Du befindest dich hier: Home » Kultur » Lucia Pietroiusti & Filipa Ramos

Lucia Pietroiusti & Filipa Ramos

Lucia Pietroiusti und Filipa Ramos

Lucia Pietroiusti und Filipa Ramos sind die Kuratorinnen der nächsten Biennale Gherdëina. Die Vorbereitung für die achte Ausgabe, die vom 20. Mai bis zum 25. September 2022 stattfinden wird, haben bereits begonnen.

Der Titel der 8. Biennale Gherdëina lautet Persons Persone Personen und bietet ein reichhaltiges Programm an Ausstellungen, Begegnungen und Performances sowie Gespräche zwischen Künstlern, Kuratoren und Denkern, Sammlern, Kunstliebhabern sowie Interessierten aus der Region und dem Ausland. Die zentralen Themen der nächsten Ausgabe sind Landschaft, Natur, die Anrechte der Erde, alte und zukünftige Gedächtnisse und die Wege und Bewegungen der Lebewesen.

Lucia Pietroiusti ist eine Kuratorin, die an der Schnittstelle von Kunst, Ökologie und Systemen arbeitet. Sie ist die Gründerin von General Ecology in der Serpentine, London. Zu ihren aktuellen und kommenden Projekten gehören die internationale Tournee von Sun & Sea von Rugile Barzdziukaite, Vaiva Grainyte und Lina Lapelyte (2019-2022), das Ausstellungs- und Performance-Programm Being Mothers im E-Werk Luckenwalde (September 2021-Mai 2022) und Back to Earth im Serpentine, London. Zu ihren jüngsten Publikationen gehören More-than-Human (Mitherausgeberin), 2020.

Filipa Ramos ist Autorin und Dozentin und lebt in London. Ihre Forschung konzentriert sich auf den Umgang von Kunst und Kultur mit Ökologie und insbesondere auf die Art und Weise, wie zeitgenössische Kunst die Beziehungen zwischen Menschen, Nicht-Menschen und Maschinen fördert. Sie ist Kuratorin der Art Basel Film und Gründerin von Vdrome.

Pietroiusti und Ramos arbeiten seit 2018 gemeinsam an dem langfristigen Forschungs- und Festivalprojekt über das Bewusstsein zwischen den Spezies, The Shape of a Circle in the Mind of a Fish.

Auch in diesem Jahr wird die Biennale Gherdëina von Zënza Sëida VFG, eine Non-Profit-Organisation, die sich der Förderung von Kultur widmet und sich zum Ziel setzt, zeitgenössische Kunst in Südtirol zu verbreiten und zu produzieren, organisiert.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen