Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Die Behelfsbrücke

Die Behelfsbrücke

Fotos: FF Ridnaun und FF Sterzing

Die teils heftigen Gewitter mit Starkregen führten wieder zu Murenabgängen und Erdrutschen.

+++ UPDATE Sonntag 18.48 UHR +++

Aufgrund der starken Niederschläge, mit Spitzen von bis zu 80 Litern pro Quadratmeter im Wipptal, wurde durch einen Murenabgang beim Ertl-Graben im Weiler Gesennen in Maiern-Ratschings eine Brücke zerstört.

Noch am Sonntag konnte die Freiwillige Feuerwehr Ridnaun mit Unterstützung der Wildbachverbauung eine Behelfsbrücke errichten, um die Verbindung zur Aglsboden Alm wiederherzustellen.

DAS HABEN WIR BERICHTET

In Ridnaun wurde bei einem Bauernhof ein Gebäude und mehrere Fahrzeuge von einer Mure getroffen, berichtet der Landesfeuerwehrverband am Sonntagmorgen.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es entstand aber erheblicher Sachschaden.

Aufgrund der hohen Pegelstände einiger Bäche und des Eisacks im Bezirk Wipptal/Sterzing behalten die Feuerwehren die Situation unter Kontrolle und führen Kontrollfahrten durch.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen