Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Zusammen statt allein“

„Zusammen statt allein“

Die heurige Herbsttagung der Eltern-Kind-Zentren Südtirols stand ganz im Zeichen der Fürsorge: Sorge und Verantwortung der Einzelnen sich selbst und der eigenen Familie gegenüber, dann aber auch dem eigenen Elki, den Familien vor Ort und nicht zuletzt dem Netzwerk der Elkis und den Südtiroler Familien gegenüber.

Am Samstag trafen sich über 40 ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter*innen der Elkis in der Cusanus Akademie in Brixen um sich auszutauschen, Gedanken und Ideen abzugleichen und das Bewusstsein für ihren übergeordneten Auftrag zu schärfen.

Nach der Begrüßung durch die Präsidentin Sandra Moszner wurde in Begleitung von Katharina Erlacher (Blufink) mit verschiedenen Methoden und auf mehreren Ebenen zum Thema “Baumeister*innen einer fürsorglichen Gemeinschaft” gearbeitet.

“Wir brauchen Orte der Fürsorge für Familien, jetzt mehr denn je. Elkis sind solche Orte. Und Fürsorge beginnt beim Umgang mit sich selbst und dem Nächsten.”, so fasste eine Teilnehmerin zusammen.

Die Teilnehmenden wurden anschließend in die Entwicklung des Lei(ch)tbildes für das Netzwerk der Elkis eingebunden.

Hier wurde nun transparent und authentisch festgehalten, was bereits im Netzwerk gelebt wird und zukünftig Orientierung gibt.

Der Succus:

Wir sind von der Wichtigkeit und Sinnhaftigkeit der Elkis als unverzichtbare Einrichtung für Familien überzeugt. Wir stehen für Offenheit, Vielfalt, gegenseitige Wertschätzung, einen konstruktiven Umgang mit Fehlern und gemeinsames Lernen. Wir sind als Netzwerk der Elkis Dienstleister, Sprachrohr und Vertretung für Elkis und Familien nach außen, Bindeglied zwischen den Elkis, Motor zur Weiterentwicklung und Qualitätssicherung. Wir arbeiten mit einer Kommunikationskultur auf Augenhöhe und einem lösungsorientierten Umgang mit Konflikten.”

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen