Du befindest dich hier: Home » News » Bald sind wir weiß

Bald sind wir weiß

Foto: 123RF

Das lange Warten hat ein Ende: Am 21. Juni wird auch Südtirol zur weißen Zone. Doch LR Thomas Widmann mahnt vor Übermut. 

Ende Juni ist ganz Italien weiße Zone. Dies teilte Gesundheitsminister Roberto Speranza gestern nach der Vorstellung des neuesten Monitoringberichts zur Infektionslage mit. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stiefelstaat ist mittlerweile auf 32 gesunken, auch der Rt-Wert beträgt nur noch 0,68. „Die Pandemie ist aber noch nicht zu Ende – wir machen einen Schritt nach dem anderen“, betonte Speranza.

Am kommenden Montag wechseln vier weitere Regionen von der gelben in die weiße Zone: Es sind dies die Abruzzen, Ligurien, Venetien und Umbrien. Friaul-Julisch Venetien, Sardinien und Molise sind schon seit einer Woche weiß. Am 14. Juni folgen die Lombardei, Latium, Piemont, Apulien, Emilia-Romagna und die Autonome Provinz Trient. Südtirol muss noch bis zum 21. Juni warten. Das Aostatal wechselt am 28. Juni als letzte Region in die Zone mit den wenigsten Beschränkungen.

Voraussetzung, um weiß werden zu können, ist eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50, die man drei Wochen in Folge aufweisen muss. Südtirol hat die Schwelle in dieser Woche zum ersten Mal unterschritten: Die Inzidenz liegt aktuell bei 41.

In den weißen Zonen gelten im Grunde genommen nur noch die AHA-Regeln: Es gibt dort weder eine nächtliche Ausgangssperre noch weitreichende Beschränkungen für die sozialen und wirtschaftlichen Aktivitäten. Spielsalons und Diskotheken können aufsperren, auch Hochzeitsfeiern sind wieder erlaubt – allerdings nur mit einem Corona-Pass. Für die Gastlokale gilt nur noch im Innenbereich eine Personenobergrenze pro Tisch (sechs Personen bzw. acht Personen aus zwei Haushalten).

Sanitätslandesrat Thomas Widmann betont: „Die Voraussetzungen für die weiße Zone sind gegeben. Wir müssen jetzt aber drei Wochen lang eine Inzidenz unter 50 aufweisen. Ein Tag, an dem wir drüber sind, würde alles zunichte machen. Deshalb ist es wichtig, dass sich die Bevölkerung weiterhin strikt an die Regeln hält. So kommen wir gut durch den Sommer.“ (mat)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen