Du befindest dich hier: Home » News » Moderates Risiko

Moderates Risiko


Trotz zweithöchster Inzidenz in Italien: Die römische Regierung bestätigt ihre Sicherheitseinstufung für Südtirol.

Südtirol bleibt für eine weitere Woche weiße Zone. Dies entschied die römische Regierung gestern nach Überprüfung des Monitoringberichts durch das Oberste Italienische Gesundheitsinstitut ISS.

Dabei weist die Autonome Provinz hinter Sizilien derzeit die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in Italien auf, nämlich 90,5.

Südtirol gehört neben dem Trentino, Abruzzen und Molise auch zu den einzigen Regionen, in denen das Infektionsrisiko als moderat eingestuft wird (in allen anderen Regionen gilt es als niedrig). Und: Die Autonome Provinz hat in der vergangenen Woche als einzige eine Warnung vermeldet.

Dass Südtirol dennoch weiß bleiben kann, liegt darin, dass die Zahl der Hospitalisierten mit vier Prozent auf der Normalstation und sieben Prozent auf der Intensivstation weiterhin deutlich unter den staatlichen Schwellenwerten von 15 und zehn Prozent liegt. (mat)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen