Du befindest dich hier: Home » News » 7-Tage-Inzidenz auf 38

7-Tage-Inzidenz auf 38

Foto: 123rf

In den letzten 24 Stunden wurden 436 PCR-Tests untersucht und dabei 20 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 13 positive Antigentests.

33 neue Corona-Fälle wurden in den vergangenen 24 Stunden in Südtirol gemeldet.

Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 38.

Zwei Covid-Patienten müssen weiterhin intensivmedizinisch betreut werden, acht auf den Normalstationen.

Es gab in den letzten 24 Stunden erneut keinen Todesfall in Zusammenhang mit Corona.

Bisher (8. August) wurden insgesamt 615.138 Abstriche untersucht, die von 230.058 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (07. August): 436

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 20

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 49.088

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 615.138

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 230.058 (+157)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.665.260

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 26.583

Durchgeführte Antigentests gestern: 5.132

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 13

Nasenflügeltests Stand 07.08.2021: 814.052 Tests gesamt, 958 positive Ergebnisse, davon 413 bestätigt, 351 PCR-negativ, 194 ausständig/zu überprüfen.

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 8

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 2

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 2

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.184 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 918

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 137.727

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 138.645

Geheilte Personen insgesamt: 74.104 (+32)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.043, davon 1.681 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 46 geheilt. (Stand: 13.05.2021)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (17)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • ahaa

    Die Wahrheit stirbt alle Tage Tausende Male….

    • roadrunner

      … und die Dummen sterben nie aus…

      • 2xnachgedacht

        du sagst es… (anwesende ausgenommen)

      • robby

        Dochdoch roadrunner. Einer nach dem anderen. Und schneller als neue heranwachsen.

        • olyfan

          Das war eine Show:
          Heute hat der Impfbus in NALS halt gemacht.
          Meine erste Frage im Aufklärungsgespräch mit einem Arzt lautete:
          Ich hätte gerne den Beipackzettel (bugiardino) von Pfizer bzw. Johnson&J gelesen: Habe ich nicht vorgelegt bekommen
          Die diensttuenden Helfer wussten nicht, wovon ich rede!!!
          Ich habe gesagt, dass jeder Charge einen Beipackzettel UND das ärztlich Datenblatt beigefügt sein muss! Das wussten Sie nicht.
          Kein diensttuender Arzt hatte je einen dieser wichtigen Dokumente gelesen. Ich habe lauthals dann die anwesend Bevölkerung befragt,
          ob Ihnen die Dokumente vorgelegt worden seinen. Antwort: NEIN.
          Also ist niemand aufgeklärt worden, was in Nals, am 8.8.20121 vor dem Gemeindehaus durchgerührt wird.
          Ich habe den sonderbeauftragten Bürgermeister, Klaus Runner darauf angewiesen, dass er die Aktion in Nals abbrechen muss!
          Er hat sich sofort der Verantwortung entzogen! Er kennt seine Befugnis nicht!
          Anschließend haben mindestens 5 der anwesenden Bürger (ca. 8) das Areal des Impfbusses unverrichteter Dinge verlassen.
          Der erst angesprochene Arzt hat mir anschließend unter vier Augen und in Flüsterton erklärt, dass er seine Arbeit vor dem Impfbuss nur für das Geld tut,
          sonst hätte ich Recht, denn im Beipackzettel steht ausdrücklich geschrieben, dass die ‚Impfung‘ nicht vor Covid-19 schützt.
          Fazit: DIE BEVÖLKERUNG WIRD ÜBER DAS PANDEMISCHE GESCHEHEN NICHT AUFGEKLÄRT!!!

          • ahaa

            Bravo. Sei stolz auf dich! Respekt!

          • manfredklotz

            Ist natürlich totaler Blödsinn. Im Beipackzettel steht ganz klar:“Comirnaty è un vaccino utilizzato per la prevenzione di COVID-19, malattia causata dal virus SARS-CoV-2.“ Und weiter „Il vaccino induce il sistema immunitario (le difese naturali dell’organismo) a produrre gli anticorpi e le cellule del sangue attive contro il virus, conferendo così una protezione anti COVID-19.“
            Bezüglich Ihrer Schilderung haben Sie ja Tag und Ort angegeben an dem es passiert sein soll, dann weiß man auch, welcher Arzt dort Dienst hatte, ich kenne auch Ihren Namen, daher werde ich die Informationen an das Rechtsamt der Sanitätsbehörde weitergeben, damit Sie Ihre Aussage prüfen kann.
            Wissen Sie, dass schon mehrere Personen bei Gericht angezeigt wurden, wegen Ihrer Falschaussagen?

          • manfredklotz

            Wenn es jemand nicht glaubt, was auf dem Beipackzettel steht, kann er es hier selbst nachlesen, ist kein Geheimnis:
            https://www.comirnatyeducation.it/files/PIL_Comirnaty.pdf

  • silberfuxx

    Es ist nicht mehr zielführend die Infizierten zu zählen und Regeln danach auszurichten. Was zählt sind die Anzahl der Personen die wegen der Infektion ärztliche Hilfe benötigen. Es können tausende infiziert sein, aber nur wenige Hilfe benötigen. Und das zählt.

  • ahaa

    Kurz Video, bevor es zensiert wird…
    Achhammer gefällt es sicher.
    https://fb.watch/7ftD6LoHvG/

  • ahaa

    Feiernde Menschen, lange ist es her… In. Syrien in der brutalen Diktatur mit dem Tyrannen Assad nicht… Komisch. https://www.facebook.com/The.Dragon.SY2/videos/2089418827867313/

    • yannis

      das zeigt doch dass Assad nicht das Problem war und ist, das Problem ist die Einmischung des Westens.
      Afghanistan lässt grüßen…… nach 20 Jahren, etliche tote NATO Soldaten, und Milliarden unserer Steuern, nichts aber auch nichts erreicht.
      Demokratie lässt sich nicht exportieren, zumal man es nicht mal es schafft hier diese zu erhalten.

      • ahaa

        Richtig
        Über die ständigen Angriffe seitens Israel wird geschwiegen. Sie produzieren Flüchtlinge.
        Das ist untergegangen in den Medien.
        Mit corona kann man von allem ablenken.
        Sicherlich alles weit weck…
        Aber das Phosphor für die Bomben 2012 stammt von hier…
        Phosphor verstößt gegen das internationale Kriegsabkommen.
        Ich habe die Bilder der verbrannten Leichen gesehen… Das Zeug wird über Dörfer gestreut und anschließend gezündet. Wo es ist, verbrennt es. Menschen brennen von innen heraus und schmelzen…. Manche leben noch, oft ohne Haut…
        Es sind nur 2400 km Entfernung. Aber zu weit fur die Wahrheit.
        So gut funktioniert hier das System.

  • luis2

    Bitte last den nahen Osten hier drinnen in Frieden, wir haben hier Umfrieden und gespaltene Gesellschaft genug.
    Lest die Berichte oben, dann sehe ich genug.
    Na DANKE und GESUNDHEIT

  • waldhexe

    Ach der Klotz kommt mit Drohungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen