Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Legionellen in der Schule

Legionellen in der Schule

An der Grundschule Sinich sind zwei Fälle von Legionellen-Infektionen aufgetaucht.

Da Legionellen sich durch Aerosole (Inhalation von Wasserdampftröpfchen) übertragen, wurden die Duschen und Klimaanlagen vorübergehend stillgelegt.

Bereits am Freitagnachmittag wurden die Schuldirektionen informiert. Da sich das Bakterium der Legionellen durch Tröpfcheninhalation des Wasserdampfes verbreitet, wurden als Vorsichtsmaßnahme Duschen und Klimaanlagen geschlossen.

Die Übertragung findet nicht von Person zu Person statt, ebenso wenig durch das Trinken des Wassers.    

Der Sanitätsbetrieb hat Wasserproben entnommen, diese werden derzeit untersucht.

Legionellen sind Bakterien, die in natürlichen und künstlichen Gewässern vorkommen und – obwohl sie häufig vorkommen – selten eine Erkrankung verursachen.

Risikofaktoren sind das höhere Lebensalter, Lungenerkrankungen oder Immunschwäche.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen