Du befindest dich hier: Home » News » 70 Prozent geimpft

70 Prozent geimpft

Foto: 123RF.com

30 Prozent der Lehrer sind noch nicht geimpft. Das ergab die jüngste Erhebung des Sanitätsbetriebes. 

von Markus Rufin

Gestern war der Stichtag. Der Sanitätsbetrieb mussten die Regionen und Provinzen dem Impfgeneral Francesco Paolo Figliuolo gestern die Daten zu den Impfstatus der Lehrer abgeben.

Dies aus jenem Grund, weil ab 1. September in Italien eine Green-Pass-Pflicht für das Schul- und Bildungspersonal gilt. Lehrer, die den Green Pass nicht vorweisen, werden vom Dienst suspendiert.

Allerdings gab es dabei einige Probleme. Nachdem die entsprechende Aufforderung im Juli erfolgte, war zunächst unklar, wie das genau ablaufen sollte. Denn während Figliuolo neben dem Impfstatus auch Gründe haben wollte, weshalb sich die Lehrer noch nicht impfen lassen haben, untersagte dies der Garante della Privacy.

Erst nach einer Klärung konnten die Direktionen in Südtirol also die Lehrerlisten bearbeiten und diese dann am Donnerstag dem Sanitätsbetrieb übermitteln. Dieser glich gestern dann die Lehrerlisten mit den Listen der geimpften Personen ab.

Diese Liste sollte eigentlich am Freitag nach Rom geschickt werden, zu Redaktionsschluss lagen allerdings nur vorläufige Daten vor.

Ein kurzer Rückblick: Laut der letzten Erhebung, die durchgeführt wurde, als den Lehrern nur der Impfstoff von AstraZeneca zur Verfügung. 39 Prozent des Bildungspersonals waren bis zu diesem Zeitpunkt ungeimpft. Damit bildete Südtirol nahezu das Schlusslicht im nationalen Vergleich. Diese Daten sind aber auch schon mehrere Monate alt.

Die gute Nachricht: Diese Zahl hat sich verbessert. Von den insgesamt 11.171 Lehrpersonen haben 7.884 Personen mindestens eine Impfung erhalten. Das entspricht einer Impfrate von rund 71 Prozent. Beim Universitätspersonal, zu dem insgesamt 559 Personen zählen, haben sich 523 Personen impfen lassen, das sind 94 Prozent. Insgesamt hat sich also 71,67 Prozent impfen lassen. Das heißt, gemäß den vorläufigen Daten, haben sich innerhalb mehrerer Wochen zehn Prozent des Bildungspersonals zur Impfung entschieden.

Wie bereits geschildert, handelt es sich dabei aber um vorläufige Daten. Die Mitarbeiter in den Berufsschulen, in den Musikschulen, den Kindergärten, Kitas oder Tagesmüttergruppen sind darin nicht miteinberechnet. Vor allem im Bereich der Kleinkindbetreuung rechnet man aber damit, dass die Impfbereitschaft besonders niedrig ist. Die Quote könnte also noch gesenkt werden.

Dennoch gibt sich Gesundheitslandesrat Thomas Widmann angesichts dieser Daten zufrieden: „Ich hatte gedacht, dass es weniger sind, da vor wenigen Wochen 39 Prozent nicht geimpft waren. Sicher gibt es aber Luft nach oben.“

Um die Zahl nun dennoch zu steigern und möglichst wenig Mitarbeiter im Bildungsbereich zu suspendieren, arbeitet der Sanitätsbetrieb nun mit den Schulen zusammen und weitet das Impfangebot dort aus.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (65)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Suspendieren und die ev. Stammrolle aberkennen und gut ist.
    Wenn jemand sich nicht bewusst ist, dass er den Schutzbefohlenen gegenüber eine Verantwortung hat und das eigene Ego über den Schutz der Kindern und Jugendlichen stellt, fehlt sowieso die Eignung.

    • heiterbiswolkig

      andreas … wenn man so eine Linie fährt wie du … wäre es da nicht konsequent als allererstes zu. fordern, dass ungeimpften Rentnern (die ja die mit Abstand größte Risikogruppe sind) die Rente gesperrt wird bevor man Gesundheitspersonal und Lehrer suspendiert?

    • batman

      Die Mehrheit der gewöhnlichen Bevölkerung versteht nicht was wirklich geschieht.
      Und sie versteht noch nicht einmal, dass sie es nicht versteht.

      Noam Chomsky

    • laltrascuola

      andreas Verantwortung fuer was? Leuchtet es dir nicht ein,dass 1 Lehrer mit 25/30 Schuelern ( u oft auch nehr als 100 Schuelern an einem Tag) eher von den Schuelern infiziert als umgekehrt? Das ist Mathematik und Lokig! Also der Chaos ist heuer in den Schulen schon vorprogrammiert! Viel Spass!

      • steve

        Ersparen sie sich ihre Ausflüchte: der Lehrer hat mit gutem Beispiel voranzugehn und im Sinne der Gesellschaft zu handeln.
        Auch weil er dafür bezahlt wird…

        • laltrascuola

          Steve und was waere das gute Beispiel? Ein Lehrer wird fuer was bezahlt?

          • steve

            Schon ihr Name sagt, dass sie ja ohnehin alles besser wissen und gegen den Strom schwimmen möchten und sich extrem wichtig nehmen.
            Dass da meist nur Quatsch rauskommt haben sie noch nicht verstanden….

          • laltrascuola

            Steve Sie urteilen ohne meine Person zu kennen! Das sagt schon viel mehr aus als mein Nickname! Aber auf meine 2 Fragen haben Sie nicht geantwortet! Ablenkung?

          • steve

            Seien sie kompetent, empathisch, geduldig und lassen sie sich impfen…

        • markp.

          @steve

          Dieses „solidarisch für die Gesellschaft“ impfen zu lassen, bleibt für mich das grösste Witzargument, das es pro Impfung gibt. Wenn wir auf dieser Basis argumentieren, dann wäre es das beste, wenn sich alle zuhause einschliessen und ja nie wieder Kontakt mit anderen Personen haben. Wer weiss welche schlimmen Dinge passieren, wenn man den anderen auch nur schief anschaut. Daher wer meint, dass die Massenimpfung den Virus tötet, soll sich halt impfen lassen. Aber lasst doch jedem einzelnen den Entschluss, ob er mehr Angst vor dem Virus oder der Spritze haben soll und drängt ihm nicht mit diesem Witzargument die Impfung auf. Weil nur das ist solidarisch.

        • fritz5

          @steve: wie Recht du hast, aber die Lehrer wissen eh immer alles besser, sogar in der Medizin wollen sie mitreden…ein Kreuz mit denen. Zuerst wollten sie auf Teufel komm raus wieder Präsenzunterricht, aber dann weigern sie sich die elementaren Grundvorkehrungen zu treffen. Impfen oder stempeln gehen.

  • na12

    Geimpft müssen alle ab 12 Jahren werden. Das zeigt Israel. Leute, die viel Personenkontakt haben, müssen einsehen, dass sie die Impfung brauchen. Kranke und Hospitalisierte kosten.

  • na12

    70% der Lehrpersonen sind durchgeimpft, allerdings nicht alle 2fach geimpft… Das heißt schwere Verläufe noch möglich, wenn es mit der Schule losgeht. Da haben einige Lehrpersonen geschlafen.

  • batman

    Die Mehrheit der gewöhnlichen Bevölkerung versteht nicht was wirklich geschieht.
    Und sie versteht noch nicht einmal, dass sie es nicht versteht.

    – Noam Chomsky, Kommunikationswissenschaftler

  • luis2

    Machts euch selber alle närrisch, dann braucht es keine Virologen nur noch Psychobeuten um das eingebrannte Wort „Virus“ aus den Köpfe zu entfernen.
    Die Medien tragen fest dazu bei, die Menschen zu verwirren.
    Würde einen Person mit 40 Jahren mit einem Tumor versterben SELBSTVERSTÄNDLICH.
    In Corona SCHLAGZEILE auf erster Seite.

  • yannis

    Denn eines haben wir leider auch in den letzten zwei Jahren lernen dürfen: So eine herbeiinzidierte »Pandemie« ist für einige ein tolles Geschäft. Und nicht selten profitieren gerade jene davon, die vorher an den politischen Entscheidungen beteiligt waren.“

  • sonderweg

    Sobald die Impflicht für die Schüler, deren Eltern usw. eingeführt wird werde ich mich als Lehrer auch impfen lassen. Hoffe alle 8000 noch nicht geimpfte im Bildungsbereich lassen sich nicht einschüchtern und erpressen! Ich bin kein Impfgegner aber es ist mein Körper und die Entscheidung möchte ich treffen und nicht die Politik und die Besserwisser!

  • vinsch

    ich hoffe schon sehr, dass die Lehrer von den Schülern nicht „Gehorsam“ erwarten, sondern deren Ziel soll es sein, sie zu mündigen, kritischen Jugendlichen zu erziehen. 70 % sind also geimpft. Und wie viele von diesen 70% würden sich nun den 3. Pieks geben lassen, nach dem Schlamassel mit Astrazeneka? Das Gesundheitspersonal hat man untergeordnet oder in Südtirol (nur in Südtirol) suspendiert. Bei den Lehren getraut man sich das sicherlich nicht, die sind zu gut organisiert. Zudem hat man in Italien x-Möglichkeiten von der Arbeit daheim zu bleiben und der eine oder andere wird das jetzt sicherlich nützen und dann doch den Zahltag kassieren. Würde mich auch nicht wundern, wenn im Herbst, wo das Gesundheitspersonal dann wieder dringend gebraucht wird, viele von denen sich ebenfalls krank schreiben lassen. Dann dürfen unsere Politiker im Pflegeheim, Krankenhaus und in der Schule aushelfen.

  • am

    Das eine hohe Impfquotenichts bringt zeigt auch Malta.
    Vollständig geimpft: 92%
    Im Krankenhaus: 36
    Auf Intensiv:2
    Einwohnerzahl ca. 441.000

  • exodus

    Hoffe, dass meine Kinder nicht den Launen dieser „LEHRER“ ausgeliefert sind!! Was will man von solch Lehrpersonal wohl lernen, die können doch nur Kontestation beibringen, Wunderbare Lehre, dazu braucht man keinen Unterricht…..

  • unglaublich

    Wie konnte es nur passieren, dass so viele Mitbürger gegenüber Lehrer*innen einen derartigen Hass hegen? Lehrer*innen sind zum Feindbild schlechthin geworden. Da haben wohl Politik und Medien ihren großen Anteil.

    • laltrascuola

      Unglaublich genau..und jetzt erst recht! Die guten und vorbildlichen Lehrer sind geimpft! Also die positiven Eigenschaften eines Lehrers, wie Empatie,Verstaendnis, Geduld usw..sind ploetzlich nicht mehr wichtig! Wacht auf Leute,ploetzlich heisst es,die Kinder brauchen den green pass, um in die Schule zu gehen! Aufwachen!

  • 2xnachgedacht

    letzthin waren schüler meist im fernunterricht… laut verantwortlichen: *wunderbar*..(eltern u schüler denen es nicht passte,waren nörgler usw)
    also müsste es mit einem drittel lehrer in homeoffice auch funktionieren- große leinwand in der klasse- schüler vor lehrern geschützt und alles riede, freude eierkuchen.. z.t. ironie… *off*

  • sonderweg

    Traurig… sehr sehr traurig! Ich liebe meinen Lehrerberuf seit 27Jahren so sehr und ich mag meine Schüler… Und ich möchte auch, dass sie ihren freien Willen haben und genau das lehre ich ihnen auch….aber uns Lehrer nehmt ihr genau diesen freien Willen und Überzeugungskraft.. der so wichtig ist in unserem Beruf . Danke…. genau das wollte ich hören…. Es gibt einfach keinen Zusammenhalt mehr! So weit hat es unsere Politik gebracht.

  • andreas

    @sonderweg
    Du stellst dich als Opfer hin, obwohl du keines bist.

    Es gehört nun mal zur gesellschaftlichen Verantwortung sich impfen zu lassen, wenn man mit größeren Gruppen im direkten Kontakt zu tun hat.
    Wenn deine Argumentation die ist, dass du eine Impfpflicht für Schüler und deren Eltern forderst, dann würdest du dich auch impfen lassen, ist das ein kindliches trotziges Verhalten.
    Du schreibst es gibt keinen Zusammenhalt mehr in der Gesellschaft, weigerst dich aber aus Trotz, sinnvolle Schutzmaßnahmen, sagst ja selbst du bist kein Impfgegner, in Anspruch zu nehmen.

    Muss man das verstehen?
    Bei dir wirkt es wie reine Sturheit und Opfergehabe.
    Und warum sollte eigentlich mit dir jemand solidarisch sein, wenn du es nicht bist?

    Und deine absurdeste Aussage ist die, dass wenn du dich impfen lässt, du an Autorität bei den Schülern einbüßt. Woe k8mmt man auf so eine Aussage?

  • saubleidredn

    Der Fernunterricht war ganz einfach ein Trauerspiel.
    Für den faulen haufen ist die Note NULL noch übertrieben.
    Macht denn Unterricht mit 70% der Lehrer.
    Diese werden wohl mit zumutbarem Einsatz in der Lage sein die Kinder zu unterrichten.
    Und schmeisst alle impfunwilligen raus!

    • fritz5

      @saubledredn: genauso ist es! Macht endlich wieder euren Job und versteckt euch nicht wieder für ein ganzes Schuljahr bei vollem Bezügen. Impfen oder stempeln gehen.

    • 2xnachgedacht

      also wenn sel funktioniert…u i glab ihnen sel… klingt sehr überzeugt 🙂
      nor war va haus aus gschickt u geplant gwesn 30% va die lehrer zu entlossn…vielleicht ischs olm lei am auswahlkriterium gscheitert? sel problem gabs asou nimr- hobm sich selbr gmeldet! nor nu a poor verwoltungsungstellte drzua entlossn- brauchts nor nimr so viele… in groaßn u gonzn= super sache…achammer wird ihr vorschlag sicher auch gefallen.- also bitte den vorschlag an die zuständigen stellen weiterleiten- möchte mich ja nicht mit fremden federn schmücken.
      ironie usw. = *off*

  • sonderweg

    Uiii da gibt es ja genügend Ersatz! Da muß ich mir ja als pflichtbewusster….nicht aber impfbewusster Lehrer keine Sorgen machen. Also dann bitte alle am 1. September fleißig, motiviert und mit green Pass antreten. Meine Stelle wird frei.
    Ihr macht sicher alles besser. Freue mich für die Schüler!

    • steve

      Was unterrichtet denn der Herr wenn man fragen darf: Sport, Kunst oder Literatur?

      • 2xnachgedacht

        mecht mi eigentlich nit wiedr inmischn…obr..des kling so: obgenannte fächer brauchts eh nit… ha ha ha…. erklär des x der schulleitung…u wenns so wäre: rückzahlung der gesamten kosten -der letzten jahrzehnte- weil unnütz-an den steuerzahler u zahlerin oder wie immer das korrekterweise genannt werden sollte… 😀

      • sonderweg

        Fachgegendstand wo man eh schon Mangel hat und in der Privatwirtschaft dringend sucht und auch mehr verdient.

        • cif

          Auch in der Privatwirtschaft wirst du dir einer Impfung nicht entziehen können. Fast schon bedauernswert jene Menschen, welche wegen einer Impfung so ein Theater machen.

          • fritz5

            @cif: genauso ist es. Bedauernswerte arme Tropfe die hinter jeder Aktion die grosse Weltverschwörung sehen. Muss ein mühsames Leben sein.

    • 2xnachgedacht

      nix ersatz…wenns laut @saubledredn u in fritz mit 70% a geat..nor wearmr nit wiedr aufstockn und sem nor wiedr probleme schoffn,wenn uanr odr uane aus irgnd an grund in green pass vrschuaschtrt hot… 70%sein gimpft-reichn aus… u wenn nit… nor konnr jo wiedr @saubledredn u dr fritz sein senf odr € drzuagebm.
      fir mi: thema momentan beendet.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen