Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Der Startschuss

Der Startschuss

Das Team Italy

Am Mittwoch fand in Graz die Eröffnungsfeier der EuroSkills 2021 statt, bei der auch das Team Italy unter den Augen der anderen Teams einziehen durfte. Am Donnerstag um 8.30 Uhr fiel der Startschuss für den Wettbewerb, bei dem auch die Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Südtirol ihr Bestes geben werden.

19 Teams sind am Mittwoch in der Stadthalle in Graz unter dem Jubeln und dem Applaus der Zuschauer eingezogen.

Auch das Team Italy durfte mit ihren Landesfahnen über die Bühne marschieren.

Begleitet wurde der Einzug von verschiedene Musik-Acts, die den ganzen Abend lang für Unterhaltung und gute Stimmung gesorgt haben.

In einer kurzen Videobotschaft hat sich unter anderem auch der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen an die Kandidaten gewandt und ihnen viel Erfolg für die nächsten zwei Tage gewünscht.

Für alle aus dem Team Italy ist es das erste Mal, dass sie bei einem europaweiten Wettbewerb dabei sein dürfen, weshalb bereits Stunden vor der Eröffnung die Aufregung und Nervosität deutlich spürbar war.

„Die Atmosphäre gestern Abend war einmalig. Nach diesen schwierigen eineinhalb Jahren, die wir durch die Pandemie erleben mussten, war diese Eröffnung fast wie eine kleine Erlösung. Die Kandidaten haben den Abend in allen Zügen genossen und können nun voll motiviert in den Wettbewerb starten“, erzählt die offizielle Delegierte der EuroSkills 2021 Jasmin Fischnaller.

Insgesamt nehmen 369 Kandidaten aus 19 Ländern und 3 Gastnationen an den EuroSkills teil. Bereits gestern Vormittag durften sich die Teilnehmer ihre Plätze auf dem Gelände anschauen und sich einrichten.

„Die Vorbereitung für den Wettbewerb am Vortag ist genauso wichtig wie das schnelle und fokussierte Arbeiten an den Wettkampftagen. Für die Teilnehmer ist es wichtig, bereits vorher ein Bild von ihrem Arbeitsplatz zu bekommen und sich mit ihm vertraut zu machen“, betont lvh-Direktor Thomas Pardeller. Beim Team Building am Dienstag hat sich das Team selbst noch einmal besser kennenlernen dürfen. Die Unterstützung innerhalb der Mannschaft ist in diesen besonderen Momenten der Anspannung und der Nervosität besonders wichtig.

Der Startschuss für den Wettbewerb fiel heute früh. Bis am Samstag müssen sich die Teilnehmer verschiedenen Aufgaben stellen und diese in einer vorgegebenen Zeit absolvieren.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen