Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Nachtrennen

Das Nachtrennen

Foto: Mosna

In der Bozner Altstadt geht am Pfingstsamstag der BOclassic Südtirol erstmals als Nightrun über die Bühne.

Die beliebte Top7-Laufserie wird am Pfingstsamstag, 22. Mai in den frühen Abendstunden mit der zweiten Etappe fortgesetzt.

In der Bozner Altstadt geht dann der BOclassic Südtirol erstmals als Nightrun über die Bühne, der für die Hobbyathletinnen und -athleten heuer zudem fast fünf Monate später stattfindet, als gewohnt. Der erste Startschuss fällt um 19 Uhr, wenn die Jugendkategorien (U16, U18) den 1,25 Kilometer langen Rundkurs zwei Mal in Angriff nehmen.

Im Anschluss an die Jugendkategorien wird es ab 19.20 Uhr für den ersten Startblock der allgemeinen Altersklasse ernst. Sie müssen die 1,25 Kilometer lange Schleife vom Waltherplatz und durch die Silbergasse, über den Obstplatz und durch die Lauben, vorbei am Rathausplatz, in die Weintraubengasse, die Laurinstraße und über die Bahnhofsallee zurück zum Startpunkt insgesamt vier Mal bewältigen. Um 20 Uhr ist der Start des zweiten Blocks vorgesehen.

Das gesamte Rennen, das traditionsgemäß von Bozens Ex-Bürgermeister Luigi Spagnolli und vom amtierenden Vize-Bürgermeister Luis Walcher kommentiert wird, findet unter großen Sicherheitsvorkehrungen statt. Im Start- und Zielbereich wird etwa darauf geachtet, dass die Mindestabstände eingehalten werden. Außerdem ist auf den ersten 500 Metern das Tragen einer Maske Pflicht. „Für die Teilnahme an unserem Rennen braucht es den sogenannten Green Pass, bzw. Corona Pass Südtirol. Wer nachweislich getestet, geimpft oder genesen ist, der darf beim BOclassic Südtirol an den Start gehen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich direkt vor Ort einem Antigen-Test zu unterziehen“, heißt es von Seiten der Veranstalter vom Läufer Club Bozen Raiffeisen.

Schlägt Hannes Perkmann in Bozen zurück?

Für den BOclassic Südtirol Nightrun haben einige Spitzenathleten aus Südtirol gemeldet. So ist mit Michael Hofer vom ASV Deutschnofen der Sieger des Half Marathon Meran-Algund mit von der Partie, der deshalb auch die Gesamtwertung der Top7-Laufserie anführt. Der Sarner Hannes Perkmann, in Meran bei seiner Halbmarathon-Premiere auf dem zweiten Platz gelandet, wird versuchen, dieses Mal die Ziellinie vor Hofer zu überqueren. Spitzentriathlet Matthias Steinwandter, der in Meran den 12,5 km langen Fitness Run für sich entscheiden konnte, kommt in Bozen ebenfalls für ein Spitzenresultat in Frage.

Bei den Frauen könnte es in der Landeshauptstadt zu einem Generationenduell kommen. Auf der einen Seite die erfahrenen Petra Pircher (ASC Laas) und Christina Teissl (ASD Südtirol Team Club), auf der anderen die „jungen Wilden“ Francesca Tonin (Calcestruzzi Corradini Excel) und Lara Vorhauser (ASV Sterzing Volksbank). Für Spannung ist beim BOclassic Südtirol also zur Genüge gesorgt.

Kurzentschlossene haben übrigens noch die Möglichkeit, am BOclassic Südtirol Nightrun teilzunehmen.

Sie können sich bis Freitagmittag auf der offiziellen Webseite der Veranstaltung www.boclassic.itfür das Traditionsevent einschreiben.

Top7-Laufserie 2021, die Termine im Überblick

Samstag, 22. Mai: BOclassic Südtirol Nightrun (Bozen)

Samstag, 17. Juli: Reschenseelauf (Reschen)

Samstag, 28. August: Südtiroler Erdäpfllauf (Bruneck)

Sonntag, 26. September: Soltn Berghalbmarathon (Jenesien)

Samstag, 23. Oktober: AgeFactor-Run (Branzoll)

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen