Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Die Milch-Aussprache

Die Milch-Aussprache

Foto: 123RF.com

Landesrat Arnold Schuler hat die Milchhöfe zu sich zitiert, um nach dem Mozzarella-Streit wieder einen Milchfrieden herzustellen.

von Heinrich Schwarz

Knapp einen Monat nach dem Verkaufsstart der Heumilch-Mozzarella des Milchhofs Mila-Bergmilch findet morgen eine Aussprache statt. Landwirtschaftslandesrat Arnold Schuler hat gleich die Obmänner aller Südtiroler Milchhöfe eingeladen. „Es geht nicht nur um die Sache mit der Mozzarella, sondern allgemein um das weitere Vorgehen der lokalen Milchwirtschaft“, erklärt Schuler.

Zur Erinnerung: Mit dem Eintritt in den Mozzarella-Markt hat Mila-Bergmilch eine rote Linie überschritten. Laut einem „Gentlemen’s Agreement“ der Milchhöfe spezialisiert sich nämlich jeder auf bestimmte Produkte, um sich nicht gegenseitig Konkurrenz zu machen und somit den Milchpreis für die Bauern hoch zu halten. Mila-Bergmilch hat nun aber das bisherige Mozzarella-Monopol des Brixner Milchhofs Brimi zerschlagen.

Der Ärger bei der Brimi ist entsprechend groß. Sogar von einem Milchkrieg ist die Rede.

MEHR DAZU LESEN SIE IN DER DONNERSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen