Du befindest dich hier: Home » Chronik » Start der Klauber-Tests

Start der Klauber-Tests

Foto: 123rf

Ab nächster Woche werden den Erntehelfern kostenlos Nasenflügeltests bereitgestellt. Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler beklagt die fehlende Green-Pass-Kontrolle an den Grenzen.

von Heinrich Schwarz

Am Montag soll es mit den Tests für Erntehelfer losgehen. Das Konzept wurde gestern zwischen Vize-Covid-Einsatzleiter Patrick Franzoni und dem Südtiroler Bauernbund besprochen. Demnach stellt der Sanitätsbetrieb kostenlos Nasenflügeltests zur Verfügung, wie es in Vergangenheit bereits in anderen Wirtschaftssektoren der Fall war. Die Tests können von den Bauern in den Apotheken abgeholt werden.

Die Nasenflügeltests können von den Erntehelfern eigenständig durchgeführt werden, gelten aber nicht für den Green Pass, sondern dienen nur zur Kontrolle. Für die Klauber sind die Tests freiwillig.

„Man darf niemanden zwingen. Wir werden die Arbeitgeber über unsere Kanäle aber auffordern, die Tests zur Prävention einzusetzen. Sonst riskiert der Betrieb im Falle eines Infektionsherdes, dass die gesamte Mann- und Frauschaft in Quarantäne muss“, betont Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler.

MEHR DAZU LESEN SIE IN DER DONNERSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (37)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • andimaxi

    Die Erntehelfer erhalten kostenlose Tests? Die sollen die Bauern gefälligst zahlen! Der Rest der Bevölkerung kriegt sie auch nicht gratis.

  • bergkind

    Bei de gonzen Steuern wos die Obstbauern zohlen find i des lai fair…. zudem hoben sie jo a suscht kaum Begünstigungen ve de sie profitieren kannten…..
    I hoff olle wos des lesen vergessen des pa die nächsten Wahlen net widdo

  • criticus

    Die Erklärungen der Herrn Franzoni und Tiefenthaler gestern schlägt dem Fass den Boden durch. Für wie blöd hält man eigentlich die Südtiroler Bevölkerung? Da weiß man vom 1 Jänner weg, dass die Erntehelfer im Spätsommer ankommen und organisiert gar nichts. Für was bekommen die Herren Widmann, Schuler, Tiefenthaler, Rinner, Zerzer und Franzoni ihren Lohn? Eine Frage an den Landeshauptmann: da gibt es eine Berufsgruppe, die nie eingesperrt wurde, bzw. immer arbeiten durften und gerade diese Berufsgruppe, die Bauern, scheißen auf Regeln. Sie dürfen sich alles erlauben. Der LH wird nicht müde die Handwerker, Gastwirte, Hoteliers und anderen Dienstleistungsbetrieben mit stärkeren Kontrollen zu schikanieren und was machen die Bauern? Sie holen sich ca. 18.000 Erntehelfer, vom Ausland von denen einige bereits im Krankenhaus und auf der Intensivstation liegen und verlangen alles Gratis. Eigentlich sollte der Bauernbund diese Spesen voll übernehmen und nicht so blöd daherreden. Es wäre alles einfach, Carabinieri, Finanzwache, Polizei, Dorfpolizei und die Förster könnten nur durch die Wiesen marschieren und genau die Kontrollen machen, die bereits sooo penibel an der Südtiroler Bevölkerung in 1,5 Jahren durchgeführt wurde. Und warum passiert da nichts? Das Volk ist in diesen Pandemie-Jahren die blödesten Regeln seitens unserer Politiker ja schon gewöhnt, aber das ist Verarschung pur Herr Landeshauptmann!

  • albi

    Wahnsinn!!!!!!!!! Lobbyismus pur!!!!! Aufwachen Lait!!!!!

  • goldie

    Erntehelfer bekommen gratis Tests, die Einheimischen können sie selbst bezahlen.
    Bei den Erntehelfern reichen Nasenflügeltests, Einheimische brauchen PCR oder Antigen-Schnelltests.
    Die Erntehelfer können freiwillig testen. So Tiefenthaler:
    ,,Man darf niemanden zwingen.“
    Na da hat man bei den eigenen Leuten aber kein Problem. Ohne green Pass keine Arbeit.
    -> finde den Fehler

  • andi182

    Müssen überhaupt froh sein das die Äpfelklauber zu uns kommen.

    • ostern

      @andi182
      Bin bestimmt nicht froh dass die Äpfelklauber zu uns kommen.
      Sie haben in meiner Wohnung eingebrochen und Schaden angerichtet.
      Der nächste Schritt der Landesregierung wird dann die finanzielle
      Unterstützung „für Erntehelfer“ sein. Was ist Südtirol für ein Land geworden?
      Ein Land der Bauernlobby , welches vom Rest des Volkes finaziert wird,
      da bekantlicherweise die Bauern beinahe keine Steuern zahlen.
      Ein langsamer Untergang der SVP ist so vorprogrammiert!!!

    • markp.

      Gäbe es anständigen Lohn, glaube ich (oder hoffe ich), würden auch mehr Einheimische sich ans Klauben machen.

  • ostern

    @andi182
    Bin gar nicht froh über die Äpfelklauber, da sie in meiner
    Wohnung eingestiegen sind und Schaden angerichtet haben.

  • werauchimmer

    Man muss die SVP-Wähler halt gut behandeln….
    Dazu zählen halt ausschließlich Bauern und östliche Hoteliere…..

  • yannis

    Und wo sind jetzt die Forms-Impftaliban wie Andreas, Steve, Fritz5, cif, usw ? diese scheinen wohl alles Apfel-Barone zu sein……
    oder wie erklärt sich deren Schweigen ….

  • schnabel

    Bis Heute haben wir sie getestet und selber bezahlt meine lieben denn es geht auch um unsere Gesundheit und werden auch weiter zahlen

  • joe

    Bühne frei für den nächsten Akt , in dem seit über einem Jahr dauernden Kasperletheater …wäre es nicht so ernst , müsste man lauthals lachen !
    @ Criticus , bin ganz Ihrer Meinung .

  • batman

    Mit etwas muss man ja die Leute ablenken, von dem was hinter den Kulissen läuft

    • bohemian

      @batman: Würden Sie uns freundlicherweise endlich aufklären was so Alles hinter den Kulissen abläuft, da Sie ja anscheinend über so viel Hintergrundwissen verfügen! Wollen es uns aber einfach nicht verraten!
      Sagen Sie mir aber ja nicht ich sollte selber darauf kommen, es wäre doch alles so klar und einfach!
      Einfach eine klare und präzise Antwort, dann können wir darüber diskutieren!

      • batman

        bohemian
        Wie alt bist du, das du dieses Drecksystem noch nicht verstanden hast?

        • bohemian

          Also als Erstes: Wir kennen uns nicht und habe Ihnen nicht das Du angeboten! Ich habe Sie mit Sie angesprochen und soviel Respekt sollten Sie auch haben!
          Aber dies bestätigt nun auch meine Meinung von Ihnen! Wirklich nichts dahinter und immerzu mit Schaum vor dem Mund zu jedem Thema, vorzugsweise natürlich COVID Schwachsinn posten!

          • batman

            @bohemian
            Also gut, wenn IHNEN das SIE so wichtig ist dann nehme ich einmal an, dass SIE schon seit einiger Zeit auf diesem Planeten wandeln. Umso mehr überrascht es mich, dass SIE noch nicht mitbekommen haben um was es hier geht.

          • bohemian

            @batman: Also ich stelle fest, Sie können sich nicht erklären! Keine Antwort ist auch eine Antwort! Sie selbst haben keinen blassen Schimmer welchen geistigen Müll Sie hier immer veröffentlichen und haben auch außer YouTube-Links und irgendwelchen Zitaten, mit denen Sie um sich werfen, und diese auch nicht wirklich verstehen, nichts beizutragen!

  • 2xnachgedacht

    wie kommen die klauber über die grenze? nachdem wir sogar bei einem macchiato den green pass vorweisen müssen… zweierlei maß?

  • baludergrosse

    Die Tests sind keineswegs gratis, die haben wir alle mit unseren Steuergeldern bereits bezahlt!
    Na gut, vielleicht nicht alle… ein paar Bauern zahlen ja bekanntlich keine großen Steuerbeträge – müssen die paar jetzt die Test selber bezahlen oder bekommen sie sie auch gratis?

  • markp.

    Abgesehen, dass man jetzt trefflich darüber streiten kann, warum die Tests gratis sind bzw. eigentlich ja garnicht mehr international anerkannt:

    WARUM wird erst nächste Woche getestet und nicht sofort? Wenn man anscheinend schon Angst hat, dass sich die Spitäler wieder füllen, hopp, sofort testen und nicht erst noch 4 Tage verstreichen lassen.

    Und warum sollen die Tests freiwillig sein? Und warum kontrolliert keiner, sondern dürfen die Arbeiter selber (nicht) in der Nase drehen?

    Es braucht sich dann wirklich keiner mehr wundern, wenn wieder Kritik auf die Entscheidungsträger einprasselt. Weil schwierige Situation hin oder her, gerade jetzt wo es noch „relativ ruhig“ ist, hätte man Erlasse mit Sinn und Verstand verabschieden können.

    • baludergrosse

      …und dass vor einem Monat die Herren Obergscheid noch davon gesprochen haben, ein lückenloses „Klauber-Monitoring“ bereits geplant/organisiert zu haben, und dass eine Strategie ausgearbeitet worden wäre, damit sowohl „Klauber“ als auch Bevölkerung sicher und geschützt sind…

      ???

  • batman

    Komisch, das hier immer nur die Bauern als Schmarotzer herhalten müssen.

    • fritz5

      @batman: vielleicht einfach weil sie es sind! Vom Sprit über die Maschinen, von den nicht bezahlten Steuern über die zig Zuschüsse. Die bekommen alles hinten reingeschoben und sind nicht mal dankbar dafür, sondern fordern immer mehr – peinliche Kategorie ‚Unternehmer‘ ohne Risiko!

  • vinsch

    „man darf niemanden zwingen“ … Ach ja, das dürfen wir nur im Sanitätsbereich und die Bösen, die sich nicht zwingen lassen, werden entlassen. Bravo!

  • fritz5

    Ein Land der Bauern und Hoteliers (und das häufig in Personalunion) – sollen wir den Bauern zukünftig nicht einfach bloss seinen Äpfelumsatz vom Landeshaushalt überweisen, dann spart er sich das lästige Klauberorganisieren – einfach nur zum Schämen das Land! Bauern über alles!

  • hoihoi

    Hallo guten Abend ,
    Konn mir uner sogan , wie hoch a Pelattwogen mit 4 Obstkischtn isch ?!
    Danke

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen