Du befindest dich hier: Home » News » Späte Hilfe

Späte Hilfe

Foto: 123RF.com

Die Seilbahnunternehmen haben noch immer keine Corona-Hilfen erhalten, können jetzt aber darum ansuchen.

(hsc) Während die Betriebe generell schon lange die verschiedenen Corona-Hilfsgelder auf ihrem Konto haben, müssen die Betreiber der Seilbahnen viel Geduld aufbringen. „Es stimmt, wir haben die Covid-Hilfen noch nicht erhalten“, sagt Helmut Sartori, Präsident des Verbandes der Seilbahnunternehmer.

Aber: Seit gestern kann um die Hilfsgelder aus Rom angesucht werden. „Die Gesuchstellung ist bis zum 18. November möglich. Ich gehe davon aus, dass die Auszahlung anschließend relativ schnell erfolgt“, meint Sartori. Der Verband habe Druck gemacht, dass die längst genehmigten Geldmittel endlich ihre Empfänger erreichen.

Bis die Entschädigung für die Corona-bedingten Ausfälle auf den Konten der Seilbahnunternehmen ist, haben einige derweil finanzielle Schwierigkeiten. Schließlich fallen laufende Kosten an – und es laufen die Vorbereitungen auf die Skisaison.

MEHR ZU DIESEM THEMA LESEN SIE IN DER MITTWOCH-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen