Du befindest dich hier: Home » Kultur » Textile Kunst und Design

Textile Kunst und Design

Claudia Gams: Die Hutmacherin

Noch bis 17. Oktober findet auf Schloss Maretsch das „Festival der textilen Manufaktur“ statt. Lokale und internationale Textilmanufakturen zeigen hochwertige Produkte und geben Einblick in deren Herstellung. 

Unsere Gesellschaft ist überladen von maschinell gefertigter Massenware. Das „Festival der textilen Manufaktur“ setzt hingegen auf Handwerkskunst, verknüpft mit Kreativität, natürlichen Materialien und zeitlosem Design. Die Veranstaltung auf Schloss Maretsch ist dem europäischen Handwerk gewidmet und zeigt Unikate mit eigenem Charakter, limitierte Editionen und Liebhaberstücke. Kurz: Hochwertige Luxusobjekte abseits vom Mainstream. Das Festival ist eine einmalige Gelegenheit mit den Meistern und Ausstellern in direkten Kontakt zu treten und an einem Konferenzprogramm oder Workshop zum Thema Handwerk, Design und Nachhaltigkeit teilzunehmen. Zu den Highlights zählen unter anderem die Ausstellung „Papierschnitte nach alten überlieferten Motiven“ und Workshop mit der Künstlerin Anna Wielander-Platzgummer, der Workshop „Nadelspitzen“ mit Francesca Bencivenni sowie die Faserausstellung „Plant Fibers“ aus dem Archiv der Europäischen Textilakademie.

Nachhaltigkeit als Selbstverständnis

Viele schreiben und sprechen über Nachhaltigkeit, die Aussteller am Festival praktizieren und leben diese tagtäglich. Neben der Einzigartigkeit handwerklich gefertigter Objekte, sind sie auch umweltfreundlicher als die maschinelle Variante. Durch Handwerkskunst können Ressourcen gespart und die Umweltauswirkungen industrieller Massenfertigung umgangen werden. Auf diese Weise machen Exklusivität, Ethik und Nachhaltigkeit Handwerkskunst zu einem essentiellen Teil des modernen Luxusverständnisses.

Das Festival ist Partner der European Heritage Fairs – die europäische Kulturerbeplattform, die erste und einzige operative Plattform zum Austausch und zur Entwicklung von Synergien zwischen den prestigeträchtigsten Veranstaltungen und Messen zur Revitalisierung, Restaurierung und Aufwertung des Kulturerbes. Seien es Kleidungsstücke, gewebte Stoffe oder Schmukckstücke – weltweit verfügen verschiedene Kulturen über spezifische, handwerkliche Expertise. Auf diese Weise werden ursprüngliche und stilechte Objekte angeboten. Wer sich dafür entscheidet, wählt so Zeitloses sowie Besonderes und fördert zudem den Erhalt traditioneller Handwerkskunst.

 Bis 17. Oktober. Info und Tickets: www.textilefestival.eu

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen