Du befindest dich hier: Home » Kultur » Vasily Petrenko dirigiert das EUYO

Vasily Petrenko dirigiert das EUYO

Der portugiesische Sopransaxophonist Ricardo Pires

Zweites Konzert des European Union Youth Orchestra mit Dirigent Vasily Petrenko und dem portugiesischen Sopransaxophonisten Ricardo Pires

Am Tag nach dem erfolgreichen ersten Konzert des European Union Youth Orchestra unter Leitung von Pablo Heras-Casado beendete die erste Gruppe des aus Covid-Präventionsgründen in zwei Sektionen geteilten Klangkörpers ihre Sommerresidenz, während eine zweite Gruppe junger Musiker begann, jenes Programm zu erarbeiten, das heute im Bozner Stadttheater zu hören sein wird, in Erinnerung an Gründungspräsidentin Joy Bryer trägt diese zweite Orchestergruppe den Namen „Joy”.

EUYO Chefdirigent Vasily Petrenko wird das Orchester dann bei der Aufführung von Carl Maria von Webers Freischütz-Ouvertüre, gefolgt von Michael Nymans Where the Bee Dances für Sopran Saxophon und Kammerorchester, einem 1991 komponierten Stück leiten. Für die aufgrund neuerlicher Verschärfungen der Einreiseregelungen verhinderte Jess Gillam konnte der portugiesische Saxophonist Ricardo Pires als Solist verpflichtet werden. Das Konzert endet mit Jean Sibelius Symphonie Nr. 2 in D-Dur.

Das EUYO beendet damit seinen Aufenthalt in der Residenzstadt Bozen und reist nach Grafenegg, doch bereits 18.August beginnen die Musiker des Gustav Mahler Jugendorchester mit den Proben am Bozner Stadttheater, wo sie am 20.8. und 23.8. mit Dirigent Manfred Honeck und Bariton Matthias Goerne in Programmen zu hören sein werden, die jeweils mit einer Sinfonie Ludwig van Beethovens schließen.

Termin: 17. August um 20.30 Uhr im Stadttheater Bozen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen