Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Ja zur 5-Tage-Woche“

„Ja zur 5-Tage-Woche“

Hansjörg Adami

Der SGBCISL begrüßt den Vorschlag von HGV-Präsident Manfred Pinzger, im Tourismus eine 5-Tage-Woche einzuführen.

Im Interview mit Rai Südtirol hat der Präsident des Hoteliers- und Gastwirteverbandes, Manfred Pinzger, die Fünf-Tage-Woche lanciert.

Auch wenn sich in anderen europäischen Ländern die Diskussion bereits um die Vier-Tage-Woche dreht, begrüßt die Fachgewerkschaft für Handel und Tourismus im SGBCISL diesen Vorstoß und stimmt mit dem HGV-Präsidenten überein, dass die Fünf-Tage-Woche im heimischen Gastgewerbe dazu beitragen kann, diesen für Südtirol so wichtigen Sektor attraktiver zu machen.

Gewerkschaftssekretär Hansjörg Adami sagt:

„Die Pandemie hat ein Thema in den Vordergrund gerückt: die Gesundheit und Sicherheit von uns allen. Viele Beschäftigte im Tourismus haben sich im letzten Jahr beruflich umorientiert und sind nicht mehr bereit, weit über die normale Arbeitszeit hinaus zu arbeiten. Die Arbeit im Gastgewerbe ist nicht nur körperlich anstrengend, sondern auch psychisch: immer lächeln, immer freundlich sein, sich nichts anmerken lassen, und das für lange Stunden.

Daher ist es an der Zeit, auch im heimischen Tourismus den Versuch zu starten, die Arbeit nachhaltiger zu gestalten und flexible Arbeitszeitmodelle anzudenken, im Interesse der ArbeitnehmerInnen und auch der Unternehmen. Motivierte Mitarbeiter lassen sich auf Dauer nur durch attraktive Arbeitsbedingungen gewinnen. Die Fünf-Tage-Woche kann wesentlich dazu beitragen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen