Du befindest dich hier: Home » Politik » Der Ball liegt bei Alperia

Der Ball liegt bei Alperia

Nach einem Treffen mit LH Kompatscher und LR Vettorato soll die Landesenergiegesellschaft Alperia Vorschläge ausarbeiten, um die angekündigte Strompreiserhöhung für Südtiroler Kunden abzufedern.

Landeshauptmann Arno Kompatscher und Energielandesrat Giuliano Vettorato haben sich mit der Unternehmensspitze der Landesenergiegesellschaft Alperia getroffen, um sich über die angekündigte nationale Strompreiserhöhung zu informieren und auszutauschen.

Das Land Südtirol hat die Landesenergiegesellschaft Alperia bei diesem Treffen beauftragt, Maßnahmen auszuarbeiten, welche die angekündigte Strompreiserhöhung für Südtiroler Kunden abfedern soll.

Dies gilt sowohl für Haushaltskunden als auch für Unternehmen, so heißt es in einer Aussendung des Landespresseamtes.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • guyfawkes

    Super Idee/Vorgehensweise.
    Kann man auch Italien (oder EU-)weit praktisch überall anwenden:
    – gestiegene Strom-/Gaspreise; einfach ENEL beauftragen Maßnahmen auszuarbeiten;
    – gestiegene Benzin/Dieselpreise; einfach ENI beauftragen Maßnahmen auszuarbeiten;
    – Internet zu teuer; einfach Telecom beauftragen Maßnahmen auszuarbeiten.
    Oder noch besser: Steuern zu hoch; einfach Agenzia delle Entrate beauftragen Maßnahmen auszuarbeiten.
    Das Wichtigste ist aber eine Pressemitteilung mit „Der Ball liegt bei xy“ herauszugeben.
    Das ist superpraktisch: man braucht überhaupt nichts zu tun, weil „der Ball liegt ja bei xy“.

  • rumer

    Wie wäre es mit:
    Alperia kriegt ein Verbot, Geld im Ausland zu investieren (verbrennen)?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen