Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Drei Zinnen-Countdown

Der Drei Zinnen-Countdown

Foto:hkmedia

Am Samstag, 11. September, fällt der Startschuss zum 24. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run. Es sind Topathleten am Start.

Der 24. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run ist dabei fast gleich hochkarätig besetzt wie die Ausgabe vor zwei Jahren, als das Berglauf-Event in Sexten zum Weltcup zählte. Denn mit den schwedischen Zwillingen Sanna und Lina El Kott Helandersind die nächsten Top-Athletinnen mit von der Partie.

Sanna und Lina El Kott Helander reisen mit zahlreichen Erfolgen im Gepäck in Sexten an. So haben sie vor zweieinhalb Monaten beim Monte Rosa Sky Marathon den Sieg davongetragen. Im vergangenen Jahr setzten sie sich unter anderem beim Pitz Alpine Glacier Trail 2020 durch. Nun wollen die schwedischen Zwillinge aus Åre auch beim Berglauf-Klassiker in Sexten voll angreifen.

„Wer unsere diesjährige Startliste anschaut, der kommt aus dem Staunen fast nicht mehr heraus. Nach der Britin Philippa Williams und Viktoria Schweizer aus der Schweiz sind Sanna und Lina El Kott Helander so etwas wie das i-Tüpfelchen obendrauf. Zudem geht auch unsere Lokalmatadorin Agnes Tschurtschenthaler an den Start, die an den Drei Zinnen schon einmal Rang zwei belegt hat. Mit so einem Teilnehmerfeld stehen wir einem Weltcuprennen um wenig bis nichts nach“, ist OK-Chef Gottfried Hofer vom ALV Sextner Dolomiten begeistert.

Bei den Männern sind derzeit Petro Mamu aus Eritrea und Martin Anthamatten aus der Schweiz die bekanntesten Namen unter den Teilnehmern. „Aber auch hier dürften in den nächsten Tagen noch einige Topathleten hinzukommen, vor allem aus Südtirol und dem restlichen Italien“, ergänzt Hofer, der sich Stand heute mit seinem Team auf 730 Bergläuferinnen und -läufer aus 20 Nationen freuen darf.

Der Südtirol Drei Zinnen Alpine Run stellt sich in den Dienst der Wissenschaft

Im Rahmen des Südtirol Drei Zinnen Alpine Runs wird eine kostenlose Studie zur körperlichen Belastung in großen Höhen durchgeführt.

Dazu wird das Team unter der Leitung von Dr. Roberto Monti bei den Studien-Teilnehmern untersuchen, wie sich das Herz-Kreislauf-System an die Bedingungen anpasst. Die an der Studie teilnehmenden Athletinnen und Athleten, die keine kardiovaskulären Erkrankungen vorweisen dürfen, werden unmittelbar nach der Zielankunft eingehend untersucht.

Die Daten dieser Untersuchung werden mit jenen einer Untersuchung im Ruhezustand verglichen, die in den Wochen vor oder nach dem Drei Zinnen Alpine Run im Krankenhaus von Innichen durchgeführt wird. Interessierte Läuferinnen und Läufer können sich unter folgender E-Mail-Adresse melden: [email protected]

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen