Du befindest dich hier: Home » News » Pass-Pflicht für Lehrer

Pass-Pflicht für Lehrer


Die Regierung in Rom hat entschieden: Die Lehrer brauchen ab Herbst den Grünen Pass, um unterrichten zu dürfen.

Der Ministerrat in Rom kommt heute zusammen, um ein neues Gesetzesdekret zu verabschieden.

Die größte Neuerung betrifft das Schulpersonal: Dieses muss ab Herbst im Besitz des Grünen Passes sein, um unterrichten zu dürfen. Es gibt folglich keine Impfpflicht, da sich die Lehrer als Alternative auch alle 48 Stunden testen können.

Der Green Pass wird auch in den Unis zur Pflicht, und zwar sowohl für die Professoren als auch für die Studenten.

Die Kapazität der öffentlichen Transportmittel wird auf 80 Prozent festgelegt.

In den Stadien dürfen bis zu 50 Prozent der Sitzplätze besetzt werden.

In Flugzeugen, Schiffen und Langstreckenzügen braucht es ab Ende August den Grünen Pass.

Hausgäste müssen hingegen nicht nachweisen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind, wenn sie im Hotel speisen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (68)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • watschi

    step by step kemmen olle drun

    • tiroler

      Ab September müssen die Nichtgeimpften ein rotes Armband tragen

      • 2xnachgedacht

        damit sie geschützt werden können…die anderen sind es ja schon… oder?

        • ahaa

          Der Tiroler ist immer noch der Meinung, daß er keine anstecken kann, selbst geschützt ist….
          Darum jetzt die 3.impfung…
          Realitätsverweigerer haben keinen Hausverstand. Die können lesen und merken. Mehr nicht.

      • hopasak

        Gibs a ondre Forbe a? Roat hon i schun, blau steaht mir net, grian mog i lei in 100er, violett isch Fastenzeit, gelb prunz i, braun … ka… na loss’mers, schworz und weiß seine koane forbm (bin koan juve fuzzi), … echt a problem, tiroler (der koaner isch!) …

    • kirke

      Die SVP hat sich sehr dafür in Rom eingesetzt!
      Jetzt hat aber das böse Rom die Schuld und wir halten uns genauestens daran.
      Ich finde unsere Politiker sehr mutig. Sie lügen dass sich die Balken biegen, (14 Tage Lockdown, dann ist alles gut…)sperren die Hälfte der Bevölkerung ein, verbieten das Arbeiten, erpressen Sie zur Einnahme unerforschter Medikamente usw…
      und glauben im Ernst, dass das keine Folgen für sie persönlich haben wird? Jeder im Landtag ist mit dafür verantwortlich, außer dem Einen, der sich traut die Wahrheit zu sagen.
      Ich möchte nicht in eurer Haut stecken wenn der Wind sich dreht und der Bevölkerung klar wird, dass ihr nur ein paar Hansln und Greteln seit, keine 1%….
      Bei diesem aufgestauten Hass…viel Glück!

      • enfo

        Bei aufgestautem Hass sprichst du aber wirklich für dich. Mach mal eine Aggressionstherapie. Wäre ein guter Einstiieg für euren Freitagssitzkreis

      • cicero

        Es ist ihnen schon selber klar, aber sie müssen am Weg festhalten um nicht total das Gesicht zu verlieren. Deshalb wird es schon noch eine Weile dauern. Am besten sich fernhalten von diesem Politiker Pack und sie sich selber wählen lassen. Denn mit Wahlen ändert man gar nichts. Sie müssen es schon spüren am besten beim Geldbeutel. Also abwarten und Tee trinken und machen was man will, abseits dieser dummen Gesellschaft.

  • schwarzesschaf

    Wer kontrolliert dann die Lehrer auch der gastwirt?

  • waltermamba

    Dia hobn si jo nimmer olle. Impfung hilft fir gor nix, obr di gonze Schofe do welln sell jo nit glabn. Obr die Zeit kimp nou..

  • waltermamba

    Aber warum wollen sie eine 100%ige Impfung? Warum wollen sie so verzweifelt, dass jeder einzelne Mensch auf der Welt die mRNA-Impfung erhält?

    Immerhin beträgt die durchschnittliche (IFR-)Todesrate bei Covid nur 0,26 % der Infizierten (eine Zahl, die die Medien der Öffentlichkeit konsequent und absichtlich vorenthalten). Das bedeutet, dass für 99,7 % der Bevölkerung KEINE Gefahr durch Covid besteht, unabhängig davon, ob sie geimpft sind oder nicht.

    Sorgen die Impfstoffe für bessere Chancen? Nun, den jüngsten Statistiken aus Massachusetts zufolge nicht unbedingt, denn sie berichten von über 5100 Infektionen und 80 Todesfällen bei vollständig geimpften Patienten. Die Medien erzählen uns immer wieder, dass nur die Ungeimpften sterben, aber das ist eine Lüge, wie so viele andere Lügen, mit denen sie im Zusammenhang mit Covid hausieren gehen. Welchen Sinn hat es also, sich mit einem experimentellen Impfstoff zu impfen, wenn die Sterblichkeitsrate des Virus so gering ist und die Impfung ohnehin nicht unbedingt schützt?

    Es gibt keinen Grund. Die Wissenschaft und die Statistiken sprechen nicht dafür. Der Rückgang der Infektionen und Todesfälle in diesem Jahr kann nicht einmal den Impfstoffen zugeschrieben werden; die Zahlen sind im Januar eingebrochen – bis Februar waren nur 5 % der Bevölkerung geimpft. Die einzige Erklärung dafür ist, dass die Bevölkerung die Herdenimmunität schon vor vielen Monaten erreicht hat. Erinnern Sie sich noch daran, als die Regierungen sagten, sie bräuchten eine Herdenimmunität von 70 % oder eine Impfung, um die Schließungen und Verordnungen zu stoppen? Die Zielpfosten wurden mehrmals verschoben und die „Wissenschaft“ der Regierung ändert sich monatlich. Jetzt behaupten sie, die Herdenimmunität spiele keine Rolle und fordern eine 100%ige Impfung.

    Wir müssen uns erneut die Frage stellen: Warum drängt die Regierung so unerbittlich auf eine vollständige Durchimpfung? Es rettet keine Leben, und die Vorschriften bleiben trotzdem bestehen, warum also?

  • korupt

    Munter geht es weiter auf der Leiter.
    Stufe für Stufe.
    Je höher man kommt,je tiefer der Fall.

  • saubleidredn

    Super. Absolut richtig.

  • orso

    Und wer zahlt die ganzen Test???

  • na12

    Alle 48h welchen Test? Wo wird er gemacht, von wem und wer bezahlt ihn?

  • fritz5

    Bravo Draghi, endlich ein Premier der vernünftig seinen Weg geht ohne auf den aufwieglerischen Mob zu hören

  • alsobi

    @fritz5……aller unterstes Niveau. Mehr gibt’s dazu nicht zu sagen.

  • olle3xgscheid

    @fritz5 lebst nicht alleine, respektiere deine Mitmenschen, von dir verlangt auch niemand etwas!!

    • fritz5

      @olle3xgscheid: doch, dass ich mich an die Regeln des Zusammenlebens und an die Gesetze halte. Wenn jeder gerade mal das tut worauf er Lust hat, kannst ja mal versuchen ab morgen mit deinem Auto links zu fahren.

  • andreas

    Grande Draghi, dafür haben wir dich gewählt.

    Gut, haben wir ja gar nicht, aber er ist nun mal der kompetenteste und kompromißloseste für diesen Job.
    Und der beste EZB Chef der letzten 50 Jahre. Auch Weidmann musste im nachhinein Draghi Recht geben.

  • alsobi

    Meinte natürlich Grande Anderle.

  • olle3xgscheid

    @fritz5
    Gibt kein in römischen Senat abgestimmtes Gesetz zur Covid-Impfung.
    Fragen Sie nach wieviel % dort geimpft sind.

    • fritz5

      @olle3xgscheid: schon mal was von einem Dekret gehört? Und ausserdem interessiert es mich wenig wie viele Senatoren geimpft sind, die stecken meine Kinder kaum an

      • cicero

        Aber die geimpften Lehrer stecken deine Kinder an. Das pfeifen doch mittlerweile die Spatzen von den Dächern, dass die Geimpften die anderen immer noch anstecken können und das noch viel mehr weil sie nicht mehr testen müssen.
        Oder warum glaubst du dass im Altersheim alle Pflegerinnen geimpft sein müssen und trotzdem zweimal die Woche testen müssen und noch dazu Maske tragen. Wenn die Impfung so schützt würde es das doch nicht brauchen, oder. Wird bei den Lehrern nicht anders sein.

      • laltrascuola

        Fritz5 ach Fritz..du meinst wohl die Lehrer stecken deine Kinder an? Jetzt versuch mal zu ueberlegen: wenn 2 Lehrer mit 25/30 Kindern in einem Klassenzimmer sitzt,wer wird wohl wen anstecken?und aufgepasst,der green pass wird auch fuer deine Kinder kommen,nur durch die Hintertuer!

        • fritz5

          @laltrascuola: hab überhaupt kein Problem mit der Impfung für meine Kinder. Das Problem seid ihr ungeimpften Lehrer, die ihr glaubt sogar in der Medizin mehr zu verstehen als die Fachleute.

          • filo

            Dein Vertrauen in die ‚Impfung‘ ist grandios. Schau dir mal z. B. die Kommentare unter dem neuen Video von Raphael Bonneli auf Youtube an. Es wurde zuerst gesperrt, dann Mithilfe eines Anwalts wieder öffentlich. Tausende Rückmeldungen von Nebenwirkungen. Da wird gerade ganz viel unter den Teppich gekehrt. Aber ist deine Entscheidung ob du genauer hinsehen willst, oder deine Kinder als Versuchskaninchen anbieten willst.

      • hopasak

        Unterschied Dekret – Gesetz?
        Hoffentlich lernen deine Kinder mehr und nicht von dir …

  • sigo70

    Wer soll das kontrollieren? Der Arbeitgeber darf das jedenfalls nicht! Arbeitnehmerstatut Artikel Nr. 5

  • heinz

    Weitaus sicherer wäre es, ab Herbst wieder flächendeckenden Fernunterricht für alle Schulstufen anzubieten!

  • andi182

    Ja die Gemeindepolizei und die Karpf können die Lehrer kontrollieren. Grande Draghi

  • cicero

    Am besten kündigen und privat und schwarz unterrichten. Bringt VIEL weniger Ärger.

  • yannis

    Boris Palmer ist sich „ziemlich sicher“, dass das Risiko für Kinder bei einer Corona-Impfung größer sei als bei einer Infektion.

    Der Widerstand gegen die Lockdown-Vorschläge von Gesundheitsminister Jens Spahn wächst. Der Chef des Gesundheitsausschusses, Erwin Rüddel, will den Status der Pandemie-Notlage nicht verlängern. Damit wären weitere Freiheitseinschränkungen unmöglich.

    Quelle: Welt.de

  • hoihoi

    …..ober schun bitte PCR Test und selber zohlen es isch jo frei wohl !!

  • aufmerksamerbeobachter

    Auch die gesamte Behörde gehört geimpft. Die haben ja ganz intensiven Kontakt mit dem Bürger.

  • laltrascuola

    Fritz5 die Realitaet sieht aber anders aus, die meisten lassen ihre Kinder ( gottseidank) nicht impfen! Daher stelle ich dir die Frage nochmals: wenn in 1 Raum 1 geimpfter Lehrer ist und von 25/30 Schueler ( davon 1% nur geimpft),wer steckt wohl wen an? Weiters versuch mal ueber deinen Tellerrand zu schauen: wieviele Geimpfte infizieren die anderen? Beispiel Israel..Denkanstoß!

  • esmeralda

    die Lehrer sollten sich schon impfen lassen, es handelt sich ja um eine ansteckende Krankheit

  • robby

    Könnten die Lehrer nicht auch gleich gegen Ignoranz geimpft werden?

  • spo

    Epper wieder Katakombenschule?

    Und i woas… solche vergleiche… blablabla. schleichts enk.
    Die Welt geat zugrunde… mir mittendrin, ob geimpft oder ned isch nor a gleich.

    In a poor Johr isch es Wort Impfverweigerer gleich verpönt zu sogen wie es N Wort

  • ronvale

    Wer jemals in der Medizintechnik gearbeitet hat weiß welch ein Aufwand es ist, für ein Gerät die Zulassung zu bekommen.

    Für Medikamente ist der Aufwand nochmals um Größenordnungen höher.

    Hier haben wir einen Wirkstoff, welcher de Fakto vom Konsumenten getestet wird. Oder wie kann mir sonst jemand erklären warum man für andere Impfstoffe ca 8 Jahre vom Ende der Entwicklung im Labor bis zur Zulassung benötigt?

    Bemerkenswert finde ich auch dass in Israel zur Zeit 250 Leute auf der internsivstation liegen, von denen die Hälfte vollständig geimpft ist

    Quelle: https://m.jpost.com/

    • manfredklotz

      Sie haben den Artikel nicht gelesen, oder?
      „Looking at the data of how many patients Israel has per 100,000 people, it is clear that those who are not inoculated are still getting seriously ill much more than jabbed people.“

      Das mit der Zulassung und worin der Unterschied zu „normalen“ Zulassungsverfahren besteht, wurde schon so oft erklärt, dass es nur mehr wirklich Begriffstützige nicht verstanden haben

  • protea

    Wie wäre es mit der Impfpflichti für POLITIKER/INNEN? Das wär wahrscheinlich eine Möglichkeit, ein paar von denen los zu werden, oder nicht?
    Der Gedanke, die Regierung wolle die eigene Effizienz durch die Impfpflicht der Lehrer unter Beweis stellen, drängt sich mir auf. Und immer wird nach dem Motto „DIVIDE ET IMPERA“ vorgegangen. Pfui!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen