Du befindest dich hier: Home » Chronik » 32 neue Fälle und 19 Patienten

32 neue Fälle und 19 Patienten

Foto: WK

In den letzten 24 Stunden wurden 379 PCR-Tests untersucht und dabei 19 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 13 positive Antigentests.

In Südtirol wurden in den letzten 24 Stunden 32 neue Corona-Infektionen gemeldet.

Weiterhin muss ein Patient intensivmedizinisch betreut werden.

Auch in den letzten 24 Stunden gab es in Südtirol keinen Todesfall in Zusammenhang mit Corona.

Die Zahl der Covid-19-Patienten in den Normalstationen ist indes binnen 48 Stunden von 12 auf 18 gestiegen.

Bisher (15. August) wurden insgesamt 619.376 Abstriche untersucht, die von 231.442 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (14. August): 379

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 19

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 49.265

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 619.376

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 231.444 (+142)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.699.538

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 26.730

Durchgeführte Antigentests gestern: 5.229

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 13

Nasenflügeltests Stand 14.08.2021: 820.310 Tests gesamt, 970 positive Ergebnisse, davon 422 bestätigt, 352 PCR-negativ, 196 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 18* (+3 für heute; für gestern hat es eine Nachmeldung von ebenalls +3 gegeben).

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 2

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 1

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.184 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.413

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 137.984

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 139.397

Geheilte Personen insgesamt: 74.252 (+29)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • 2xnachgedacht

    kleines gedankenspiel: es gibt ja viele asymptomatische infizierte und täglich werden xx menschen aufgrund verschiedener patologien in den krankenhäusern aufgenommen. aufgrund der vorgaben werden diese personen richtigerweise auch auf covid getestet. sollte dann jemand positiv getestet werden- scheint dieser patient dann noch als beinbruch oder blinddarmpatient usw. auf, oder als coviderkrankter? wer weiß bescheid?

  • nochasupergscheiter

    Klarerweise wird dieser auf die covid Station gebracht, scheint also klar als covid kranker, nicht asymptomatischer mit covid auf…
    Ein covid kranker bringt dem Spital mehr Geld, überhaupt wenn er einen bei bruch hat

  • nochasupergscheiter

    Überhaupt haben wir jetzt hauptsaison, und da unsere sanität zwar an den gemessenen kosten gar nicht mal so gut ist, aber ansonsten besser als vielerorts in Italien, finden sich viele Rentner mit Geld und Ferienwohnung in südtirol bei uns im Spital ein um Ihre wehwehchen kurieren zu lassen…
    Warum glaubt ihr Waren in corona Zeiten unsere lieben Ärzte im Krankenhaus recht entspannt, ja sogar einen Termin hat man manchmal bekommen… Weil viele Provinz fremde alles blockieren, sich fast mit Rechtsanwalt um zusammengelegte Termine streiten, und wieder Geld bringen…
    Das unsere sanität dann nicht in der Lage ist zu kassieren, aber verrechnen tun sies mal…
    Geld Geld geld…

  • andimaxi

    Woher stammen diese Zahlen? Vom Sabes? Unglaubwürdig.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen