Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Jeder Auftrag zählt“

„Jeder Auftrag zählt“

Foto: lvh

Jeder Auftrag zählt: Das wird besonders in schwierigen Monaten deutlich. Umso erfreulicher ist, dass die Abteilung Hochbau und technischer Dienst des Landes Südtirol wieder ein Dreijahresprogramm für Bauvorhaben veröffentlicht hat. Der lvh Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister ist sehr erfreut. 

Die Abteilung Hochbau und technischer Dienst des Landes Südtirol hat kürzlich wieder ein Dreijahresprogramm für die durchzuführenden Arbeiten veröffentlicht. Über die Veröffentlichung der Bauvorhaben und die gute Zusammenarbeit ist lvh-Präsident Martin Haller sehr erfreut: „Dies bietet den kleinen und mittleren Betrieben eine tolle Möglichkeit. Sie können vorab die geplanten Bauprogramme einsehen und anschließend um die Einladung zum Auftragsverfahren ansuchen. Somit haben sie auch genügend Zeit sich eventuell mit anderen Betrieben zusammenzuschließen, um Aufträge gemeinsam zu stemmen.“

Die öffentlichen Aufträge sind zurzeit wichtiger denn je. Sie bringen den Betrieben neue Aufträge und stärken zugleich die lokale Wirtschaft. Bei den im Hochbauprogramm angeführten Projekten handelt es sich um gänzlich neu zu realisierenden Bauvorhaben, wie auch um Erweiterungen und Umstrukturierungen von bestehenden Gebäuden. Die Verwirklichung eines öffentlichen Bauvorhabens sieht mehrere Phasen vor: Programmierung des Bauvorhabens, Projektierung, Bauleitung, Planung (Vorprojekt, Ausführungsprojekt, Detailplanungen), Vergabe der entsprechenden Arbeiten und Lieferungen, Verwirklichung des Bauvorhabens sowie verschiedene technische und verwaltungstechnische Abnahmen.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • perikles

    Völliger Unsinn…die Handwerker haben volle Bücher über 2022 hinaus…die Baukonjunktur ist total überhitzt, nur noch weiter steigende Rohstoffpreise können dem Bauwahn ein Ende bereiten.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen