Du befindest dich hier: Home » Sport » FCS vs. Seregno

FCS vs. Seregno

Der FC Südtirol trifft am Sonntag auswärts auf die Mannschaft von Seregno aus der Provinz Monza und Brianza. Spielanpfiff ist um 14.30 Uhr.

Im Rahmen des 14. Spieltags der Serie C ist der FC Südtirol am Sonntag, 14. November bei Seregno zu Gast. Das Match im 1935 erbauten Stadio „Ferruccio“ steigt um 14.30 Uhr.

DIE AUSGANGSLAGE

Der FC Südtirol konnte am Mittwoch, in den zweiten 45 Minuten des Matches gegen Legnago, weitere drei Punkte einfahren und liegt vor Padua und Feralpisalò auf Tabellenplatz 1. Goalie Giacomo Poluzzi musste nach über zwei Monaten erstmals wieder einen Gegentreffer hinnehmen, sodass seine Unschlagbarkeitssträhne bei stolzen 1.019 Minuten ein Ende fand. Was das Personal anbelangt, muss Coach Javorcic am Sonntag auf den verletzten Marco Beccaro sowie auf die gesperrten Giovanni Zaro, Fabian Tait und Emanuele Gatto verzichten.

DIE GESCHICHTE DES GEGNERS

Der Ursprung des Fußballclubs Seregno geht auf das Jahr 1913 zurück. In der überhundertjährigen Vereinsgeschichte nahmen die „Himmelblauen“ an insgesamt 8 Serie B- und 28 Serie C-Meisterschaften teil. Zur letzten Teilnahme an der 2. Liga kam es in der Saison 1950/51. Nach mehreren Jahrzehnten zwischen Serie D und Oberliga vollbrachte Seregno in diesem Frühjahr die Rückkehr in den Profifußball. Der Club aus der Provinz Monza und Brianza gewann in der Vorsaison den Kreis B der Serie D und nimmt in dieser Spielzeit – nach knapp 40 Jahren – wieder an einer Drittligameisterschaft teil.

DER GEGNER

Seregno erwischte einen unglücklichen Start in die Meisterschaft und konnte aus den ersten vier Spielen nur einen einzigen Punkt mitnehmen. Zur Trendwende kam es am 5. Spieltag, als das Team von Coach Alberto Mariani einen 3:2-Auswärtserfolg bei Fiorenzuola feierte.

Seither konnte Seregno konstant punkten und liegt in der virtuellen Formtabelle (Spieltag 5-14) auf Rang 6. Für die notwendige Torgefahr im Team sorgt das Angreifer-Duo Cernigoi-Cocco, die in der laufenden Meisterschaft bereits jeweils vier Treffer erzielen konnten. Der erfahrene Andrea Cocco muss am Sonntag jedoch eine Sperre absitzen. Dasselbe gilt für die Verteidiger Andrea Gemignani und Federico Gentile sowie für Angreifer Filippo D’Andrea.

DER SCHIEDSRICHTER

Referee der Begegnung ist Herr Francesco Carrione aus Castellamare di Stabia. Zur Seite stehen ihm die Linienrichter Amedeo Fine (Battipaglia) und Andrea Nasti (Neapel) sowie der 4. Offizielle Michele Giordano (Novara).

SPIELÜBERTRAGUNG

Das Match wird live auf der Online Plattform ElevenSports übertragen. Weiters kann die Begegnung auch auf dem Liveticker des FC Südtirol sowie auf Radio Dolomit und Radio NBC Rete Regione mitverfolgt werden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen