Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Das Blauschild-Netzwerk

Das Blauschild-Netzwerk

Foto: lvh/Hannes Niederkofler

Kostenanalysen, Attraktivität der Berufe, E-Mobilität sowie Internet stehen heutzutage auf der Tagesordnung von Karosserietechnikern und Kfz-Mechatronikern. Mit diesen Projekten startet das Konsortium der Südtiroler Autogewerbe (SAG) und das Blauschild-Netzwerk, um sich für die Zukunft zu rüsten.

Qualitativ, schnell und auf dem neusten Stand – zudem, die Kosten im Griff haben sowie produktiv arbeiten!

Dies sind die Voraussetzungen für die Autowerkstätten, um in der heutigen Zeit in ihrer Branche mitzuhalten zu können.

Und genau das möchte der Verwaltungsrat des Konsortiums der Südtiroler Autogewerbe (SAG) vorantreiben.

„In der heutigen Zeit ist es für Handwerksberufe sehr wichtig, dass sie mit den neusten Techniken, Maschinen und Werkzeugen umgehen können und über Neuheiten Bescheid wissen. Das gilt besonders für Karosserietechniker und KFZ-Mechatroniker. Für sie sind zurzeit die Neuerungen über die E-Mobilität und die Fahrassistenzsysteme wichtig, in welche investiert werden muss und für welche Weiterbildung notwendig ist“, sagt SAG-Präsident Manfred Huber.

Außerdem ist es sehr wichtig, die eigenen Kosten unter Kontrolle zu haben und gewinnbringend zu arbeiten.
Aus diesem Grund hat das Blauschild-Netzwerk für seine Mitglieder das Projekt „Kostenanalyse“ gestartet, indem es mit einem Wirtschaftsberater die Kosten der Werkstätten einzeln analysiert und aufzeigt. Einzigartig für das Südtiroler Handwerk, den Stundensatz professionell zu ermitteln.

Um die Berufe des Kfz-Mechatronikers und Karosserietechnikers attraktiver zu machen, wurde das Projekt „Blauschild-Movies“ ins Leben gerufen, bei welchem Filme produziert werden, um Jugendliche davon zu überzeugen. Außerdem hebt Mirko Quinz, Geschäftsführer des SAG-Konsortiums, die Wichtigkeit des Internetauftritts sowie jener auf Social-Media-Kanälen hervor. Betriebe müssen auf diesen Plattformen sichtbar sein und auch dort professionell auftreten.

Zu den besten Autoglas-Kompetenzzentren in Südtirol, welche die besten Statistiken des Jahres 2020 bei Scheibenreparaturen und Scheibenaustausch aufwiesen, wurden Karosserie Sparer aus Frangart, Auto Sarntal in Sarnthein und Auto Hofer Service in Klausen prämiert.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen