Du befindest dich hier: Home » Kultur » Pergolesi, Vivaldi und Telemann

Pergolesi, Vivaldi und Telemann

Mezzosopranistin Lucia Napoli

Am Sonntag, den 6. Juni, laden der Musikverein Meran, der Verein „Ars Organi“ und die Evangelische Gemeinde Meran zu einem Barockabend in der Meraner Evangelischen Kirche ein mit Sängern und Musikern, die sich auf das alte Repertoire spezialisiert haben .

Die Sopranistin Cristina Fanelli und die Mezzosopranistin Lucia Napoli werden das berühmte „Stabat Mater“ von Pergolesi aufführen, das letzte Werk des Komponisten und ein großartiges Beispiel für Ausdruckskraft, psychologische Durchdringung und stilistische Reinheit. Paola Ventrella wird auf der Erzlaute das Vivaldis Concerto RV93 spielen. Ausserdem steht auf dem Abendprogramm das Concerto a quattro in d-Moll von Telemann, das unter der Leitung von Rossella Croce, die bei dieser Gelegenheit als Konzertmeister zu Gast ist, aufgeführt wird. Begleitet werden die Solisten vom Ensemble Meranbaroque, das sich aus Instrumentalisten mit internationaler Erfahrung zusammensetzt und von seinem Gründer, unter der Leitung von dem Meraner Dirigenten und Organisten Stephan Kofler.

Einführung in das Programm in Zusammenarbeit mit dem Centro Studi e Ricerche „A. Palladio“.

(20.00 Uhr – begrenzte Plätze – Eintritt nur mit grünem Pass und FFP2-Maske)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen