Du befindest dich hier: Home » Sport » Abgewiesener Rekurs

Abgewiesener Rekurs

Foto: Nico

Der Rekurs von Alperia Meran wurde abgewiesen, damit bleibt es beim 27:26-Sieg für den SSV Bozen. Die Weiß-Roten treten am Samstag gegen Syrakus an.

Einen wichtigen Sieg hat der SSV Loacker Bozen Volksbank in dieser Woche schon errungen.

Nicht auf dem Spielfeld, sondern vor dem Sportrichter: Denn der Rekurs von Alperia Meran wurde abgewiesen, wodurch es beim 27:26-Sieg von vor zwei Wochen bleibt. Am Samstag sollen nochmal zwei Punkte her – und zwar gegen den Tabellenvorletzten, Teamnetwork Albatro aus Syrakus.

Die Sizilianer gastieren am Samstagabend in der Bozner Gasteiner Halle.

Um 18 Uhr geht es für Dean Turkovic & Co. auch um Wiedergutmachung. Denn die 23:35-Schlappe gegen Tabellenführer Junior Fasano vom letzten Samstag wiegt schwer, war die Leistung der Weiß-Roten doch alles andere als ansprechend. „Das Spiel in Fasano war zum Vergessen, da ist nichts so gelaufen, wie es sollte“, blickt Bozens Trainer Mario Sporcic zurück.

Über den abgewiesenen Rekurs ist Sporcic natürlich glücklich: „Ich habe mir dieses Ergebnis ehrlich gesagt schon erwartet. Wir haben die zwei Punkte auf dem Parkett geholt, und das verdient. Außerdem ist es ein wichtiger Sieg, wenn man die Tabelle betrachtet.“ Der Rekurs kam zustande, nachdem die Uhr auf der Anzeigetafel in der Schlussminute für 25 Sekunden stehen geblieben war. Daraufhin haben die Schiedsrichter die Zeit nach vorne gespult, was die Verantwortlichen von Meran verärgert hatte.

Zum kommenden Samstag: Nun heißt der Gegner also Albatro Syrakus. Die Sizilianer gehören in dieser Saison zum Topf der Abstiegskandidaten, was sie für die Sporcic-Truppe aber nicht weniger gefährlich macht. „Vor allem wir müssen gegen solche Gegner aufpassen. Jeder kann in dieser Saison jeden schlagen, man muss nur einmal nicht bei der Sache sein“, weiß Sporcic. Die Talferstädter sind also gewarnt. Bis auf den leicht angeschlagenen Zoe Mizzoni sind bei den Weiß-Roten alle Spieler in bester Form, bestätigt Sporcic.

Wie immer kann man für die Partie bei Uli Gasser (+39 339 339 9271) Karten via WhatsApp vorbestellen. Bis zu 250 Personen (mit Green Pass) haben in der Gasteiner Halle Platz. Für alle Interessierten gibt es auf www.elevensports.it außerdem einen kostenlosen Livestream.

Serie A Beretta, 7. Spieltag:

Carpi – Conversano

Secchia Rubiera – Cassano Magnago

SSV Loacker Bozen Volksbank – Teamnetwork Albatro

Junior Fasano – Alperia Meran

Pressano – SSV Brixen

Triest – Raimond Sassari

Spielfrei: Sparer Eppan

Die Tabelle:

  1. Junior Fasano 11 Punkte/6 Spiele
  2. Raimond Sassari 8/4
  3. SSV Brixen 8/6
  4. Pressano 7/5
  5. Conversano 6/4
  6. Alperia Meran 6/6
  7. Sparer Eppan 5/6
  8. SSV Loacker Bozen Volksbank 5/6
  9. Triest 4/5
  10. Cassano Magnago 4/6
  11. Carpi 2/5
  12. Teamnetwork Albatro 2/6
  13. Secchia Rubiera 2/5

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen