Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Der Sparer wird bestraft“

„Der Sparer wird bestraft“

Foto: 123RF.com

Was Prader-Bank-Gründer Josef Prader den Bürgern und Unternehmen angesichts der aktuellen Zinsen und Inflation rät.

von Heinrich Schwarz

Vor einem Monat habe er noch nicht gedacht, dass das Thema Inflation so an Aktualität gewinnen wird, sagte Josef Prader gestern in einem Live-Video zum Thema Inflation und steigende Zinsen. Laut dem Gründer der Prader Bank in Bozen ist das Thema brandaktuell. Die Menschen seien verunsichert.

Was die Zinsen betrifft, verweist Prader auf das Jahr 2008, als das Zinsniveau noch bei rund fünf Prozent gelegen habe. Nun seien die Zinsen auf Bankeinlagen aber seit vielen Jahren sehr niedrig oder sogar negativ. „Inzwischen gibt es in Europa Zinstendenzen nach oben. Das halte ich für eine gesunde Entwicklung“, sagt Josef Prader.

Gleichzeitig werde die wirtschaftliche Entwicklung aber sehr stark von den Zentralbanken gesteuert, die nach wie vor enorme Geldmengen in den Markt pumpen und das Zinsniveau so weiter niedrig halten. „Das“, so der Bankier, „löst unter Normalbedingungen sicherlich einen Inflationsschub aus, wie es ihn in den USA mit plus 4,2 Prozent auch schon gibt.“

MEHR ZU DIESEM THEMA LESEN SIE IN DER DONNERSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen