Du befindest dich hier: Home » Kultur » Stagione estiva Don Bosco

Stagione estiva Don Bosco

Kulturstadträtin Chiara Rabini, Barbara Burgnara und Kulturlandesrat Giuliano Vettorato.

Mit Beginn am 26. Juni, wird 1 Monat lang ein vielseitiges hochkarätiges Kulturprogramm den Sommer im Semirurali Park von Bozen beleben.  Es ist wieder Zeit für die Veranstaltungsreihe „Stagione estiva Don Bosco 2021“ als Projekt der Cooperativa 19, vom Italienischen Kulturressort der Autonomen Provinz Bozen unterstützt, mit der Schirmherrschaft der Gemeinde Bozen, um auch Kulturveranstaltungen in die Peripherie Bozens zu bringen und die Sommerabende im Park zu animieren

Die Veranstaltungsreihe Don Bosco belebt den Semirurali Park in den Monaten Juni und Juli mit Musik, Theater und Tanzvorstellungen! Erstaufführungen, teilweise Neuproduktionen und viele Zusammenarbeiten mit den wichtigsten Festivals und Kulturinstitutionen des Landes machen diese Sommerkulturabende im Don Bosco Viertel zu unverzichtbaren Erlebnissen. Die Shows sind kostenlos und für Kulturliebhaber jedes Genres gedacht. Es ist eine gute Gelegenheit in der Sommerhitze zum Park zu spazieren und seine Schönheit in der Alessandria Straße zu entdecken und gleichzeitig hochwertige Kulturangebote im Freien und in Sicherheit zu erleben.

Die Abende haben wie jedes Jahr einen freien Eintritt aber aufgrund der besonderen Situation ist der Einlass auch dieses Jahr nur mit Reservierung via Mail an [email protected] und mit Schutzmaske erlaubt.

Das Merano Pop Symphony Orchester wird die Veranstaltungsreihe Don Bosco 2021 am 26. Juni um 21:00 mit dem Konzert QUEEN’S SYMPHONIC unter der Leitung von Roberto Federico eröffnen und mit dem “British Rock” Repertoire gestalten, welches zeitlos überzeugt.

Der Dirigent Roberto Federico wird das für diesen Anlass 45-köpfige Orchester – und drei Background Sängerinnen (der symphonische, der rhythmische und der elektrische Teil des Orchesters) – durch die bekanntesten Queen Balladen leiten, welche direkt von ihm für ein Symphonisches Orchester arrangiert wurden, der Original Arrangements des London Symphony Orchestra folgend.

Der Abend wird von Conter Forniture unterstützt und findet mit der Teilnahme von GEA, gegen Gewalt an Frauen statt.

 Der 2. Abend ist am 28. Juni um 21:00 Uhr dem Jazz gewidmet. Die gewohnte Zusammenarbeit mit dem Südtirol Jazzfestival Alto Adige durfte auch 2021 nicht fehlen. Sie taucht den Semirurali Park in den besten Klängen zeitgenössischer Jazzmusik ein.

Dieses Jahr für die Don Bosco Bühne eine Weltpremiere mit FLOATING – Reflections on Water vom Euregio Collective. Die Bühne wird  international besetzt sein und vom Dirigenten und Saxophonisten Damian Dalla Torre geleitet. Passend zum diesjährigen Thema des Südtirol Jazzfestival „Stromaufwärts“ widmen sich die drei Komponisten Damian Dalla Torre, Felix Römer und Richard Köster mit ihrem Werk „Floating – Reflections on water“ dem Element Wasser. Geschrieben für das fantastische Euregio Collective vertont das Stück die physikalischen und ästhetischen Eigenschaften der drei Aggregatzustände des Wassers: Flüssig, gasförmig und fest. Bei Regen wird das Konzert in der Pascoli Schule, Deledda  Str. 4 in Bozen stattfinden.
Weiter geht es am 7. Juli um  21:00  Uhr mit dem Jessie’s Way-Swing Band Konzert in Zusammenarbeit mit  Swingon Südtirol. Es ist die Leidenschaft für die afroamerikanische Musik des letzten Jahrhunderts (Anfang und Mitte), welche Gessica Zonta, auf der Bühne Jessie,  den Ausschlag gab, ihre Swing Band zu gründen. Ziel ist es für das Publikum die Zeit zurück zu drehen, an die aufregende Ära der Bälle zu erinnern, wo die Atmosphäre geprägt war von Glanz, Tanz und Unbeschwertheit.

Am dritten Abend unserer Veranstaltungsreihe geben wir allen großen Interpreten und Komponisten dieser Zeit, ob Swing oder Blues Raum. Let’s Swing!!

Bei Regen wird das Konzert in der Pascoli Schule, Deledda  Str. 4 in Bozen stattfinden.

4. Abend im Park- Mittwoch den 14. Juli um 21:00 Uhr „Quando la luna toccò la terra-„ Storytelling mit Martina Pisciali und Tommaso Zamboni-Akkordeon. Es ist unmöglich, dass der Mond die Erde berührt, genauso ist es unmöglich eine neue Heimat zu finden, wenn man aus einem Krieg flüchtet.  Jedoch…..wenn die Reise von Akkordeonmusik und von Erzählungen begleitet wird, kann alles geschehen. Eine Reise vom Orient in den Westen, frei erzählt, anlehnend an die geografische Balkanroute, seinen Flüssen, Mauern, Völkern und freiem Himmel. Jeder einzelne Schritt der Reisenden wird begleitet sein von den Geschichten der überquerten Länder, zwischen Tränen und  Gelächter, zugeschlagenen Türen und Segenswünsche bis zur letzten unerwarteten Strecke, den Dolomiten,  den blassen Bergen, so blass wie der Mond. Dieser Theaterabend am  4. Veranstaltungstag wurde 2018 von den Festivals “Raccontamiunastoria”- Internationales Storytelling Festival in Rom und “Storytelling Time” – Internationales  Storytelling Festival in Bozen auserwählt. Im selben Jahr wurden Auszüge  des Stückes im Radio bei Rai Südtirol, während  “Radio Cantastorie” des Sagapò Theaters und während der Veranstaltungen “Hap BZ”, der Gemeinde Bozen (2018, 2019) gezeigt.

Mit der Teilnahme von Volontarius Onlus  und der Aktion “Ein Essen anstatt des Eintrittsgeldes”. Bei Regen wird der Abend in der Pascoli Schule, Deledda  Str. 4 in Bozen stattfinden.

 Am Mitwoch, den 21. Juli um  21 :00 Uhr wird die Musik wider zum Protagonisten: Vom Klezmer zum Jazz über die Route tzigane mit  ZIGANOFF – Jazzmer Band.

Die ZIGANOFF – Jazzmer Band, besteht aus Südtiroler und Trentiner Musiker mit internationalem Niveau. Das Anliegen dieses Projektes der Jazzmer-Band Ziganoff ist es, die verschütteten Verbindungen zwischen Klezmer, den Anfängen des Jazz und dem Gipsie-Swing Manouchefreizulegen. Zum Ensemble, welches die Bühne am 5. Veranstaltungsabend rocken wird, gehören einmal der Initiator des Projekts, Renato Morelli,  sowie Michele Ometto (Gitarre), Fiorenzo Zeni (Saxophon), Christian Stanchina (Trompete), Rossana Caldini (Violine) und Gigi Grata (Tuba/Sousaphone). Der Name des Projektes ist mit der rätselhaften Figur Mishka Ziganoff verbunden. Dabei handelt es sich um einem Ziehharmonikaspieler, der Yiddisch sprach, in Odessa geboren wurde, nach New York auswanderte, wo er in diversen Formationen Klezmer und Jazz spielte. Von ihm stammt die legendäre Einspielung von  1919 »Koilen«, einem Stück, welches als Urform des Partisanenliedes Bella Ciao gilt. Bei Regen wird das Konzert in der Pascoli Schule, Deledda  Str. 4 in Bozen stattfinden.

 Am sechsten Abend Bühne frei für den Tanz: 27. Juli um  21 :00 Uhr Graces – Tanzaufführung der Choreografin Silvia Gribaudi in Zusammenarbeit mit  dem Festival Tanz Bozen. Graces steht für die drei Grazien, Sinnbild des Klassizismus und der Schönheit, wie sie einst Antonio Canova in Stein meißelte. Die Turiner Choreografin Silvia Gribaudi nimmt die Grazien zum Anlass, nicht ohne Ironie und Humor, um sich mit den Stereotypen und Proportionen in der Ästhetik von Geschlechterrollen zeitgenössischer Tanzaufführungen auseinanderzusetzen. Das Thema Schönheit als künstlerische Parabel hat sich die Choreografin seit jeher auf die Fahnen geschrieben, spätestens seit dem Solostück R.OSA, das 2019 bei Tanz Bozen präsentiert wurde. Graces, das in den vergangenen Saisonen bereits zum Kult avancierte und als „Beste Italienische Produktion“ den D&D-Award einfahren konnte, entfaltet das Thema in Form einer anthropologischen Erforschung des Heute. Wenn die Schönheit im Klassizismus noch in der Harmonie der Form lag, wo finden wir diese Harmonie heute? Mit drei Grazien, die von Männern dargestellt werden, demontiert Gribaudi sowohl Tabus als auch klassische Schönheitsideale, zu Gunsten ganz normaler Körper, die jenen vom Tanz geformten Körpern trotzen.(Text: Tanz Bozen / Stiftung Haydn)

Für dieses Wiedersehen mit Silvia Gribaudi in Bozen wollte die Veranstaltungsreihe  Don Bosco, in Zusammenarbeit mit dem Tanz Bozen Festival einen 2-tägigen Workshop für Erwachsene organisieren, auch jenen ohne Vorkenntnisse und Tanzerfahrungen aber mit großer Lust die Komfortzone zu verlassen. Für Infos zum Workshop: [email protected]

Die Abschlussveranstaltung am 30. Juli um 21:00 Uhr „Inventarsi una città“Eine Stadt erfinden-ein Theaterabend in Zusammenarbeit mit Teatro Stabile von Bozen. Eine  Theatererzählung mit Francesco Niccolini für die Stadt Bozen. Gemeinsam mit jungen Südtiroler Schauspielern wird Francesco Niccolini, zum Abschuss der Veranstaltungsreihe Don Bosco 2021, die komplexe circa 100-jährige Geschichte dieser Stadt und seinem Land in verschiedenen Etappen erzählen. Es wird eine Chorale Erzählung mit verschiedenen Stimmen sein, wo die Vielfalt immer Reichtum bedeutet, um eine Gegenwart und Zukunft zu skizzieren, in der die Identität eines Territoriums nicht mit Nationalflaggen übereinstimmt, jedoch es wichtig ist über das Meer und auch über die Berge zu schauen. Der Abend wurde mit geschichtlicher Recherche von Luca Fregona, Ennio Marcelli, Guido Margheri und Carlo Romeo realisiert.

Mit der Teilnahme vom Verband Ariadne. Bei Regen wird der Theaterabend im Theater Cristallo, Dalmatien  Str. 30 in Bozen stattfinden.

Es gibt für jeden Geschmack etwas, also geht raus und kehrt in den Semirurali Park ein! Ein Projekt der Cooperativa 19, vom Italienischen Kulturressort der Autonomen Provinz Bozen unterstützt, mit der Schirmherrschaft der Gemeinde Bozen.

Die Veranstaltungsreihe Don Bosco 2021 ist Teil des Projektes “Semirurali Social Park”, wo sich mehr als 20 Vereine des Stadtviertels Don Bosco beteiligen um den Semirurali Park aufzuwerten, – ein Gemeinwohl, das uns am Herzen liegt.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen sind auf dem eigens dafür eingerichteten Blog unter www.stagionedonbosco.it (oder FB: Stagione Estiva Don Bosco) auch auf die Schlechtwettervariante aktualisiert nachzulesen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen