Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Rittner Programm

Das Rittner Programm

Foto: Max PAttis

Die Rittner Buam sind in dieser Woche in der Alps Hockey League am Donnerstag zu Hause gegen Lustenau und am Samstag auswärts beim EK Die Zeller Eisbären im Einsatz.

Danach dürfen sich die Blau-Roten auf eine zehntägige Pause freuen – eine Unterbrechung, die aufgrund der dünnen Personaldecke sehr gelegen kommt.  

Mit Manuel Öhler, Jari Sailio, Lasse Uusivirta und Markus Spinell fehlen den Rittner Buam am Donnerstag vier Spieler mit Sicherheit. Zu diesen könnten sich aber noch weitere Teamkollegen dazugesellen.

„Wir haben noch weitere angeschlagene Spieler. Wer letzten Endes am Donnerstag im Heimspiel gegen Lustenau alles fehlen wird, können wir erst nach dem Abschlusstraining am Mittwoch mit Sicherheit sagen“, erklärt Rittens Sportdirektor Adolf Insam vor dem Duell mit dem Klub aus Vorarlberg.

Lustenau befindet sich aktuell in Topform.

Das Team von Mike Flanagan hat vier der letzten fünf Partien in der Alps Hockey League gewonnen. Topskorer bei Lustenau ist Philipp Koczera, der in 14 Spielen auf satte 21 Punkte kommt. Auswärts gingen drei von fünf Partien an die Vorarlberger, die am Wochenende die Rittner Buam in der Tabelle überholt haben und aktuell auf Rang drei liegen.

Mit dem EHC Lustenau hat die Mannschaft von Santeri Heiskanen auch noch eine Rechnung aus der Vorsaison offen, als Christopher D’Alvise & Co. die Südtiroler im Pre-Playoff ausschalteten. Auch in einem Testspiel vor Beginn der diesjährigen Meisterschaft zog Ritten mit 3:4 nach Penaltyschießen den Kürzeren.

Das erste Aufeinandertreffen zwischen den Rittner Buam und dem EHC Lustenau in der diesjährigen Meisterschaft wird am Donnerstag, 4. November um 20 Uhr in der Ritten Arena angepfiffen.

Zwei Tage später geht es für die Blau-Roten ab 19.30 Uhr in der Eishalle Zell am See gegen die Eisbären, die in der Tabelle mit 23 Punkten auf Rang sechs liegen. Zu Hause weisen sie mit drei Siegen aus sechs Partien eine ausgeglichene Bilanz vor.

Henrik Neubauer und Philipp Putnik sind mit 19 Zählern die erfolgreichsten Punktesammler beim Team aus dem Bundesland Salzburg. Vor dem insgesamt zehnten Duell mit dem EK Die Zeller Eisbären spricht die Bilanz für die Rittner Buam, die 7:2-Siege einfahren konnten. Den letzten Erfolg verbuchten Simon Kostner & Co. vor einem Monat, als sich der fünfmalige Italienmeister 8:2 durchsetzte.

Alps Hockey League 2021/22

Donnerstag, 4. November 2021 – 20 Uhr Ritten Arena

Rittner Buam – EHC Lustenau

Samstag, 6. November 2021 – 19.30 Uhr Eishalle Zell am See

EK Die Zeller Eisbären – Rittner Buam

Die aktuelle Tabelle in der Alps Hockey League:

1. HDD SIJ Acroni Jesenice 35 Punkte/14 Spiele

2. Migross Supermercati Asiago Hockey 33/15

3. EHC Lustenau 29/14

4. Rittner Buam 28/13

5. EC-KAC Future Team 28/19

6. EK Die Zeller Eisbären 23/13

7. EC Bregenzerwald 21/11

8. HC Gherdëina valgardena.it 21/14

9. EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 19/13

10. S.G. Cortina Hafro 18/14

11. Wipptal Broncos Weihenstephan 18/12

12. Red Bull Hockey Juniors 18/17

13. Steel Wings Linz 17/12

14. HC Meran Pircher 17/13

15. SHC Fassa Falcons 12/13

16. BEMER VEU Feldkirch 8/13

17. Vienna Capitals Silver 6/14

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen