Du befindest dich hier: Home » Sport » Niederlage für den HCB

Niederlage für den HCB

Foto: Antonello Vanna

Der HCB Südtirol befindet sich weiter in einem Tief. Die Foxes wurden am Freitag in der Eiswelle von Dornbirn mit 5:2 überrollt.

Erstes Spiel des Zwei Tage Doppels in der Eiswelle für den HCB Südtirol Alperia gegen die Bulldogs aus Dornbirn.

Am Samstag folgt dann der zweite Streich, immer zur selben Uhrzeit (19,45 Uhr) gegen Hydro Fehervar AV19.Dabei setzte es für die Foxes die vierte Niederlage in Folge ab, Dornbirn war in allen Belangen die bessere Mannschaft, diszipliniert, zweikampfstark und lauffreudig.

Wie so oft in den letzten Spielen gerieten die Hausherren in Rückstand, holten die Gäste durch zwei Tore von Frigo und Catenacci ein und hatten zuletzt wieder das Nachsehen.

Foto: Antonello Vanna

Das Match:

Gute und schlechte Nachrichten für Coach Doug Mason: im Vergleich zum CHL Spiel gegen Salzburg kehrten Catenacci, Miceli und Trivellato in die Mannschaftsaufstellung zurück, dafür fehlten die angeschlagenen Findlay und Insam, im Tor wieder Justin Fazio. Flottes erstes Drittel mit hohem Tempo und einem kompakten Team aus dem Ländle, das aus einer gut gestaffelten Abwehr heraus immer wieder Nadelstiche setzte.

So nach drei Minuten mit einer schnellen Kombination Antonitsch-Zitz, der aus dem Slot abzog, Fazio bewahrte die Übersicht.

Nach sechs Minuten gaben die Foxes das erste Lebenszeichen durch Mizzi, sein Abschluss landete an der Stange. Beim ersten Powerplay für die Gäste klingelte es im Bozner Kasten: Macierzynski bediente den im Bullykreis freistehenden Jevplaovs, der mit einem Onetimer verwandelte.

Foto: Antonello Vanna

Die Weißroten taten sich gegen die starken Abwehrreihen der Dornbirner schwer, es gab fast kein Durchkommen, Trivellato versuchte es mit einem Distanzschuss, zielte aber knapp daneben.

Die Gäste erhöhten nach zwei Minuten des mittleren Abschnittes durch einen Blueliner von Ross, der durch mehrere Beine den Weg ins Tor fand, auf 2:0.

Foto: Antonello Vanna

Jetzt kam endlich eine Reaktion der Weißroten: zuerst suchte Gazley im Slot das Zuspiel, anstatt selbst abzuschließen, dann zog Fazio bei einem 2:1 Konter Hancook  den Nerv und buchstäblich im Gegenzug entwischte Mizzi über rechts, sein Schuss wurde von Herzog kurz abgewehrt und Frigo versenkte den Rebound.

Nach zwei weiteren Minuten wurde die Aufholjagd der Foxes belohnt: Miceli kurvte durch die gegnerische Abwehr, auch sein Abschluss wurde von Herzog kurz abgewehrt und diesmal drückte Catenacci die Scheibe im Fallen ein.

Foto: Antonello Vanna

Der Ausgleich hauchte den Weißroten neues Leben ein: Frigo vergab eine 100%-ige aus dem Slot, und eine Bombe von Mizzi wurde vom Dornbirner Goalie mit einem Big Save entschärft. Vier Minuten vor dem zweiten Pausentee kam die nächste kalte Dusche für die Hausherren: bei einer zeitverzögerten Strafe kam Häußle an der blauen Linie frei zu Schuss und die Scheibe landete in der Kreuzecke.

Zwei Minuten später setzte Hancook bei einer 4:4 Situation noch einen drauf, völlig freistehend konnte er sich die Ecke aussuchen.

Die letzten Hoffnungen auf eine weitere Aufholjagd raubten sich die Foxes im letzten Abschnitt durch zu viele Strafen selbst. Die erste führte gleich zum fünften Treffer der Gäste durch Ruzicka, Fazio griff daneben.

Somit war das Spiel vorzeitig entschieden, den Rest der Zeit schaukelten die Mannen von Coach Suikkanen locker über die Runden.

Foto: Antonello Vanna

HCB Südtirol Alperia – Dornbirn Bulldogs 2:5 (0:1 – 2:3 – 0:1)

Die Tore: 12:06 PP1 Nikita Jevpalovs (0:1) – 21:47 Nicholas Ross (0:2) – 27:04 Luca Frigo (1:2) – 29:16 Dan Catenacci (2:2) – 35:58 Stefan Häußle (2:3) – 38:21 Kevin Hancook (2:4) – 43:36 PP1 Vladimir Ruzicka (2:5)

Schiedsrichter: Piragic/Virta – Rigoni/Zgonc
Zuschauer: 1200

Auch für den HC Pustertal setzte es eine Niederlage.

Vienna Capitals – HC Pustertal Wölfe 4:3 OT (1:0, 1:3, 1:0, 1:0)

Tore Wien: Hartl (7.), Sutter (31.(PP), Neal (53.), Dodero (62.)

Tore Pustertal: Bardaro (22., 32.), Andergassen (25./PP)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen