Du befindest dich hier: Home » News » Rösch siegt vor Dal Medico

Rösch siegt vor Dal Medico

In Meran, Nals und Glurns haben die BürgerInnen am Sonntag einen neuen Bürgermeister und einen neuen Gemeinderat gewählt. Die Ergebnisse der Auszählung im Live-Ticker.

+++ 06:00 Uhr +++

Jetzt sind alle Sektionen ausgezählt.

Nach Auszählung aller 28 Sektionen liegt Paul Rösch (Liste Rösch/Grüne) mit 33,3 Prozent ganz knapp vor Dario Dal Medico (La Civica/Alleanza per Merano/Think Pink) mit 32,7 Prozent der Stimmen.

Katharina Zeller (SVP) kommt auf mit 18,3 Prozent.

Damit treten am 24. Oktober erneut Paul Rösch und Dario Dal Medico in der Stichwahl gegeneinander an.

Stärkste Partei in Meran ist die Liste Rösch/‘Grüne.

Sie kam auf 25,7 Prozent und überholte die SVP, die bei den letzten Gemeindewahlen noch die stärkste Partei war.

Am Sonntag kam die SVP auf 19,4 Prozent. Die dritte Kraft in der Passerstadt ist die Alleanza per Merano mit 19,3 Prozent.

Dal Medicos Lista Civica erreichte 11,6 Prozent.

Die Ergebnisse der anderen Parteien:

Partito Democratico (4,9 %), Giorgia Meloni Fratelli d’Italia (3,9 %), Lega Salvini Premier (3,9 %), Enzian (3%), Team K (2,7 %), Südtiroler Freiheit (1,4 %), die Freiheitlichen (1,3 %), Ökosoziale Linke 81,3 %), Movimento 5 Stelle (0,9 %) und Think Lady Merano (0,7 %).

Die Enzian-Liste von Josef Unterholzner liegt also vor dem Team K.

+++ 02:20 Uhr

23 von 28 Sektionen sind ausgezählt:

Dario Dal Medico führt nach wie vor knapp vor Paul Rösch.

Katharina Zeller landet weit abgeschlagen auf dem dritten Platz.

Auch bei den Listenstimmen muss die SVP deutliche Einbußen hinnehmen: Sie verliert etwa fünf Prozent der Stimmen und damit mindestens ein Mandat.

Die Grünen liegen mit knapp 24 Prozent in Führung und dürften einen Sitz hinzugewinnen.

Die größte Verliererin des Abends ist die Lega, die auf ein Drittel der Stimmen von 2020 schrumpft.

Enzian, die Partei von Josef Unterholzner, platziert sich aller Voraussicht nach vor dem Team K und zieht in den Gemeinderat ein.

Die Freiheitlichen und die Süd-Tiroler dürften aus dem Meraner Gemeinderat fliegen.

+++ 01:20 Uhr +++<

Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 1 in Meran.

Aktuell (19 ausgezählte Sektionen) liegt Dario Dal Medico mit 33,2 Prozent nur 0,1 Prozent vor Paul Rösch.

Schon jetzt steht fest: Die SVP wird zur Königsmacherin. Ihre Wahlempfehlung dürfte bei den Stichwahlen in zwei Wochen den entscheidenden Unterschied machen.

+++ 01:10 Uhr +++<

Auch bei den Listenstimmen schneidet die SVP (Stand: 10 ausgezählte Sektionen) schlechter ab als vor einem Jahr: Das Edelweiß liegt aktuell bei 17,3 Prozent – das ist ein Minus von 2,5 Prozent.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass die SVP am Ende nur auf dem dritten Platz hinter den Grünen und Alleanza per Merano landet.

+++ 00:52 Uhr +++<

Nun sind die Hälfte der Sektionen in Meran ausgezählt.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird es in zwei Wochen zur Neuauflage der Stichwahl zwischen Paul Rösch und Dario Dal Medico kommen.

Beide liegen aktuell bei etwa 33 Prozent.

Ein Wahldebakel bahnt sich hingegen für die SVP an. Deren Kandidatin Katharina Zeller liegt mit 17 Prozent fast fünf Punkte unter dem (schon damals schlechten) Ergebnis von 2020.

Zu den Wahlverlierern gehören nach aktuellem Stand auch die Lega (verliert die Hälfte der Stimmen), das Team K, die Freiheitlichen und die Süd-Tiroler Freiheit (liegen zwischen 1 und 3 Prozent).

Überraschend gut schneidet hingegen die Enzian-Kandidatin Susanne Zuber ab: Sie liegt aktuell bei über 3 Prozent.

+++ 23:52 Uhr +++<

Erich Wallnöfer siegt in Glurns!

Der Kandidat der Bürgerliste, der bereits von 2000 bis 2015 Bürgermeister der Vinschger Gemeinde war, setzte sich am Sonntag im Duell gegen den SVP-Kandidaten Armin Windegger durch.

Auf Wallnöfer entfielen insgesamz 253 Stimmen, auf Windegger 175.

Das entspricht einem Ergebnis von 59,1 zu 40,9 Prozent.

+++ 23:35 Uhr +++<

In der Passerstadt wurden sechs der 28 Sektionen ausgezählt. Und es bahnt sich wie vor einem Jahr ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Rösch und Dal Medico an.

Der Italiener liegt aktuell knapp in Führung.

+++ 23:03 Uhr +++<

In Meran geht die Auszählung nur schleppend voran: Bislang wurden erst zwei Sektionen ausgezählt.

Dario Dal Medico liegt aktuell in Führung, es folgen Paul Rösch und Katharina Zeller.

+++ 22:58 Uhr +++<

Ludwig Busetti siegt in Nals.

Nach Informationen von TAGESZEITUNG Online hat sich der SVP-Kandidat gegen Joachim Mair von Nals Aktiv durchgesetzt und wird damit neuer Bürgermeister von Nals.

Das genaue Ergebnis wurde von der Gemeinden-Wahlkommission noch nicht veröffentlicht.

Ludwig Busetti

+++ 22:20 Uhr +++

Reinhild Campidell, Bürgermeister-Kandidatin der Süd-Tiroler Freiheit, nimmt zur niedrigen Wahlbeteiligung in Meran (51,9%) Stellung und spricht von einem „weiteren Tiefpunkt“.

Die Aussendung im Wortlaut:

„Als klares Zeichen wie weit sich die Politik von den Bürgern entfernt hat, deutet die Meraner Bürgermeisterkandidatin der Süd-Tiroler Freiheit, Reinhild Campidell, die niedrige Wahlbeteiligung in Meran.

Wenn nur mehr knapp die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger zu Wahl gehen, dann muss sich zwangsläufig etwas ändern. Es braucht nicht nur wieder mehr Vertrauen in die Politik, sondern dringend auch andere Formen der Wahlmöglichkeiten, wie die Briefwahl und die Online-Wahl, um zukünftig wieder mehr Wählerinnen und Wähler an die Urnen zu bringen. Im Vergleich zur letzten Gemeinderatswahl sind in Meran 1.500 Bürger weniger zur Wahl gegangen.“

Reinhild Campidell

+++ 22:07 Uhr +++

In Meran hat die erste (von 28) Sektion fertig ausgezählt: Dort konnte sich Rösch mit sieben Stimmen durchsetzen. Die acht Konkurrenten erhielten je nur eine oder gar keine Stimme.

Freilich hat diese kleine Sektion keine echte Aussagekraft für den Wahlausgang.

+++ 21:23 Uhr +++

Die Wahlbeteiligung sinkt!

Im Vergleich zum Vorjahr sind am Sonntag weniger BürgerInnen zu den Urnen geschritten.

In Nals beträgt die Wahlbeteiligung um 21 Uhr 68,3 (2020: 72,6).

In Glurns liegt die Beteiligung bei 60,8 (2020: 62,1).

In Meran wählten rund 52 Prozent der Wahlberechtigten – vor einem Jahr waren es noch fünf Prozent mehr.

Allerdings fanden die Wahlen 2020 an zwei Tagen – Sonntag und Montag – statt.

+++ 21:00 Uhr +++

Die Gemeindewahlen 2021 sind geschlagen. In drei Gemeinden – Meran, Nals und Glurns – wurden die BürgerInnen am Sonntag zur Wahl gerufen, nachdem dort die Bürgermeister nach den Wahlen 2020 keine Mehrheit im Gemeinderat gefunden hatten.

Die Wahllokale waren von 7 bis 21 Uhr geöffnet.

In Nals geht Ludwig Busetti für die SVP als Bürgermeister-Kandidat ins Rennen. Sein Herausforderer ist Joachim Mair von Nals Aktiv.

In Glurns duellieren sich Armin Windegger (SVP) und Erich Wallnöfer (Für Glurns).

Besondere Spannung verspricht der Urnengang in Meran: Dort bewerben sich insgesamt neun Kandidaten um das Amt des Bürgermeisters. Die Favoriten für die in zwei Wochen staffindende Stichwahl in der Passerstadt sind Ex-Bürgermeister Paul Rösch (Grüne), Katharina Zeller (SVP) und Dario Dal Medico (Italienische Bürgerlisten).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (26)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen