Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Volksbank legt nach

Volksbank legt nach

Foto: OskarDaRiz

Nach der Sparkasse lässt auch die Volksbank mit einem Fabelgewinn aufhorchen – sogar 50 Millionen Euro. Wiederum waren außerordentliche Ereignisse mit ausschlaggebend.

von Heinrich Schwarz

Südtirols Banken legen heuer los wie die Feuerwehr. Nachdem die Sparkasse am Donnerstag einen Halbjahresgewinn von 42 Millionen Euro verkündete, zog die Volksbank gestern mit einem noch besseren Ergebnis nach: 50,3 Millionen Euro Reingewinn im ersten Halbjahr 2021. Im ersten Halbjahr des letzten Jahres waren es nur sechs Millionen Euro.

Genauso wie bei der Sparkasse haben auch bei der Volksbank außerordentliche Erträge zum Mega-Gewinn beigetragen: Erlöse mit dem Wertpapier-Portfolio und ein einmaliger Steuervorteil (bei der Volksbank immerhin rund 14 Millionen Euro) durch die fiskalische Aufwertung der Betriebsimmobilien.

MEHR DAZU LESEN SIE IN DER SAMSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen