Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Rittner Programm

Das Rittner Programm

Foto: Max Pattis

Nach zwei deutlichen 8:2-Erfolgen in der vergangenen Woche warten auf die Rittner Buam nun die nächsten Aufgaben in der Alps Hockey League.

Den Blau-Roten stehen am Donnerstag, 14. Oktober die Fassa Falcons und zwei Tage später das Team der Vienna Capitals Silver gegenüber. Zwei Gegner, die in der Tabelle auf den hinteren Rängen liegen. Das heißt aber keinesfalls, dass die Heiskanen-Truppe die nächsten Punkte schon fix einplanen kann.

Vor allem in Canazei haben sich die Rittner Buam in Vergangenheit immer sehr schwer getan. Und auch beim direkten Vergleich zum Start in die neue Meisterschaft konnten die Blau-Roten den 5:2-Auftakterfolg erst nach einer bärenstarken Schlussphase in trockene Tücher wickeln.

„Fassa ist ein unangenehmer Gegner, der uns vor allem auswärts Probleme bereitet. Trotzdem bin ich überzeugt, dass wir einen Sieg einfahren können, wenn wir eine konzentrierte Leistung abrufen. Eine Anfangsphase wie zuletzt in Salzburg mit zwei Gegentoren nach nicht einmal einer Minute sollten wir dann aber vermeiden“, mahnt Rittens Sportdirektor Adolf Insam, der nach der Pause und den beiden 8:2-Erfolgen gegen die Zeller Eisbären und die Jungullen aus der Mozartstadt eine deutliche Leistungssteigerung bei seinem Team festgestellt hat.

Fassa hat bisher sieben Meisterschaftspartien ausgetragen und von diesen nur eines gewinnen können. In den letzten drei Matches mussten sich die Ladiner jeweils mit nur einem Tor Unterschied geschlagen geben. In der „ewigen“ Bilanz führen die Rittner Buam vor dem 124. Duell mit 78:40-Siegen – fünf Begegnungen endeten unentschieden. Spielbeginn in Canazei ist am Donnerstag, 14. Oktober um 20.30 Uhr. Bis auf Manuel Öhler stehen Rittens Coach Santeri Heiskanen alle Spieler zur Verfügung.

Zwei Tage später ist am Samstag, 16. Oktober die Nachwuchsmannschaft der Vienna Capitals in Klobenstein zu Gast. Die Wiener sind aktuell das Schlusslicht der Liga, haben allerdings vor einer Woche ihren ersten Saisonsieg mit einem 3:1 gegen das EC-KAC Future Team gefeiert. Anpfiff in der Ritten Arena ist um 18 Uhr.

„Auf dem Papier ist das insgesamt dritte Duell gegen Vienna Capitals Silver, derzeit das Liga-Schlusslicht, sicher eine leichte Aufgabe. Trotzdem werden wir sicher nicht den Fehler machen und unseren Gegner unterschätzen“, verspricht Insam abschließend.

Alps Hockey League 2021/22

Donnerstag, 14. Oktober – 20.30 Uhr Stadio Gianmario Scola

Fassa Falcons – Rittner Buam

Samstag, 16. Oktober – 18 Uhr Ritten Arena

Rittner Buam – Vienna Capitals Silver

Die aktuelle Tabelle in der Alps Hockey League

  1. HDD SIJ Acroni Jesenice 27 Punkte/10 Spiele
  2. Migross Supermercati Asiago Hockey 24/11
  3. Rittner Buam 19/8
  4. EHC Lustenau 17/9
  5. Wipptal Broncos Weihenstephan 15/7
  6. Red Bull Hockey Juniors 14/11
  7. EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 14/8
  8. EK Die Zeller Eisbären 14/9
  9. EC-KAC Future Team 13/11
  10. SG Cortina Hafro 12/8
  11. HC Meran Pircher 12/8
  12. EC Bregenzerwald 9/6
  13. Steel Wings Linz 8/7
  14. HC Gherdeina valgardena.it 6/8
  15. SHC Fassa Falcons 3/7
  16. BEMER VEU Feldkirch 3/7
  17. Vienna Capitals Silver 3/7

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen