Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Stafflers Pestizid-Kontrolle

Stafflers Pestizid-Kontrolle

Foto: Südtiroler Apfelkonsortium

Der Grüne Hanspeter Staffler will über den Landtag ein systematisches Pestizid-Monitoring einführen. Damit soll das Gesundheitsrisiko ermittelt werden.

von Heinrich Schwarz

Hanspeter Staffler tut sich schwer, sich politisch zu profilieren. Öffentlich fällt der Grüne Landtagsabgeordnete am ehesten mit seinen Interventionen zu bedrohten Tier- und Pflanzenarten sowie Pestiziden auf. Zu letzterem Thema hat Staffler nun einen ausführlichen Gesetzentwurf im Landtag eingereicht: Der Vinschger Politiker will für Südtirol ein systematisches Pestizid-Monitoring.

Staffler erklärt den Hintergrund so: „Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie von Global 2000 werden in der Europäischen Union jährlich etwa 400.000 Tonnen Pestizide eingesetzt, um landwirtschaftliche Kulturen vor Insekten und Spinnentiere, Pilze und Bakterien oder Konkurrenz durch sogenanntes Unkraut zu schützen. Die ausgebrachten Pestizide erreichen nicht nur ihre Zielflächen, sondern landen auch auf Nicht-Zielflächen wie Wohngebieten, Kinderspielplätzen, Privatgärten, Bio- und Naturschutzflächen.“

MEHR DAZU LESEN SIE IN DER DONNERSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (13)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen