Du befindest dich hier: Home » News » Erfundene Geschichte

Erfundene Geschichte

Foto: Lpa/unsplash

In den (a)sozialen Netzwerken wird behauptet, ein 15-Jähriger wäre nach einer Corona-Impfung gestorben. Eine klassische Fake-News.

Seit Freitag verbreitet sich (in den sozialen Netzwerken) die Nachricht eines Todesfalles nach einer Covid-19-Schutzimpfung im Meraner Raum wie ein Lauffeuer.
Der Südtiroler Sanitätsbetrieb stellt fest, dass es sich hierbei um eine absolute Fake-News handelt.

In (a)sozialen Netzwerken wird behauptet, ein 15-jähriger Schenner hätte nach der Covid-19-Schutzimpfung eine schwere Komplikation erlitten und wäre in der Folge verstorben.

„Nichts davon ist wahr“, teilt der Sanitätsbetrieb mit.

In einer Aussendung heißt es:

„Es gibt diesen Fall nicht,  weder in Schenna noch im restlichen Burggrafenamt. Auch in allen anderen Krankenhäusern und Gesundheitsbezirken gibt es den Fall nicht.  Es handelt sich demnach um eine absolute Fake-News zu deutsch 100prozentige Falschmeldung.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (14)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • sukram

    Wenn jemand eine derartige Fakenews verbreitet, müsste er/sie aus meiner Sicht zur Verantwortung gezogen werden.

    • j053f

      Ja sicher, aber könnte nicht auch genau so das hier eine Falschmeldung sein? Ich sehe keinen Beweis dafür aber auch keinen dagegen. Leider sind es meustens genau solche Seiten wue die Tageszeitung oder Südtirolnews, die Lügen, Propaganda und Hass verbreiten. Einfach nur um die Leute zu spalten. Aber ganz egal ob das jetzt eine Falschmeldung ist oder nicht. Das ändert nichts daran dass es immer mehr Komplikationen bei den Imofungen gibt. Mit dieser Meldung wollte man wohl darauf aufmerksam machen, aber das war leider der falsche Weg.

      • regenwurm

        @j053f
        Bei deiner Rechtschreibung ist auch was falschgelaufen……..
        Ist da auch die Impfung schuld?

      • sougeatsnet

        @sukram wir Recht du hast. Solche Leute gehören zur Verantwortung gezogen ohne wenn und aber. Das Problem dabei ist unser ineffizientes Justizsystem. @j053f du bist wohl nicht in der Lage zwischen Fake News und wahren Meldungen zu unterscheiden. Häufig genügt kurzes Googlen um einer Sachen auf den Grund zu gehen, aber das ist vielen zu mühevoll. Ein altes Sprichwort dazu: „vom reden hern, luigt man gern“.

        • batman

          @sougeatsnet
          Viel Ahnung, wie heutzutage das Internet funktioniert, hast du nicht.

          • sougeatsnet

            @batman leider bin ich auf diesem Gebiet nicht nur gut, sondern sehr gut ausgebildet. Daher kann ich über ihren Schwachsinn nur müde lächeln. Taurig wie wenige heute über ein wirkliches Grundwissen verfügen, aber trotzdem dauernd Unfug als Wissen verbreiten. Wenn man nichts versteht sollte man besser die Klappe halten!

          • ronvale

            Sie haben dafür einen Abschluss an der YouTube Universität… im copy-Paste von Links

          • bohemian

            @batman: Dieser Artikel und die Aufklärung darüber schreit geradezu nach dem dunklen Ritter! Batman, übernehmen Sie! Schlüpfen Sie in Ihren Spandex Catsuit und durchforsten Sie das Internet, das Darknet, Facebook, WhatsApp, Telegram usw. nach Spuren und teilen uns danach alles dazu mit, da nur Sie das Internet und was dort alles vor sich geht verstehen und begreifen können!
            Falls Sie dabei Hilfe brauchen, engagieren Sie Ihre Sidekicks yannis, waldhexe und wie alle weiteren Schwurbler und Querköpfe noch heißen mögen!
            Wie ich schon einmal in einem meiner Kommentare schrieb, gratuliere ich Ihnen zu Ihrer Lebenseinstellung und Ihrer Lebensaufgabe, uns allen endlich die Augen zu öffnen um endlich zu sehen was alles so hinter den Kulissen abläuft, was immer das auch heißen mag, dazu haben Sie mir leider noch nie eine Antwort gegeben!
            Schönen Nachmittag noch und weiters ein frohes geschwurble und Sie nicht damit aufhören mögen, bringt mich immer dazu herzlichst zu lachen!

      • heracleummantegazziani

        Nein, es gibt nicht „immer mehr Komplikationen“ bei den Impfungen. Das ist genau so eine Falschmeldung wie die, die hier angesprochen wird.

  • obnr

    Ist wohl jemand von der Talfer Sekte gewesen…. Seltsame Gestalten teilweise.

  • franz1

    Auf Facebook ist scheinbar jeder „Trottel“ Wissenschaftler oder Forscher….
    I vasthea nit worum soviele Leit den „Lügenhanseln“ olles fir bare Münze nehmen?
    Isch des vielleicht die Ongscht va do Spritz?
    Dass in südtirol soviele solche Typen die keine eigene Meinung hobm rumlaufen erschreckt einfach nur…..

  • andi182

    j053f

    Komplikationen gibt’s nur mit die nicht Geimpften.

  • 2xnachgedacht

    aha….hat sich verbreitet wie ein lauffeuer de meldung.. nor bin i obr schun froah, dasses die tz sn usw gibt…de wos des nu extrs broattretn, sischt hat i va den ibrhaup nix keart…

  • staatsfeind

    Wenn man die Zahlen der „mit Corona Verstorbenen“ und die „an Corona Verstorbenen“ addiert, positive PCR Tests unabhängig von Symptomen bei Ungeimpften und positive PCR Tests nur mit Symptomen bei Geimpften vergleicht, dann generiert man Fake-News. Aber das aufzudecken liegt bereits über den Fähigkeiten unseres Qualitäts-Journalismus.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen