Du befindest dich hier: Home » Politik » „Fit für die Zukunft“

„Fit für die Zukunft“

Das Team Future, die Jugendgruppe des Team K, hat sich mit den Jungen Grünliberalen der Schweiz im Rahmen eines Workshops ausgetauscht.

“Fit for the future: Wie können wir liberale und grüne Politik vereinbaren?”

Unter diesem Motto hat ein Workshop zwischen Team Future – es ist dies die Jugendgruppe des Team K – und Junge Grünliberale (Schweiz) stattgefunden.

Weitere grenzüberschreitende Treffen seien in Sicht.

Nach einem langen Online-Austausch in den letzten Monaten fand endlich ein Treffen zwischen Team Future und Junge Grünliberale in Bozen statt.

Zentrale Themen waren die Vereinbarung von liberalen Ansätzen mit dem Klima- und Umweltschutz und einer nachhaltigen Lebensmittelproduktion.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf eine CO2 Steuer mit sozialem Ausgleichselement, eine nachhaltige Lebensmittelproduktion bzw. Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik, sowie auf die Frage nach den Alternativen zur Nutzung von fossilen Produkten wie Plastik gelegt.

„Die Diskussion sowie die gesammelten Vorschläge zeigen das Bedürfnis von jungen Menschen sich nicht nur pauschal für eine nachhaltige Zukunft einzusetzen, sondern über konkrete Lösungswege nachzudenken, welche die Freiheit des Einzelnen bestmöglich bewahren und sozial verträglich sind. Die Frage nach der effektivsten Balance zwischen Verboten, Anreizen und technologischen Wettbewerb prägten die Diskussion um die einzelnen Themen“, heißt es in der Aussendung des Team Future.

Im Laufe der Beiträge habe sich auch gezeigt, dass internationale Institutionen eine immer größere und entscheidende Rolle in der Lösung dieser globalen Probleme spielen und gerade deshalb sei die internationale Ausrichtung dem Team Future seit der Gründung von zentraler Bedeutung, so die Jugend im Team K.

“Wir haben uns sehr über den tollen Austausch mit der schweizer Grünliberalen Jugend gefreut: wir konnten damit unsere grenzüberschreitende Zusammenarbeit festigen und internationale politische Herausforderungen unter verschiedenen Blickwinkeln analysieren”, so die Teilnehmer des Team Future.

Die Jungen Grünliberalen teilen diese Begeisterung.

Margaux Carron sagt: „Wir waren erfreut an diesem Austausch mit unseren Mitgliedern aus dem Tessin, Graubünden, Schaffhause, Zürich und Vaud teilzunehmen: internationale Kooperation ist der Schlüssel im Erreichen von Klimazielen!”

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • stief03

    Einmal mehr ein klares Zeichen hierfür, dass sich die einst stets „in der MItte der Gesellschaft stehende Bewegung“ immer weiter nach Links bewegt und kaum mehr von den Grünen unterscheiden lässt.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen