Du befindest dich hier: Home » Sport » Seppis zweiter Stich

Seppis zweiter Stich

Im Rahmen des US Open hat sich Andreas Seppi den ersten Stich geholt; am Dienstag ist er in Auer zum zweiten Mal geimpft worden.
Als erfolgreicher Spitzensportler ist der Kalterer Tennis-Profi Andreas Seppi bei Turnieren auf der ganzen Welt unterwegs.
Kein Wunder also, dass er auch seinen Impfzyklus international bestreitet.
Im Rahmen des US Open hat sich Andreas Seppi den ersten Stich geholt; am Dienstag ist er in Auer zum zweien Mal geimpft worden.

Der 37-jährige Tennisspieler Andreas Seppi zeigte beim diesjährigen US Open Turnier eine großartige Leistung.

In New York holte er sich nämlich seine erste Coronaschutzimpfung.

Als Spitzensportler weiß Seppi wie wichtig die Impfung ist. Dies möchte er besonders der jüngeren Generation signalisieren. „Je mehr Leute sich impfen lassen, umso schneller kehren wir zur Normalität zurück und umso schneller ist die Pandemie vorbei. Ich reise sehr viel, deshalb habe ich durch die Impfung sicherlich weniger Probleme und bin außerdem besser geschützt.“

Derzeit sind vor allem junge, gesunde und sportliche Menschen von einer Infektion mit der Deltavariante betroffen. Nach Abschluss des Impfzyklus baut sich jedoch ein effektiver Schutz auf und das Risiko, selbst schwer zu erkranken oder andere zu infizieren wird stark reduziert. Andreas Seppi erhielt am Dienstag im neu eröffneten Impfzentrum in Auer die wichtige Zweitimpfung.

Damit hofft er, weiterhin mit vollem Einsatz Tennis spielen und trotz Pandemie mitten im Leben stehen zu können.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen