Du befindest dich hier: Home » Politik » Was bringt das Impfen?

Was bringt das Impfen?

o
Wie sieht es mit den Impfungen in Südtirol aus? Josef Unterholzner fordert Klarheit.

Immer häufiger würden – auch von Fachleuten – Berichte an ihn herangetragen, die positive Corona-Testungen nach erfolgter Impfung zum Inhalt haben, berichtete Josef Unterholzner. Dabei handelt es sich nicht um einige wenige. Dies bezieht sich auf Personen jeden Alters und kommt genauso nach zwei Impfungen vor.

Dabei ist der Verlauf keineswegs symptomfrei, vielmehr mitunter sehr gravierend. Ansonsten würden sich die davon betroffenen Personen ja gar nicht nachtesten lassen. Dies vorausgeschickt, stellte Unterholzner folgende Frage an die Landesregierung: Bei wie vielen Personen in Südtirol ist das Phänomen der Corona-Positivität mit Symptomatik nach erfolgter Impfung bisher aufgetreten?

LR Thomas Widmann berichtete, dass mit Stand 16. Juni 1.559 Geimpfte positiv getestet worden seien. Es fehle in den Daten aber die Aufschlüsselung zwischen 1. und 2. Dosis, was zur Einschätzung wichtig wäre.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (26)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • emma

    bei jeder neuen “ mutande“ ( unterhose ) brauchts a neue impfung, also nie unterhosen wechseln

  • cif

    1559 positiv getestet und keiner musste ins Krankenhaus?
    Seit wann beteiligt sich Unterholzner an der Impfkampagne?

    • mannik

      Eigentlich versucht er, als Impfgegner, die Impfung schlecht zu reden, aber es gelingt ihm genau das Gegenteil.

    • hubertt

      cif, viele mussten ins Krankenhaus und wegen der Impfung das Leben lassen. Vor der Impfung wurden auch symtomlose positiv getestet und ihr seid in Panik geraten, weil ihr allen Rattenfängern auf den Leim geht.

      • mannik

        Der nächste Schwurbler. Das Problem bei der Infektion waren gerade Positive ohne Symptome. Nach einem Jahr, dass man das wiederholt erklärt, treten Sie immer noch auf der Stelle?
        Bezüglich Tote durch Impfung: Quatsch. Über 3 Milliarden Impfdosen wurden bisher verimpft, in der WHO Datenbank sind knapp 6.000 VERDACHTSFÄLLE vermerkt. Ein Teil davon hängt sicher mit der Impfung zusammen, aber durch Vorbelastungen (wie bei den SVT-Todesfällen, bzw. aufgrund von Vorerkrankungen. Sie sind also nicht ursächlich mit der Impfung verbunden, sondern zeitlich. 3 Milliarden zu 6.000 Verdachtsfällen. Erkennen Sie die Größenordnung? 0,0002%

        • batman

          @mannik macht sich die Welt wie sie ihm gefällt und lässt sich dabei von keinem Schwurbler stören.
          Recht hat er, der mannik! 🙂

          • steve

            Sagt der der sich bei Verschwörungsspinnern informiert.
            Was meinst du warum die Wissenschaft so erfolgreich war: damit man nicht ständig auf Plapperer hereinfällt.
            In dem Sinne bist du ein Relikt des Mittelalters!

          • mannik

            Meine Welt besteht – zum Unterschied zu Ihrer – aus Fakten. Daher mach ich mir sie gerne so, realistisch. Was man von Ihrer Parallelwelt nicht behaupten kann. Sei haben eigentlich nur Glück, dass Sie in einer toleranten Gesellschaft leben. In einem etwas rigideren Staat, würden Sie schon lange in einer psychiatrischen Anstalt einsitzen.

        • cicero

          @mannik
          Laut der neuesten Zahlen des Paul Ehrlich Instituts kommt ein Toter auf 50.000 Geimpfte, wohingegen bei anderen Impfungen die durchgeführt werden 1-2 Tote auf 10 Millionen kommen.
          Schwere Nebenwirkungen mit Hospitalisierten ggf. mir schweren Folgeschäden betrifft jeden 5000endsten, auch das 20-50 mal mehr als bei allen anderen Impfungen.
          Verantwortlich dafür ist das Spike Protein das toxisch wirkt und in die Blutbahn gelangt und sich in Organen wie Leber Rückenmark und Eierstöcken ablagert.
          Bei den Toten sind aber das meiste alte Leute bei denen die Impfung sowieso nicht wirkt weil keine Immunantwort mehr kommt. Das sah man schon bei der Grippeimpfung. Also werden keine Toten verhindert wenn sich junge Leute impfen lassen, sie riskieren aber schwere noch unbekannte Neben – und Langzeitfolgen. Auch im nächsten Winter wird es wieder Tote wegen Atemwegserkrankungen geben, wie jeden Winter darunter auch Corona einfach weil die Immunantwort nicht mehr gegeben ist . Da hilft auch kein Lockdown.

  • ahaa

    Lustig ist wie Menschen auf was neues reagieren, es schönreden, empfehlen, den Wortlaut der Werbung übernehmen.
    Und alle anderen Meinungen als idiotisch, Trottel darstellen.
    Dem Pfarrer nicht glauben, den Politikern schon. Hatten sie vor 50 Jahren noch Angst vor Geister und beteten zu den guten….. Hilft nicht mehr das Kreuz, nein jetzt ist es Chemie.
    Intelligenz pur.

  • erich

    Sollte im Herbst die vierte Welle kommen und auf Grund auch der Impfverweigerer ein Lockdown notwendig werden, dann wünsche ich der Enzian Partei einen feuerfesten Helm.

    • ahaa

      Den Schuldigen hast schon, die Strafe dafür auch…. Geiszeskrank?

    • cicero

      Ich sage nur Schweden ohne Lockdown. Oder Florida, oder….,

      • mannik

        Schon wieder das Schwedenmärchen? In den meisten Ländern Europas sanken die Zahlen im Vergleich wesentlich deutlicher als in Schweden. Die 7-Tage-Inzidenz lag am Mittwoch bei 168, am Pfingstwochenende sogar bei 206 (in Deutschland liegt die aktuelle Inzidenz unter 50). Positiv getestet wurden 1.064.375 Menschen bei einer Einwohnerzahl von 10,2 Millionen. Gestorben sind 14.396 Menschen. Viele Expertinnen und Experten aus dem Gesundheitsbereich sind sich mittlerweile einig, dass es bei einem Lockdown gerade in der ersten Welle, wohl deutlich weniger Tote gegeben hätte und auch insgesamt viel weniger Neuinfektionen. Das haben auch der Ministerpräsident und Schwedens König verstanden, aber Sie weigern sich das zur Kenntnis zu nehmen.
        Zu Florida, Anfang März: „In den vergangenen sieben Tagen meldete der „Sunshine State“ 5149 Neuinfektionen und 129 Corona-Tote im TAGESSCHNITT! Florida stellt damit 8,1 Prozent der US-Fälle.“ Die Entscheidung ohne Rücksicht auf Verluste alles offen zu halten ist auch kein Wunder, ist doch Gouverneur Ron DeSantis Republikaner und Trump-Intimus. Nicht umsonst nennt man ihn in Florida „DeathSantis“.
        Sie sind wirklich auf dem besten Weg Yannis die Präsidentschaft der Liga der außergewöhnlich Beschränkten abzulaufen.

        • cicero

          1.Neuinfektionen sind noch lange keine Erkrankten.
          2. Der schwedische König hat sich für die unmöglichen Zustände in den Altenheimen entschuldigt die anfangs und nur anfangs viele Tote verursacht haben, wobei Schweden keine Ausnahme darstellt und z.B. Südtirol mehr Tote hatte als es Schweden im Verhältnis zur Einwohnerzahl hatte.
          3. Ihre Zahlen stimmen nicht , es fehlen die Zahlen der Toten und Geschädigten INGOLGE des Lockdowns in den betreffenden Ländern die einen solchen hatten. Die müssen zu den Coronatoten dazugezählt werden.

    • hubertt

      Erich, die 4. Welle kommt bestimmt, so wie die 3. , die 2. und die 1. gekommen ist. …. Aber vielleicht kommt dann bei vielen Geimpften die Todeswelle.

      • mannik

        Und wieder Unsinn. Bei euch Impfgegnern lässt sich ganz klar ein Muster entdecken: Ihr habt offenbar alle erfolglos die Schulbank gedrückt.
        Wenn man davon ausgeht, dass keine Impfung 100%igen Schutz garantiert (das tut keine und wurde auch nie behauptet, kein Medikament gibt übrigens eine Wirkungsgarantie), ist es sicher so, dass bei steigender Anzahl der Geimpften auch die Anzahl möglicher Todesfälle unter den Geimpften zunimmt, das ist reine Statistik, allerdings nicht wegen der Impfung sondern TROTZ der Impfung und noch dazu in wesentlich geringerem Ausmaß als unter den Ungeimpften.

  • dagobert

    Schon Zufall dass es kaum Todesfälle gibt seit die Älteren Leute geimpft sind…

  • florianegger

    ….und eines Tages werden wir alle sterben müssen, ob geimpft oder nicht.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen