Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Ein Joint entspannt“

„Ein Joint entspannt“

Berise und der australische Produzent „Chris Munky“ thematisieren in ihrem neuen VIDEO den polizeilichen Umgang mit Cannabis-Konsumenten.

Berise, Gründer & Frontman der Big Band „Shanti Powa“, und der australische Produzent „Chris Munky“ haben einen neuen Song released – und er reist schon um die ganze Welt.

Es ist ein Reggae-Song, und es geht um die Polizei und wie sie mit Cannabis-Konsumenten umgeht.

Generell geht es Brise um einen Appell an die Politiker weltweit, endlich Cannabis zu legalisieren.

„Auch in meinem Heimatort würde das Gras gut wachsen“, sagt Berise, „und durch die Legalisierung könnte die Qualität kontrolliert werden und auch die Wirtschaft würde profitieren, statt der Mafia.“

Auch gegen die Monokultur könnte die Legalisierung helfen, da der eine oder andere Bauer statt Äpfel auch ein bisschen Ganja anpflanzen kann, meint Berise.

Des weiteren helfe ein gemütlicher Joint vielen Menschen in diesen stressigen und ungewissen Zeiten zu entspannen.

Berise verspricht:

„Ich, Bertrand Risé alias Berise, ein Unterinner Reggae-Singer mit weltweiten Erfolg, bin und bleib hier und werde nicht still bleiben, bis unser System endlich mehr Sinn macht. Dies bedeutet nicht, das System zu zertören, sondern zu verbessern. Ich bin ein Künstler und dies ist meine Aufgabe.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen