Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Nur 200 Geimpfte

Nur 200 Geimpfte

Am „Open Vax Day“in Bozen nahmen nur rund 200 Personen teil – und das obwohl sämtliche Landesangestellte und Bozner angesprochen waren.

Es sollte der Auftakt für den großen Aufschwung in der Südtiroler Impfkampagne sein, doch stattdessen wurde damit bestätigt, dass die Impfbereitschaft drastisch zurückgegangen ist: Der „Open Vax Day“in Bozen.

Von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr wurden im ehemaligen Testzentrum am Magnago-Platz die Impfstoffe von Moderna und Johnson&Johnson verteilt. Einfacher hätte es der Sanitätsbetrieb der Bevölkerung nicht machen können: Vier Linien standen zur Verfügung, eine Vormerkung war zwar erwünscht, aber nicht notwendig. Zudem wurden im Vorfeld die Landesbediensteten angeschrieben, denen geraten wurde, das Angebot zu nutzen.

Doch all das nützte nichts. Am Ende kamen nur rund 200 bis 250 Personen zum „Open Vax Day“in Bozen. Nur in der ersten Stunde schien es so, als würde das Interesse groß sein. Doch der Andrang ging schnell zurück. Teilweise hatten die helfenden Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger minutenlang nichts zu tun, weil niemand in das Zentrum kam.

Damit bestätigt sich, dass die Zeit der großen Impfeuphorie vorbei ist. Zwar sind in Bozen relativ viele Personen bereits geimpft, wenn man aber bedenkt, wie viele Menschen in der Landeshauptstadt arbeiten und dass auch sämtlichen Landesangestellten geraten wurde, das Angebot zu nutzen, fällt die Bilanz mau aus.

Immerhin: Am Anfang befürchtete man, dass der Tag noch schlechter verlaufen würde, denn es hatten sich nur 100 Personen für die Impfung angemeldet.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (47)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen