Du befindest dich hier: Home » Sport » Frische Luft

Frische Luft

Monika Niederstätter (Foto: hkmedia)

Die ehemalige Spitzen-Leichtathletin Monika Niederstätter ist Botschafterin für den neu eingeführten 5km-Lauf für Jugendliche beim Bozen City Trail.

Einen Monat noch, dann fällt der Startschuss des Bozen City Trails 2021.

Für die diesjährige vierte Ausgabe haben sich die Veranstalter ein besonderes Motto ausgesucht: „Bewegung ist Gesundheit – Bewegung fördert Gesundheit“.

Für dieses Thema konnte das Organisationskomitee ein prominentes Testimonial gewinnen. Die ehemalige Spitzen-Leichtathletin Monika Niederstätter, jetzt als Sportpsychologin sowie Mental-, Spannungs- und Lauftrainerin tätig, wird als Botschafterin für den neu eingeführten 5km-Lauf für Jugendliche fungieren.

Jugendliche ab 16 Jahren können beim nicht wettkampfmäßigen, fünf Kilometer langen Lauf teilnehmen.

Auch für diese Distanz erfolgt der Start am Waltherplatz.

Von dort geht es auf der Trasse des Bozen City Starters bis zur St.-Anton-Brücke, die von den Teilnehmern überquert wird. Weiter laufen die Athletinnen und Athleten auf der orografisch rechten Seite der Talfer bis zur Holzbrücke vor der Talferbrücke. Auch diese wird überquert, ehe die Strecke nun über die Museumstraße in Richtung Ziel zum Waltherplatz führt.

Gerne würden die Veranstalter auf der 5km-Distanz gesamte Schulklassen begrüßen, die von Turnlehrerinnen und Turnlehrern eingeschrieben werden können.

Die Idee dazu hatte das OK-Team des Bozen City Trails, doch Monika Niederstätter war davon sofort begeistert: „Ich habe dieses Vorhaben sofort großartig gefunden. Vor allem nach so einer schweren Zeit für Jugendliche und den Sport im Allgemeinen ist so ein Event ein idealer Schritt zurück in die Normalität.“

Auch mit dem Thema Gesundheit, das die Veranstalter des Bozen City Trails heuer in den Vordergrund rücken wollen, konnte sich die gebürtige Meranerin schnellstens assoziieren.

Bewegungsmangel bei vielen Jugendlichen durch die Covid-19-Pandemie

Die Covid-19-Pandemie hat vielen Jugendlichen den Zugang zum Sport genommen.

Auch wenn die meisten Sportarten bereits mit dem Restart begonnen haben, lässt sich ein starker Rückgang in der sportlichen Betätigung zahlreicher Heranwachsender beobachten. „Die Jugendlichen durften nicht mehr raus, konnten nicht mehr ihrer Sportart nachgehen, auch nicht Freunde treffen. Viele sind faul und träge geworden, gehen nur noch selten aus dem Haus in die frische Luft, um Sport zu betreiben“, beobachtete Monika Niederstätter.

Dieser Rückgang hat aber nicht nur auf die körperliche, sondern auch auf die seelische Verfassung vieler Jugendlicher einen Schatten geworfen. „Die Motivation von vielen ist in den Keller gesunken. Je weniger Motivation Jugendliche haben, desto mehr steigen negative Gefühle an“, bemerkt sie. Das belegen auch zahlreiche Studien, die einen deutlichen Anstieg von Depressionen bei den Heranwachsenden belegen.

Die Anmeldungen laufen weiter

Selbst teilnehmen wird Monika Niederstätter am Bozen City Trail nicht. „Ich habe eine lange Karriere hinter mir. Wenn ich heute noch laufen gehe, dann nur für mich. Läufe mit Wettkampf-Charakter reizen mich nicht mehr“, erklärt die zweimalige Olympia-Teilnehmerin.

Der 5km-Lauf findet am Sonntag, 17. Oktober parallel zu den anderen drei Laufstrecken des Bozen City Trails statt. Es handelt sich um den City Trail (21 km/ 1200 hm), den City Run (16 km/600 hm) und den City Starter (10 km). Anmeldungen sind unter dem Link https://bit.ly/anmeldungen_bozen_city_trail_2021möglich.

Das ist Monika Niederstätter

Monika Niederstätter wurde am 2. März 1974 in Meran geboren und zählt zu den erfolgreichsten Leichtathletinnen der Südtiroler Sportgeschichte. Sie nahm an zwei Olympischen Sommerspielen (2000 in Sydney, 2004 in Athen teil), außerdem ging sie auch bei mehreren Weltmeisterschaften an den Start. Ihre Paradedisziplin waren die 400 Meter Hürden, in der sie einen vierten Platz bei der EM 2002 in München und den ehemaligen Italienrekord von 55,10 Sekunden vorzuweisen hat. Sie ist des Weiteren auch neunfache Italienmeisterin. 

Ehrentafel

Bozen City Trail

2020: Hannes Rungger (Sportler Team) 1:59.50 / Agnes Tschurtschenthaler (ASV Niederdorf Raiffeisen) 2:16.59

2019: Khalid Jbari (Athletic Club 96 ALperia) 1:51.12 / Irene Senfter (Südtirol Team Club) 2:30.22

2018: Hannes Rungger (Sportler Team) 2:01.48 / Angelika Eckl (Südtiroler Laufverein) 2:39.03

Bozen City Run

2020: Daniel Pattis (ASD Südtirol Team Club) 1:04.34 / Fabiola Conti (Torino Road Runners) 1:19.35

2019: Andrea Cesaro (Trentino Running Team) 1:07.34 / Barbara Vasselai (ASC L.F. Sarntal Raiffeisen) 1:20.51

2018: Herbert Gross (ASV Telmekom Team Südtirol) 1:09.21 / Verena Pratzner (ASV Telmekom Team Südtirol) 1:20.09

Instagram Bozen City Trail: https://www.instagram.com/bzcitytrail/

Facebook Bozen City Trail: https://www.facebook.com/bzcitytrail/

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen