Du befindest dich hier: Home » News » Der Pyjama-Eklat

Der Pyjama-Eklat


Weil Myriam Atz-Tammerle die rüpelhafte Wortwahl des designierten Präsidenten Maurizio Fugatti („Ou“) anprangerte, forderte ein Lega-Politiker sie auf, sich besser zu kleiden. „Denn wir sind hier nicht auf einer Pyjama-Party.“

Brigitte Foppa spricht von einem „erneuten Fall von Sexismus im Regionalrat“.

Die Opposition hat letztlich entschieden, die Aula zu verlassen, um die Wahl von Maurizio Fugatti zum neuen Präsidenten der Region zu boykottieren.

Was ist passiert?

Bei seiner programmatischen Erklärung forderte Fugatti einen Saaldiener in unflätiger Weise auf, still zu sein: „Ou.“

Die STF-Politikerin kritisierte die Wortwahl des Lega-Politikers scharf: Damit mache er alle schönen Worte zunichte. Man frage sich, ob jemand mit einem solchen Ton die Region nach außen vertreten könne.

Präsident Sepp Noggler erklärte, dass es eigentlich seine Aufgabe gewesen wäre, nicht die Fugattis, für Ruhe im Saal zu sorgen.

Daraufhin meldete sich der Leghista Denis Paoli zu Wort und vergriff sich ebenfalls im Ton: Paoli empfahl Atz-Tammerle einen besseren Kleidungsstil. „Wir sind hier nicht auf einer Pyjama-Party“, so seine Worte.

Brigitte Foppa forderte umgehend eine Entschuldigung des Abgeordneten, die aber nur halbherzig kam. „Es ist unerhört. Im Laufe der Sitzung flogen unflätige Ausdrücke jeder Art. Die Kolleginnen haben versucht, der Abgeordneten ihre Solidarität auszudrücken und solche Aussagen entschieden zurückzuweisen. So kann das nicht hingenommen werden, so kann es nicht weitergehen“, schimpft die Grüne.

Maria Rieder vom Team K sagt: „Diese halbherzige und nur von den Kollegen erzwungene Enrschuldigung hat nicht gereicht. Nach Abschluss der Debatte haben wir den Saal verlassen. Es ist unglaublich, dass die SVP das hinnimmt, ganz besonders die SVP-Frauen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (20)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen