Du befindest dich hier: Home » Kultur » Duo Tianwa Yang und Nicholas Rimmer

Duo Tianwa Yang und Nicholas Rimmer

Duo Tianwa Yang und Nicholas Rimmer (Foto: Andrej Grilic)

Das Duo Tianwa Yang und Nicholas Rimmer spielt am 11. Juni im Konservatorium Bozen die zweite Violinsonate von Brahms und Bartók, sowie die Kreutzersonate von Beethoven.

Mit großer Souveränität, kompromisslosem Musikverstand und hinreißenden Interpretationen hat Tianwa Yang sich in kürzester Zeit einen Platz in der Riege der maßgeblichen Geigerinnen erspielt. Die Violinkonzerte von Wolfgang Rihm und Jörg Widmann und die Arbeit mit zeitgenössischen Komponisten liegen ihr dabei ebenso am Herzen wie die „Klassiker“ von Beethoven, Brahms, Bruch, Prokoffiew, Sibelius und Tschaikowsky. Ihre tiefgründige Beschäftigung mit der Musik und ihr authentisches, gleichermaßen in sich Ruhendes wie elektrisierendes Spiel, wurde mit zahlreichenden Preisen (u.a. ECHO Klassik „Instrumentalistin des Jahres“, Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik) ausgezeichnet.

 

Geboren und aufgewachsen in Peking, erhielt Tianwa Yang im Alter von vier Jahren ihren ersten Geigenunterricht und gewann anschließend zahlreiche Wettbewerbe. Als Zehnjährige wurde sie von Lin Yaoji ins Musikkonservatorium ihrer Heimatstadt Peking aufgenommen, mit 13 Jahren spielte sie die 24 Capricen von Niccolò Paganini auf CD ein. 2003 kam sie über ein Stipendium zum Kammermusikstudium nach Deutschland und legte damit den Grundstein für ihre Karriere in Europa. Tianwa Yang dankt Lin Yaoji, Jörg-Wolfgang Jahn und Anner Bylsma, die ihre künstlerische Entwicklung begleitet und wesentlich geprägt haben. Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet Tianwa Yang seit 2015 an der Hochschule der Künste Bern. 2018 wurde sie auf eine Professur an die Hochschule für Musik Würzburg berufen.

Nicholas Rimmer, 1981 in England geboren, studierte Klavier an der Hoch-schule für Musik und Theater in Hannover bei Christopher Oakden und Musikwissenschaft an der Cambridge University. Er rundete seine kammermusikalische Ausbildung bei Wolfram Rieger und dem Alban Berg Quartett ab.

Rimmer konzertierte auf namhaften Bühnen wie der Londoner Wigmore Hall, dem Münchner Gasteig, der Tonhalle Zürich und der Berliner Philharmonie.  Als Solist spielte er u.a. mit der NDR Radiophilharmonie, den Hamburger Symphonikern, der Manchester Camerata und dem Auckland Philharmonia Orchestra. Er war zu Gast bei den renommierten Festivals in Aldeburgh, Schleswig-Holstein, Schwetzingen, Ludwigsburg, Grafenegg, bei der Musikwoche Hitzacker, beim Boswiler Musiksommer, beim Heidelberger Frühling und beim Lucerne Festival. In der kommenden Saison stehen u.a. eine USA-Tournee und Auftritte beim Lockenhaus-Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und beim West Wicklow Festival (Irland) auf dem Programm.

Zu seinen Einspielungen zählen Aufnahmen mit Nils Mönkemeyer, ausgezeichnet mit dem Echo Klassik 2009. Seine Einspielung der kompletten Werke für Violine und Klavier von Wolfgang Rihm mit Tianwa Yang wurde mit dem Diapason d’Or, dem Pizzicato Supersonic Award und dem International Record Review ‚Outstanding‘ Award ausgezeichnet. Nicholas Rimmer hat eine Solo-CD mit Werken von Richard Strauss eingespielt, außerdem eine mit Werken von Haydn, Beethoven, Byrd, Poulenc u.a. In Kürze wird eine CD mit Werken von Clementi erscheinen.

Zu seinen festen Ensembles gehören das Duo mit der Geigerin Tianwa Yang , das Trio Gaspard (Jonian Ilias Ka-desha, Violine und Vashti Hunter, Violoncello) und das Trio Belli-Fischer-Rimmer in der einzigartigen und experimentellen Besetzung Posaune-Percussion-Klavier. Mit Johannes Fischer ist außerdem ein Stummfilm-Projekt in Planung. Zu seinen weiteren Kammermusikpartnern zählen Nicolas Altstaedt, Sebastian Manz, Maximilian Hornung, Gabriel Schwabe und das Quatuor Hermès.

Das Duo spielt am 11. Juni jeweils die zweite Violinsonate von Brahms und Bartók, sowie die Kreutzersonate von Beethoven.

Termin: Freitag, 11. Juni  – 19.30 Uhr – Konservatorium Bozen.  Zutritt zum Konzert nur mit Vorweis der grünen Bescheinigung und FFP2-Maske!  Für das Konzert ist eine Reservierung erforderlich: Stadttheater Bozen, Tel. 0471 053800 oder [email protected]

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen