Du befindest dich hier: Home » Kultur » Giuliano Carmignola

Giuliano Carmignola

Giuliano Carmignola: „A prince among Baroque Violinists“ (Foto: Gianni Rizzotti)

Am Sonntag, 27. Juni sind der bekannte Geiger Giuliano Carmignola und der Cellist Mario Brunello, der 2019 mit seiner Arcana-Einspielung der Bach Sonaten und Partiten auf dem Cello piccolo für Aufmerksamkeit sorgte, zu Gast beim Konzertverein Bozen.

Gemeinsam mit dem Ensemble Accademia dell’Annunciata unter der Leitung von Riccardo Doni präsentieren sie ein ebenso experimentelles wie originelles Programm.

Inspiriert von Vivaldis drei bestehenden Doppelkonzerten für Violine und Violoncello – einer ungewöhnlichen Verbindung in der Konzertliteratur des 18. Jahrhunderts – greifen sie diese Instrumentalkombination für Doppelkonzerte von Vivaldi und Bach auf (BWV 974 Transkription einer Cembalo-Sonate für Violoncello piccolo, Streicher und Basso Continuo und BWV 1060 für Violine und Oboe) und transponieren die zweite Solostimme eine Oktave tiefer für das Cello piccolo.

Die Zeitschrift Gramophone nannte Giuliano Carmignola „A prince among Baroque Violinists“, seine Interpretationen zeugen von einer  großen Leidenschaft und einem phantasiereichen freien innerlichen Ansatz. Seine Solokarriere begann er unter der Leitung namhafter Dirigenten wie Abbado, Inbal, Maag und Sinopoli und mit Auftritten in den bedeutendsten Konzertsälen. Danach arbeitete er mit Benedetti Michelangeli, Gatti, Marcon, Hogwood, Pinnock, Bolton, Norrington, Egarr, Antonini, Dantone, Brüggen, Koopman zusammen und mit den wichtigsten europäischen Klassik- und Barockorchestern. 2004 lanciert er mit Claudio Abbado das Orchestra Mozart, mit welchem er zahlreiche Konzerte und diverse Aufnahmen einspielt. Zu den zahlreichen Orchestern und Ensembles, mit denen er zusammenarbeitet zählen insbesondere I Virtuosi di Roma in den 70er Jahren, gefolgt vom Venice Baroque Orchestra, dem Orchestre des Champs-Élysées, der Academy of Ancient Music, der Accademia Bizantina, dem Concerto Köln, dem Orchestre de Chambre de Paris, dem Kammerorchester Basel und dem Ensemble Il Giardino Armonico.

Termin: Sontag, 27. Juni  – 18.00 Uhr – Konzerthaus

Die Karten können an den Kassen des Stadttheaters Bozen (Tel. 0471 053800) oder online unter www.konzertverein.org vorab erworben werden. Der Preis beträgt 25 Euro und für unter 26-jährige 5 Euro. Eine Ermäßigung gibt es zudem für Begleitpersonen (max. 2) von Jugendlichen unter 20 Jahren!

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen