Du befindest dich hier: Home » Sport » Vertrag für Berger

Vertrag für Berger

Der HC Pustertal hat den jungen Stürmer Simon Berger unter Vertrag genommen. Der Verein will auch den einheimischen Spielern Verantwortung übertragen.

Beim HC Pustertal schreitet die Kaderplanung für die historische erste Saison in der „ICE Hockey League“ weiter voran. HCP-Neo-Präsident Erich Falkensteiner unterstützt die Erstellung eines konkurrenzfähigen Kaders, und dabei auch den einheimischen Spielern Verantwortung zu übertragen.

Simon Berger – Jahrgang 1999 – erhält einen Vertrag für die Saison 2021/22.

Der groß gewachsene Stürmer liefert seit Jahren verlässliche Arbeit auf der Centerposition ab. Berger geht dabei auch dorthin, woes „weh tut“, hilft hinten aus und wird wie zuletzt in der Alps Hockey League zu den durchaus unangenehmen Gegenspielern zählen.

Simon hat beim HC Pustertal Junior begonnen, die Schlittschuhe zu schnüren und kam über den Umweg Sterzing und Bad Tölz 2017 zurück zum HC Pustertal. Der Linksschütze konnte sich zuletzt mehrmals in den erweiterten Kreis der Nationalmannschaft spielen und wird auch im Konzept von Luciano Basile eine Schlüsselrolle einnehmen: „Simon ist vielseitig einsetzbar, kann Mittelstürmer und bei Bedarf auch als Flügel spielen. Er ist jung, hungrig und ist somit ein wichtiger Teil der Zukünft des HC Pustertal. Deshalb bin ich zummsane mit Verein und Fans froh, dass Simon das Abenteuer mit uns angeht.“

Berger bereitet sich bereits per Trockentraining auf die neue Saison vor und sagt: „Wir wollen allen zeigen, dass der HC Pustertal in der ICE mitspielen kann. Ich freue mich Teil dieser neuen Ära zu sein!“

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen