Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Richten großen Schaden an“

„Richten großen Schaden an“

Foto: lpa/unsplash

Auch einige Südtiroler Ärzte wurden bereits wegen der fehlenden Corona-Impfung suspendiert. Ärztekammer-Präsident Claudio Volanti kündigt weiter eine harte Linie an.

Tageszeitung: Herr Volanti, 15 Ärzte wurden bisher in Südtirol suspendiert. Wissen Sie wie viele insgesamt ungeimpft sind?

Claudio Volanti: Nein, das weiß ich nicht. Auch die Zahl der Suspendierten könnte ich nicht nennen. Ich kann Ihnen aber versichern, dass es genauso wie bei den Pflegern auch bei den Ärzten zu Suspendierungen kommen wird, auch wenn noch nicht alle suspendiert wurden. Das passiert völlig zu Recht, den Ärzte sind dazu verpflichtet, sich zu impfen.

Gothard Gufler, der Bürgermeister von Moos im Passeier erklärte diese Woche, dass drei von fünf Hausärzten im Passeiertal ungeimpft sind. Können Sie das bestätigen?

Ich habe diese Nachricht selbst nur aus den Medien erfahren, gehe aber davon aus, dass sie stimmt, da der Bürgermeister ja auch für die Sanität in der Gemeinde zuständig ist. Ich bin der Meinung, dass das Grund für eine öffentliche Beschwerde ist. Die zuständigen Stellen sollten eingreifen, um das zu überprüfen.

Sollte sich das Bewahrheiten, müssen diese Ärzte aufgrund der Impfpflicht suspendiert werden…

Ja, ich hoffe, dass es auch so kommt, denn wir sehen, dass wieder viele Menschen in den Krankenhäusern behandelt werden müssen, sowohl auf den Normalstationen als auch auf den Intensivstationen. Zu 90 Prozent handelt es sich um Ungeimpfte, die das Gesundheitssystem in Bedrängnis bringen. Zudem stecken sie Geimpfte an, denn der Impfstoff schützt nicht zu hundert Prozent. Der Bevölkerung wird dadurch ein großer Schaden zugefügt. Das ist mittlerweile allen bewusst. Auch alle Ärztekammern in Italien sind dieser Ansicht. Fakt ist, es besteht großes Interesse daran, das Gesetz zur Impfpflicht so schnell wie möglich umzusetzen, um diese Gefahr zu bannen.

Überrascht es Sie, dass sich auch Ärzte öffentlich gegen die Impfung positionieren?

Nein, eigentlich nicht. Ich habe bereits 2014 die Information veröffentlicht, dass Südtirol bei den Impfungen bisher immer Schlusslicht war. Die Sterblichkeitsrate bei Masern ist die höchste in Italien. Das sind Daten, die mit jenen aus der dritten Welt verglichen werden können. In Südtirol werden die neuen Impfstoffe – das gilt nicht nur für den Covid-Impfstoff – einfach nicht respektiert. Ich hoffe, dass das Gesetz zur Impfpflicht uns nun die Gelegenheit bietet, bei der Impfbereitschaft einen europäischen beziehungsweise internationalen Standard zu erreichen.

Müsste die Ärztekammer nicht etwas gegen die No-Vax-Mediziner unternehmen?

Wir haben bereits eine offene Diskussion über die Probleme der Impfung angeboten und den Versuch unternommen, Unentschlossene oder zumindest jene, die berechtigte Zweifel hatten, zu überzeugen. Das haben wir auch über die Ärztekammer getan. Seitdem ist aber viel Zeit vergangen. Ich bin mir mittlerweile sicher, dass jene Ärzte, die sich bisher nicht impfen haben lassen, es nun auch nicht tun werden. Wir sind an einem Punkt, an dem man sich entweder an die Regeln hält, oder nicht. Derzeit sind noch die Rekurse zur Impfpflicht im Gange. Beim Arbeitsgericht wurden diese bereits abgelehnt, genauso wie im restlichen Italien. Mitte September kommen die Rekurse vors Verwaltungsgericht, im restlichen Italien wurden die Rekurse auch vom Verwaltungsgericht abgelehnt.

Wie geht es mit jenen Ärzten weiter, die No-Vax-Video von „Wir Noi“aufgetreten sind? Wird gegen diese ein Disziplinarverfahren eröffnet?

Der Auftritt im Video ist natürlich Grund genug um zu prüfen, ob ein Disziplinarverfahren eröffnet wird. Derzeit läuft auch eines gegen jene Ärzte, die in diesem Video aufgetreten sind. Es ista ber so, dass solche Disziplinarverfahren lange dauern. Darin sehe ich aber nicht so ein großes Problem. Viel größer ist das Problem, dass es Ärzte gibt, die sich nicht impfen lassen und auch andere nicht impfen.

Interview: Markus Rufin

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (69)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • tiroler

    Suspendieren, Gehalt aussetzen sowie den Schadenersatz zahlen, welcher durch die Mehrkosten entsteht, wenn andere Ärzte die Arbeir dieser no vax ärzte übernehmen müssen.
    No vax ärzte haben den beruf verfehlt. Als Hirten auf der Alm würden sie weniger schaden anrichten

  • goggile

    WIEVIELE POLITIKER, MACHER DER AKTUELLEN DIKTATUR SIND UNGEIMPFT?

    LISTET ALLE NAMEN AUF

  • andi182

    Goggile
    In einer Diktatur könntest du deine
    Kommentare nicht veröffentlichen.

    • hrhsnl

      Es gibt verschiedene Systeme eines Staates! Die eines Autokratischen oder Demokratischen auslegug.
      Frage? Was ist Demokratie? Wenn man sagen kann was man will ! Und trozdem tut was die anderen sagen.
      Unterschied;
      Frage? Was ist eine Diktatur? Wenn man nicht sagen kann was man will ! Und muss tun was die anderen sagen.
      Hast du’s kapiert ! ES GIBT KEINEN UNTERSCHIED. Auser in der Demokratie macht man es freiwillig!!!!

  • unglaublich

    Respekt vor diesen Ärzten. Sie beweisen echte Zivilcourage, sie halten noch dem enormen Druck stand.
    Irgendwann werden wir uns fragen müssen, wie diese Katastrophe passieren konnte und wir werden Maßnahmen ergreifen müssen, um derartige Entwicklungen zu vermeiden.

    • heracleummantegazziani

      Zivilcourage? Würden Sie in einen Linienbus steigen, dessen Fahrer alkoholisiert ist? Würden Sie sich bei einer Bergtour einem nicht schwindelfreien Bergführer anvertrauen? Für fast alle Berufe braucht es bestimmte Grundvoraussetzungen, um sie fachgerecht ausüben zu können. Für Ärzte und Pfleger bestehen diese Grundvoraussetzungen darin, dass ihre Patienten kein Risiko eingehen, wenn sie von ihnen behandelt werden.

      • unglaublich

        Würden Sie als Arzt jemanden eine Impfung verschreiben/empfehlen, wo mittel- und langfristige Auswirkungen noch völlig im Dunklen liegen und es sich zudem um eine neue Technologie handelt? Die „Tiefe“ der Studien fehlt gänzlich, weil man Zeit mit keinem Geld der Welt kaufen kann. Zudem dürfte es jetzt wohl bei allen Bürgern angekommen sein, dass auch Geimpfte das Virus weitergeben können. Von den Geimpften geht keine Sicherheit aus.
        Unter diesen Voraussetzungen ist es aus meiner Sicht sträflich jemanden zur Impfung zu zwingen.

        • heracleummantegazziani

          Impfgegner-Quatsch. In der gesamten Medizingeschichte sind bei Imfpungen keine langfristigen Auswirkungen bekannt. Sollte es Nebenwirkungen geben, treten sie maximal innerhalb eines Monats auf. Nicht zuletzt deshalb, weil die Bestandteile, die dem Immunsystem dazu dienen, das Virus zu erkennen, nach wenigen Tagen ausgeschieden werden.
          Die Technologie ist absolut nicht neu, die ist seit über 20 Jahren bekannt und es gibt auch schon seit den 90ern Medikamente auf der Basis von mRNA-Technologie. Die Tiefe der Studien fehlt nicht, denn alle Impfstoffe haben alle 3 Phasen bestanden, die für die Zulassung eines Medikaments vorgeschrieben sind. In den USA haben die Impfstoffe sogar schon die ordentliche Zulassung erhalten. Mittlerweile sind über 5,3 Milliarden Impfdosen verabreicht worden, ohne dass statistisch relevante negative Auswirkungen festgestellt wurden. Festgestellt wurden hingegen die positiven Auswirkungen: Tatsächlich sind 90% der zurzeit Hospitalisierten ungeimpft. 5,3 Milliarden! Wollen Sie noch mehr „Tiefe“? Dass auch Geimpfte das Virus weitergeben können stimmt, allerdings in sehr seltenen Fällen und erheblich weniger lange. Das sollte auch bei allen Bürgern angekommen sein.
          Sie listen hier nur Vorwände auf sich vor der Impfung zu drücken, das sind keine Argumente. Wenn Sie schreiben, Sie haben Angst davor, ist das akzeptable, aber nicht so einen unwissenschaftlichen Wuatsch schreiben bitte.

          • ich

            @heracle…. Danke für den beitrag.komme mir oft ganz verlassen vor unter den ganzen Facebook Doktoren. Es tröstet mich dass es lediglich ein kleines Häufchen dauergeifernder Mitbürger sind welche ununterbrochen ihre Ergüsse ohne Fundament darlegen

          • unglaublich

            Die Dinge, die sie da behaupten sind falsch. Auch wenn man Ihnen noch so viele evidenzbasierte Studien vorlegen würde, sie würden keine einzige anerkennen. Deshalb viel Spaß mit Ihrem Missionsautrag. Aber immer freundlich bleiben 🙂

      • devils_son

        bin froh dass Sie kein Arzt sind, weil ein allgemeingefährlich

      • hrhsnl

        Zivilcourage !!!
        Glab nit dass du woasch wos sel bedeitet . GONZ SICHER NIT.

    • ich

      @unglaubllich diese Ärzte beweisen nichts von Wissenschaft und Evidenz basierter Medizin zu halten und sind somit gefährlich für ihre Patienten. Suspendierung zum Schutz der Patienten unausweichlich. Können immer noch auspendeln….

  • rudi

    Gleich wie ihr bis heute nicht versteht, dass die Masern, tetanusimpfung usw. Etwas gebracht haben! Die Karekatur in den Dolomiten der letztn Tage trifft es doch auf den Punkt!

  • alsobi

    Schon interessant das sich doch soviele Ärzte gegen die Impfung aussprechen. Natürlich alles Pfeifen und Pappnasen versteht sich. Meinen allergrößten Respekt kann ich nur sagen und Herrn „Tiroler“ kann man nur eine rießengroße Warze auf die Nase wünschen!

  • hilti

    ja leider, da wird das Volk niedergeknebelt.
    Wenn Dragi das wirklich so durchzieht, dann braucht Italien, nie mehr den Mund aufmachen, und mit den Finger auf Staaten zeigen, wo ein Diktator regiert.
    Italien wo sind wir gelandet. Verstehe jetzt alle, vor allem Eva Klotz, die schon immer für eine Loslösung, von diesem moroden Staat gefordert hat.
    Liebe Eva, du hattest schon vor vielen Jahren einen Weitblick, in welcher misserablen Lage wir uns befinden, seit wir mit dem Vertrag von San Germä an Italien verschenkt wurden.

    • andreas

      Danke für die Info.
      Gestern auf dem Walterplatz lagen da so viele Niedergeknebelte und ich hatte keine Ahung wo die herkommen und warum die da so niedergeknebelt rumliegen.
      Niederknebler habe ich zwar keinen gesehen, aber wer genau macht das eigentlich, Draghi persönlich?

  • andreas

    „Morto un Papa, se ne sceglie un altro.“
    Jedem der Ärzte ist die Konsequenz bewusst, handeln und gut ist.

    Die Passeirer, welche sich sowieso nicht impfen lassen wollen, sollten vielleicht vorsorglich ein paar Bergkräuter sammeln und Globli horten bzw. im Notfall ihren örtlichen Schamanen konsultieren.
    Verstehe auch nicht, warum die 5 Ärzte der Schulmedizin brauchen, wenn diese sowieso ein Werk des Teufels ist.
    Aber sie haben ja das Medical Center, gegen Bares wird da jedem geholfen.

  • stanislaus

    Ich bin für die Impfung, aber gegen eine Impfpflicht.
    Es ist aber schon erstaunlich dass das nichtgeimpfte Pflegepersonal schon vor über einen Monat suspendiert wurde und dass ungeimpfte Ärzte bis jetzt weiterpraktizieren durften. Wird hier mit verschiedenem Maß gemessen?

  • robby

    Ungeimpfte Almhirten braucht das Land.

  • andreas

    @yannis
    Die derzeitge Situation mit dem 3. Reich zu vergleichen, zeigt wessen Geistes Kinde du bist.

    Aber wenn ein militanter Rentner, welcher kontiunierlich Südtirol kritisiert und annimmt, dass jeder Ort der Welt politisch und wirtschaftlich besser aufgestellt ist, meint, dass es so ist, soll es halt so sein.
    Amüsant ist auch, dass gerade Leute wie du, welche aus dem politisch rechten Eck kommen und Salvini zugejubelt haben, Vergleiche zum 3. Reich ziehen.

    Zur Meinungsfreiheit gehört es aber, dass man sogar Unsinn wie deinen verzapfen kann, deshab macht es wenig Sinn, wenn ihr neunmalklugen Impfgegner von Dikatur schwadroniert.

  • george

    Kurzbeurteilung der Kommentare hier: Blöd, blöder, am blödesten.

  • exodus

    @george Diesmal stimme ich Ihnen zu. Leider schreiben in diesem Forum sehr viele Meinungsäußerer, die glauben die
    Gene von Einstein zu haben und erlauben sich alle, die nicht ihre Meinung vertreten, zu beschimpfen und zu beleidigen.
    Muss sagen sehr kultivierte Südtiroler!, ohne Respekt…….

    • leser

      Exodus
      Auch einstein hat sich mal verirrt und ist sitzengeblieben
      Das ist auch nicht so schlimm
      Da finde ich die anbeter an bill gayes, zuckerberg usw. Viel schlimmer
      Diese haben neben studiumsabruch bzw. Haben eine uni nie von innen gesehen, ihren reichtum erlangt indem sie ihre besten freunde bestohlen haben und deren ideen vermarktet haben
      Vorbilder sollte man sich genauer anschauen

  • keepon

    Sofortige Suspendierung!!!!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen