Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Ohne Maske

Ohne Maske

Im Hotel Weißes Rössl in Innichen hält man sich offenbar doch nicht an die Regeln – wie dieses VIDEO zeigt.

Das Handy-Video zirkuliert seit wenigen Tagen im Netz.

Der Macher des Videos zoomt von Außen- in den Innenbereich des Innichner Hotels Weißes Rössl. Man sieht einen Hotelbediensteten im Receptionsbereich, der – ohne Maske – mit zwei Gästen – ohne Maske – spricht.

Nach Recherchen der TAGESZEITUNG soll dieses Video vor wenigen Tagen, jedenfalls in dieser Woche aufgenommen worden sein, also nachdem der Wirt versichert hatte, dass man sich in seinem Hotel fortan an die Corona-Schutzregeln halten wolle.

Das Video wurde auch dem Landeshauptmann und den Sicherheitskräften zugeschickt.

Diese verifizieren jetzt, wann genau das Video aufgenommen wurde.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (44)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • emma

    “ drahn di net um,
    der kommisar geht um
    ho ho ho

  • andreas

    Schon die Schließung auszusetzen war ein großer Fehler.
    Dass Behörden sich öffentlich von so einem Typ für dumm verkaufen lassen, sollte nicht vorkommen.
    Regelmäßig kontrollieren, sofort Strafen ausstellen und 30 Tage schließen.
    Auch von allen zukünftigen Subventionen ausschließen.

    Das Personal sollte nicht bestraft werden, da sie sozusagen „genötigt“ werden, sich wie Idioten zu benehmen, auch wenn wohl ein paar überzeigte Impfgegner dabei sind.
    Die Gäste würde ich alle strafen und wenn sie nicht abreisen wollen am nächsten Tag nochmals.

    Da hat die Frau Holzeisen wenigstens etwas Arbeit bei den Rekursen, der Psychologe aus glaub Lana/Meran kann die psychische Betreuung übernehmen und Loacker kann sie mit Globuli etwas beruhigen.

    • yannis

      >>>>>>>>Auch von allen zukünftigen Subventionen ausschließen<<<<<<

      Ja, das Hauptproblem und die Wurzel des Neides der hier sich besser manifestiert hat als anderswo bekannte kriminelle Institutionen es geschafft haben.

      • andreas

        Das hat jetzt nichts mit Neid zu tun, aber da mich die Meinung militanter Rentner nicht wirklich interessieret, soll es halt so sein.
        Ich habe dir aber schon mehrmals geschrieben, dass du deine Sätze etwas einfacher formulieren solltest, da sie gewollt und nicht gekonnt sind.
        Du scheinst am Ende des Satzes nicht mehr zu wissen, was du am Anfang geschrieben hast.

        „Ja, das Hauptproblem und die Wurzel des Neides der hier sich besser manifestiert hat als anderswo bekannte kriminelle Institutionen es geschafft haben.“

        Lern Deutsch…….

    • criticus

      Schon interessant, in Bozen werden 2 Damen die ihr Mittagessen auf einer Bank im Freien einnehmen zu je 400 Euro bestraft und ein Hotelbesitzer kommt straffrei davon! Idiotischer geht es wohl nicht?

  • goldie

    Das Gedicht „Der Denunziant“ von Max Kegel, welches 1884 in der satire Zeitschrift „Der Wahre Jacob“ erschien:

    Willst wissen Du mein lieber Christ,
    Wer aller menschen Auswurf ist?
    Die Antwort liegt ja auf der Hand:
    Es ist allein der Denunziant.

    Gefährlich ist ein toller Hund,
    Gefährlich ist der Lügenmund,
    Gefährlich ist, wer stiftet Brand,
    Gefährlicher der Denunziant.

    Verpestet ist fürwahr die Luft,
    Wo athmet solch ein Schelm und Schuft.
    Verpestet ist ein ganzes Land,
    Wo schleicht herum der Denunzinant.

    Der Wilde selber, der Barbar,
    Der Afrikaner rohe Schaar
    Hält hoch der Treue heilig Band,
    Das frech entweiht der Denunziant.

    Durchs ganze Leben Schimpf und Schmach
    Geht ihm voran und folgt ihm nach.
    Der Menschheit Schandfleck wird genannt
    Der niederträcht’ge Denunziant.

    Wird er erblickt in Freundeskreis,
    Macht man ihm bald die Hölle heiß
    Und ruft, ist er einmal erkannt:
    Hinaus! Er ist ein Denunziant.

    Und wenn er einst im Grabe liegt
    Und seine Seel nach oben fliegt,
    Ruft Petrus: Fort, Hallunk! Verbannt
    Von hier ist jeder Denunziant.

    • andreas

      quelle: https://www.aphorismen.de/zitat/150829

      Ich liebe den Verrat, aber Verräter lobe ich nicht.
      Augustus
      (63 v. Chr. – 14 n. Chr.), ursprünglich Gaius Octavius, römischer Kaiser, Großneffe Cäsars, der ihn auch adoptiert hatte

      Da hat aber einer fast 1.900 Jahre früher etwas weit Klügeres gesagt.
      Wobei ich „Omertà“ nicht für der Weisheit letzten Schluss halte.

    • manfredklotz

      Nehmen wir mal an, jemand kracht nachts in Ihr Auto, verursacht großen Schaden und verschwindet. Wenn sich dann jemand meldet und sagt er habe gesehen, wer es war und die Kenntafel notiert, nutzen Sie diese Information dann natürlich nicht, weil er ist ja ein Denunziant und daher ein verabscheuungswürdiger Mensch. Oder erstatten Sie doch Anzeige und es ist Ihnen egal, ob es ein Denunziant ist? Den Unterschied zwischen „Zeuge“ und „Denunziant“ müssen Sie erst noch lernen, Frau PG.

      • yannis

        Und der Grat zwischen Zeuge und Denunziant ist ist zuweilen seeeehr schmal…….

        • manfredklotz

          Wenn Sie glauben Sie könnten das Ganze relativieren, sind Sie wie immer schief gewickelt. Es besteht terminologisch ein ganz klarer Unterschied zwischen den Begriffen „Zeuge“ und „Denunziant“. Daher ist der Grad auch nicht schmal. Aber selbst wenn er schmal wäre, ist der Autor des Videos kein Denunziant und der Beitrag von Frau PG daher wertlos.

    • rudi

      Hört entlich auf mit Denunziant, eines der Worte der Coronasekte! Halten wir uns an die Regeln und gut! Soll in Zukunft jeder wegschauen? Hallo es gibt Gesetzte und Regn für alle! Zivilcourage?

      • yannis

        @rudi,
        so bescheuert wie wir hier oben im Alto Adige wo jeder jeden so nach einer Manier der Stasi überwacht und verpfeift sind die im südlichen Teil der Republik nicht.
        Also irgendwie liegen sie mit dem Begriff „Crucci“ gar nicht so falsch.

        • echnaton

          @yannis
          was sind „crucci“?
          „crucci“ bedeutet Bedrängnis, Qual, Schmerz, oft gemischt mit Bosheit oder Groll

          meinst du wirklich das?
          bitte Wörter richtig schreiben, wenn sie schon verwenden willst.

          • yannis

            Kann sein dass ich es falsch schrieb, aber ich denke es versteht doch jeder was gemeint ist.
            Das Grundübel ist nach wie vor der „vorauseilende Gehorsam“ gewisser Kreise.
            Die Geschichte wiederholt sich dauernd, damals vor nicht mal 100 Jahren spielte es sich genauso ab.
            Einige Machthaber haben eine Idee und schon befleissigt sich ein ganzer Tross an dessen Durchführung.
            Oder wie konnte es soweit kommen dass N- Deutschland in der Lage war den letzten, aber auch wirklich den letzten ( noch minderjährigen) Bergbauern Sohn zu finden um ihn als Kanonen- Futter an die sog. Ostfront zu schicken ?
            Oder wer hat massgeblich die Option organisiert und die sog. „Dableiber“ schikaniert ? Es waren samt und sonders MITLÄUFER mit ihren vorauseilenden Gehorsam.

  • obnr

    Wegen solcher Idioten müssen andere die ihrer Hotels vorschriftsmäßig führen, wohl auch wieder schließen.

    Lizenz zur Führung eine Beherbergungsbetriebs annulieren. Betrieb sofort schließen.

  • na12

    Das Hotel ist zu schließen und finanzielle Hilfen auszusetzen. Coronaleugner ändern nicht die Meinung, sind bei Evidenz auch zu stur. Das laizzez faire Verhalten des Landeshauptmann war ein Fehler.

  • pantone

    Wenn tatsächlich weiterhin keine Regel eingehalten wird dann muß die Schließungsanordung umgehend umgesetzt werden.

  • waldhexe

    Ich weiss nicht was es hier rum zu schwadronieren gibt,im Video ist weder der Tag die Zeit und schon gar nicht der Urheber angegeben. Desshalb ein bischen langsam mit den voreiligen Beschimpfungen.

    • yannis

      @waldhexe,
      SO IST ES !! eben eine von den vielen HOAX’s die lanciert werden.

    • yannis

      Noch was @ Waldhexe,
      Genau diejenigen die sich über jedes (zwielichtige) youtube Video aufregen und es in Grund und Boden schimpfen, sind die, weil es in ihren Kram passt, dieses Video aufsaugen wie Löschpapier die Tinte.

    • manfredklotz

      Haben Sie den Artikel nicht gelesen, oder ist es wieder nur eine Justament-Leugnung der Realität? Wer der Urheber ist, ist vollkommen belanglos.
      „Nach Recherchen der TAGESZEITUNG soll dieses Video vor wenigen Tagen, jedenfalls in dieser Woche aufgenommen worden sein, also nachdem der Wirt versichert hatte, dass man sich in seinem Hotel fortan an die Corona-Schutzregeln halten wolle“
      Man kann das ja an der Signatur des Videos zweifelsfrei feststellen.

      • yannis

        >>>>>>>>Man kann das ja an der Signatur des Videos zweifelsfrei feststellen……

        Ha, ha, …….nichts ist für einen mittelmäßigen ITler leichter zu verändern wie diese Signatur.
        Oder ganz einfach: man stelle vor der „Aufnahme“ das Datum und Uhrzeit der Kamera passend ein und schon passt auch die Signatur/der Haeder des Filmchens.

  • artimar

    „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“.

  • yannis

    Ich halte vom DE-Bundespräsidenten der sogar anlässlich des Jahrestages der islamischen Revolution im Iran den Mulla’s Glückwunsch Telegramme zukommen ließ, wenig um nicht zu sagen nichts.
    Allerdings wird er mit der Aussage: “ Nach der Pandemie wird nichts mehr so wie vorher sein“ (wenn es überhaupt ein „nach“ geben wird)
    Recht behalten.
    An dies sollten auch die an des vermeintlich ewigen Wachstum’s verwöhnten Touristiker denken…….
    Genug ist genug.

  • heinz

    Sofort schließen und fertig!

  • novo

    1. Es ist immer wieder interessant zu beobachten, dass Rechte null von der Disziplin haben, die sie immer von anderen einfordern.

    2. Was das Verlangen nach regelkonformen Verhalten, mit Neid zu tun hat, erschließt sich mir nicht wirklich.

    • manfredklotz

      Ds hängt damit zusammen, dass Rechte sich immer als etwas besseren betrachten und daher für sich selbst andere Regeln gelten lassen wollen. Im Dritten Reich nannten sie sich Herrenrasse. Sie haben nichts aus dieser Erfahrung gelernt.

  • manfredklotz

    @Yannis – Wenn man eine gesetzliche Regelung befolgt, ist es nicht „vorauseilender Gehorsam“. Sie haben keinen blassen Schimmer, das damit gemeint ist, haben das einfach mal gelesen und es klingt gut, stimmt’s?

  • andimaxi

    Wer Angst hat, soll Zuhause bleiben und den anderen nicht auf den Keks gehen. Die Hypochonder dürfen nicht das Leben der Gesellschaft bestimmen. Wenn jemand Angst hat, vom Auto überfahren zu werden, dann wird auch nicht das Autofahren verboten. Punkt.

  • joe44

    O wie tief ist die Tageszeitung gesunken.
    Veröffentlicht Infos eines Denunzianten und erlaubt sich noch zu kommentieren.
    Gott sei Dank gibt es Rechtsanwälte die gegen Verletzung der Praivacy vorgehen.
    Ich hoffe dass auch dem verantwortlichem Redakteur eine Anzeige gemacht wird.
    Die Berichterstattung der letzten Monate war nichts als Panikmache ohne Grundlagen.

  • fritz5

    Schliessen und Lizenz entziehen diesem Leugner!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen