Du befindest dich hier: Home » Sport » Di Perna bleibt in Bozen

Di Perna bleibt in Bozen

Die Defensive des HCB Südtirol Alperia nimmt langsam Konturen an. Der Italo-kanadische Verteidiger Dylan Di Perna wird auch in diesem Jahr ins weiß-rote Trikot schlüpfen.  

Der 25-jährige, gebürtig aus Mississauga, hat in der letzten Spielzeit erstmals in den Reihen der Foxes gespielt.

In seiner ersten Saison im Profilager erzielte er insgesamt 9 Punkte aus 58 Spielen, wobei er besonders durch seine Beständigkeit und Einsatzbereitschaft auffiel.

Nach einem eher verhaltenem Saisonstart hat er sich im Laufe der Meisterschaft enorm gesteigert und wurde daher mehr als verdient wiederbestätigt.

Sein erster Treffer in der ICE Hockey League gelang ihm am 3. Jänner 2021 im Match gegen Dornbirn, und was für einer! Eine arge Verletzung während einer Trainingseinheit hat ihn dann kurz vor Beginn der Playoff außer Gefecht gesetzt: nach einer chirurgischen Gesichtsoperation hat er die Zähnezusammengebissen, in der Rehabilitationsphase den Turbo gezündet und ist mit einer Gesichtsmaske rechtzeitig für die Halbfinalserie gegen Vienna wieder auf das Eis zurückgekehrt, was ihm das verdiente Lob der Fans einbrachte!

Die Laufbahn

Di Perna (188 cm x 92 kg) machte seine ersten Schritte auf dem Eis in der OHL im Trikot der Kitchener Rangers, mit denen er in 293 Spielen 86 Punkte erzielte. 2017 wechselte er in die Universitätsmeisterschaft USports: in drei Saisonen bei der Saint Mary’s University sammelte er 55 Punkte in 109 Matches.

Dabei wurden die Beobachter der Foxes auf ihn aufmerksam und holten den Spieler in sein Herkunftsland.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen