Du befindest dich hier: Home » Politik » „Leise Umgebung“

„Leise Umgebung“

Die Grüne Fraktion bringt beim Dreier-Landtag einen Beschlussantrag mit konkreten Vorschlägen zur Verringerung der verkehrsverursachten Lärmbelästigung in der Euregio ein.

Am 21. und 22. Oktober 2021 findet in Alpbach die 14. Sitzung des Dreierl-Lndtags (Südtirol, Trentino und Tirol) statt – eine wichtige Gelegenheit für die drei Alpenregionen, Ideen auszutauschen und Entscheidungen zu gemeinsamen Themen zu treffen.

Die Grüne Fraktion, unterstützt von anderen Landtagsfraktionen, bringt einen Beschlussantrag mit konkreten Vorschlägen zur Verringerung der verkehrsverursachten Lärmbelästigung in der Euregio ein.

Verkehrslärm sei ein Problem, das alle Alpenregionen betrifft, so die Grünen.

Die Lärmbelästigung durch Autos, Motorräder und LKW beeinträchtige nicht nur die Lebensqualität der Menschen, sondern auch die der Tiere. „Verkehrslärm ist ein Problem für den Tourismus: Urlauber:innen erwarten sich zu Recht Erholung und Ruhe in den Alpen“, so die Grünen.

Allerdings müssten sie oft die Geräuschkulisse des Durchzugsverkehrs, der Staus und der Peaks aufgrund von An- und Abfahrten ertragen. Ganz zu schweigen von den Lärmoszillationen, die durch plötzliche Beschleunigungen oder hohe Geschwindigkeiten von geräuschstarken Motoren selbst im Hochgebirge verursacht würden.

Um dieses Problem gemeinsam zu lösen, fordern die 13 Unterzeichner:innen den Dreierlandtag auf:

  • länderübergreifende Kontrollen in Bezug auf Lärmemissionen und Geschwindigkeit einzuführen,
  • Reglementierungen in einem einheitlichen Konzept zwischen den Regionen festzulegen;
  • eine länderübergreifende Sensibilisierungskampagne zum leisen Fahren und mit der Aufforderung zur Rücksicht zu initiieren.

„Jede:r hat ein Recht auf eine leise Umgebung“, so die Grünen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen