Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Prozession mit Maske

Prozession mit Maske

Die Prozessionen an Fronleichnam und zum Herz-Jesu-Fest sind unter Einhaltung der Covid-Vorschriften erlaubt.

In den kommenden Tagen stehen in den Pfarreien verschiedene Prozessionen an, vor allem an Fronleichnam und zum Herz-Jesu-Fest.

n einer amtlichen Mitteilung schreiben Bischof Ivo Muser und Generalvikar Eugen Runggaldier, dass die Prozessionen unter Einhaltung der Covid-Vorsichtsmaßnahmen erlaubt sind.

Im amtlichen Schreiben der Diözese wird daran erinnert, dass das italienische Innenministerium im Juni 2020 das Abhalten von Prozessionen erlaubt hat. Diese Erlaubnis gilt nach wie vor.

Im selben Dekret wird allerdings eindringlich darauf hingewiesen, dass ausnahmslos die Covid-Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten sind, vor allem die vorgeschriebenen Abstände, das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes, die Hygiene der Hände.

Zudem wird im Dekret betont, dass jede Art von Menschenansammlungen zu vermeiden ist, damit es nicht zu Ansteckungen kommen kann.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • batman

    Der neue Heilsbringer heißt jetzt Bill.

    • johnny_

      Und du bist einfach nur ein dummer, dummer, dummer Mensch. Möge Bill mit dir sein.

      • kirke

        Zum Glück sind immer die Anderen verblödet.
        Besonders schlau glauben die zu sein, die ständig den Käse wiederholen der ihnen aus allen Medien eingeflößt wird und die glauben sie müssten Anderen erklären wie Gesundheit zu funktionieren hat.
        Wir werden ja sehen, wie sich dieser neue Impfstoff auswirkt und ob er 2023, sobald die Testphase abgeschlossen ist eine reguläre Zulassung erhält oder nicht.

        • sougeatsnet

          @kirke du scheinst besonders schlau zu sein. Biontch hat in der EU eine „bedingte Zulassung“ beantragt und erhalten. Bei einer solchen Zulassung, die zunächst auf ein Jahr befristet ist, werden die fehlenden Unterlagen mit einer Auflage nachgefordert . Sind die Auflagen erfüllt, geht sie in eine reguläre Zulassung über. Also nix mit 2023. Es gibt wohl kaum andere Medikamente, welche an mehr Probanden getestet werden.
          Informieren ist besser als Unfug verzapfen.

  • iatzreichts

    Wahnsinn! Maske mocht schun drinnen kuan Sinn, draußen isch sie a Verbrechen an dr Menschheit!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen