Du befindest dich hier: Home » Sport » Das HCB-Wochenende

Das HCB-Wochenende

Foto: HCB/Antonello Vanna

Nach dem vollen Punktegewinn aus den ersten zwei Spieltagen der ICE Hockey League stehen dem HCB Südtirol Alperia am kommenden Wochenende zwei Begegnungen in der Eiswelle bevor.

Am Freitag, 24. September, mit Spielbeginn um 19,45 Uhr und am Sonntag, 26. September, um 18,30 Uhr erwarten die Foxes den HK SZ Olimpija und bereits zum zweiten Mal den HC Aqotec Orli Znojmo.

Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Bozen und Ljubljana datiert vom 8. Jänner 2017. Damals konnten sich die Slowenen etwas überraschend mit 1:0 durchsetzen, am Ende der Saison hingegen meldete der Verein Konkurs an und zog sich demzufolge von der Meisterschaft zurück.

Der neue und aktuelle Verein HK Olimpija, der seinerzeit vorwiegend im Jugendsektor aktiv war, hat die Eishockey Tradition der slowenischen Hauptstadt übernommen, die Mannschaft in die AlpsHL eingeschrieben und die Meisterschaft zwei Mal bei vier Teilnahmen gewonnen.

Foto: HCB/Antonello Vanna

Das Team von Coach Mitja Sivic setzt sich größtenteils aus einheimischen Spielern, 21 an der Zahl, zusammen, darunter befinden sich auch die Ex-Bozner Ziga Pance und Sebastien Piché, die im Jahr 2014 mit den Weißroten den Titel gewonnen haben.

Ljubljana hat zwar das erste Meisterschaftsspiel gegen Innsbruck mit 4:3 verloren, sich dafür mit einem 5:2 Erfolg gegen Graz beim Debüt in der Hala Tivoli rehabilitiert. In diesen beiden Matches haben sich bereits die Ausnahmekönner der Mannschaft profiliert: zum einen der Kanadier Wade Murphy mit 1 Tor und 3 Assist, zum anderen der Franzose Guillaume Leclerc mit 2 Toren und zwei Assist.

Am Sonntag heißt der Gegner von Bernard & Co. abermals Znojmo, das letzten Freitag beim Saisondebüt in der ICE, immer in der Eiswelle, mit 5:4 besiegt wurde. Das tschechische Team hat am zweiten Spieltag Vienna in der Nevoga Arena mit 5:4 in die Schranken gewiesen und damit seine gute Frühform bestätigt.

Foto: HCB/Antonello Vanna

Für die Spiele am Wochenende kann Coach Doug Mason wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen.

„Ljubljana ist eine neue Mannschaft, die erst entdeckt werden muss”, erklärt der Vizekapitän der Foxes Marco Insam, „in den letzten Jahren haben sie immer attraktives Eishockey gespielt und sich als eingespieltes Team bewiesen: ihre Rückkehr ist jedenfalls ein Gewinn für die Meisterschaft. Was uns betrifft, sind wir natürlich über die sechs Punkte aus dem letzten Wochenende zufrieden, wir wissen aber, dass wir noch hart arbeiten müssen, denn es gibt noch vieles zu verbessern, vor allem im defensiven Bereich“.

Freitag, 24. September, um 19,45 Uhr – Eiswelle, Bozen
HCB Südtirol Alperia vs HK SZ Olimpija

Online Tickets:

Vorverkauf an den Stadionkassen:

  • Donnerstag, 23. September, von 17,00 bis 19,00 Uhr
  • Freitag, 24. September, von 13,00 bis 15,00 Uhr
  • Freitag, 24. September, ab 17,45 Uhr

Sonntag, 26. September, um 18,30 Uhr – Eiswelle, Bozen
HCB Südtirol Alperia vs HC Aqotec Orli Znojmo

Online Tickets:

Vorverkauf an den Stadionkassen:

  • Samstag, 25. September, von 17,00 bis 19,00 Uhr
  • Sonntag, 26. September, von 9,00 bis 11,00 Uhr
  • Sonntag, 26. September, ab 16,30 Uhr

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen